Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Telekom nimmt Stellung zu Störungen bei der Umstellung auf einen IP-Anschluss
Die Telekom will bis 2018 alle Telefonanschlüsse auf IP-Technologie umstellen. Doch laut Medienberichten kann es aktuell bei der Umstellung zu technischen Problemen kommen, Kunden können nicht telefonieren. Wir haben bei der Telekom nachgehakt.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #31  (Permalink
Alt 19.05.2013, 00:51
Nenunikat Nenunikat ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.07.2007
Beiträge: 2.416
Standard AW: Boykott

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Vielleicht hast du mich falsch verstanden, die Batterie/Akku sollten schon eingelegt sein, wie z.B. bei Radioweckern, Rauchmeldern usw. das üblich ist und ein regelmäßiges kontrollieren/auswechseln (kann auch wie bereits erwähnt vom Gerät überwacht werden) ist natürlich Voraussetzung und wer darauf wert legt beachtet das auch.
Ich verstehe überhaupt nicht den Widerstand gegen eine solche Lösung...
Die Notversorgung geht nur, wenn sie durchgehend durchgehalten wird.
Da reicht es leider schon aus, wenn Akkus in den KVZ/MFG mal nicht mehr lange durchhalten und schon ist keine Verbindung mehr möglich.
Genau so etwas konnte bei uns im Ortsnetz mit der HYTAS-Technik erlebt werden: Am betroffenen Standort war nach einer halben Stunde die Technik im MFG nicht mehr nutzbar...
__________________
"Grenzen gab es gestern" - heute gibt es Verhinderungen ...
Weg mit dem Kein-Empfang-Troll? Das schafft ihr nicht!
Kein Netz, wenns drauf ankommt...
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 19.05.2013, 01:04
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.329
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Boykott

Zitat:
Zitat von Nenunikat Beitrag anzeigen
... Genau so etwas konnte bei uns im Ortsnetz mit der HYTAS-Technik erlebt werden: Am betroffenen Standort war nach einer halben Stunde die Technik im MFG nicht mehr nutzbar...
Mit einem BL-5C würde eine FritzBox wohl auch nicht länger durchhalten können...

Auch hier haben wir HYTAS-Technik, aber seit Mitte der 90er war ein Stromausfall noch nie länger als 1min, und die Stromausfälle kann ich seit dem immer noch an einer Hand abzählen...

Auf dem Lande kann das gerade bei Freileitungen natürlich etwas anders aussehen...
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 19.05.2013, 11:52
michae-e michae-e ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 208
Provider: Telekom
Bandbreite: 63679kbits
Standard AW: Boykott

Habt ihr eigentlich bei der Diskussion um die Notfalltelefonie mal gefragt, wie viele noch ein schnurgebundenes Telefon haben? Bei Stromausfall geht nämlich auch die Basisstation der ganzen schnurlosen nicht mehr. Damit ist diese Diskussion eigentlich hinfällig. Ich z.B. möchte auf den Schnurloskomfort nicht mehr verzichten.
Dazu kommt, das die Telekom für das Erreichen dieses Zieles erstmal alle Anschlüsse so ausbauen muß, das es kein DSL Light mehr gibt. Aus diesem Grund kann ich mich auch beruhigt zurück lehnen. Bei uns hier ist keine Aussicht auf Ausbau- leider.

michae-e
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 19.05.2013, 11:57
fumpi fumpi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.10.2007
Beiträge: 2.169
Provider: T-Com
Bandbreite: VVDSL50 BNG
Standard AW: Boykott

ähm schon mal in den AnnexJ Thread gekuckt?

Zitat:
C&S Comfort IP ohne Splitter-Bestellungs-Quelltext: name="BasketDSLMatNr" value="89752980"
AB: "DSL 2000 RAM ohne Splitter (1)" -> Fixed-384-Rückfall-Profil (brutto 448 down / 288 up), 2jr
klar wird es mit nen ALL-IP auch mit DSL-ultralight geben ...
__________________
Gegen ALLIP Aus folgenden Gründen: Klick
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 19.05.2013, 12:12
michae-e michae-e ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 208
Provider: Telekom
Bandbreite: 63679kbits
Standard AW: Boykott

Es mag sein, das es dort auf dem Papier steht. glauben tue ich das erst, wenn mich die Telekom diesbezüglich anschreibt. Außerdem wurde mir von einem Telekomtechniker (Servicekunde bei meiner Firma) bestätigt, das IP Telefonie bei uns hier nicht funktioniert, solange diese miese Leitung in unseren Ort liegt.

michae-e
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 19.05.2013, 13:10
fumpi fumpi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.10.2007
Beiträge: 2.169
Provider: T-Com
Bandbreite: VVDSL50 BNG
Standard AW: Boykott

mit dem 64 kbit/s Upload und vollen 90 ms Interleaving nicht. Aber mit dem 288er mit Lowinterleaving wäre das durchaus möglich. Zum Surfen kommste dann zwar nicht mehr, aber telefonieren geht zumindest *hust*

Wenn du vom der Telekom 384 geschalten bekommt, dann kannste dir sicher sein, das bei den Dämpfungsvorgaben auch sicher 384/288 funzt.
__________________
Gegen ALLIP Aus folgenden Gründen: Klick
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 19.05.2013, 13:30
michae-e michae-e ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 208
Provider: Telekom
Bandbreite: 63679kbits
Standard AW: Boykott

Da muß ich dich enttäuschen. Wir haben hier nur 448/96kbit. Deswegen geht auch keine IP Telefonie.
Aber wenn die Telekom ihr hochgestecktes Ziel erreichen will, wird es vielleicht doch noch was mit dem Ausbau auf dem Lande. (man darf ja noch träumen)

michae-e
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 19.05.2013, 13:34
fumpi fumpi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.10.2007
Beiträge: 2.169
Provider: T-Com
Bandbreite: VVDSL50 BNG
Standard AW: Boykott

Dann sind die Ports in der VST noch nicht AnnexJ fähig. Sobald die das sind, geht dann auch das extrem schnelle 384/288 kbit/s (netto) ohne weiteren Ausbau.
__________________
Gegen ALLIP Aus folgenden Gründen: Klick
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 19.05.2013, 14:52
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.329
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Boykott

Zitat:
Zitat von michae-e Beitrag anzeigen
Habt ihr eigentlich bei der Diskussion um die Notfalltelefonie mal gefragt, wie viele noch ein schnurgebundenes Telefon haben?
Selbstverständlich... das ist aber nicht das Problem des TK-Anbieters!
Wer Interesse an ausfallsicherer Telefonie/Internet hat kümmert sich auch darum und betreibt z.B. seine DECT-Mobilteile direkt am USV versorgten IAD... oder hält ein Schnur gebundenes Telefon parat. Ich sehe sowieso nicht ein warum man noch zusätzlich eine DECT-Basis neben den DECT-fähigen IAD stellen muss...
Mit Zitat antworten
  #40  (Permalink
Alt 19.05.2013, 15:44
Roboterfreak Roboterfreak ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.04.2005
Beiträge: 4.150
Standard AW: Boykott

Naja, wer das so handhabt, kann seinen Router auch an die USV anschließen.

Da brauchen doch nun die Hersteller oder gar TK Unternehmen nichts anbieten?
__________________

Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Boykott ? Babyface Newskommentare 1 13.11.2010 02:08
CD/DVD-Kauf Boykott THE EYE Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 7 10.09.2003 17:44
Epson Drucker startet Boykott... Chillkröte Hardware 1 09.04.2003 17:58
Boykott gegen zu hohe Spielepreise Lord Vader Software 13 14.10.2002 22:41
T-Kom Boykott desperado phil Sonstige Anbieter und Archiv 1 16.02.2001 20:00


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:28 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.