#21  (Permalink
Alt 10.02.2018, 15:48
phonefux phonefux ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 2.190
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Nicht dürfen in dem Sinne, dass es eine freiwillige Selbstverpflichtung der Telekom gibt, nach durchgeführtem Markterkundungsverfahren, in dem die Telekom kein Interesse an einem Ausbau angemeldet hat, später nicht eigenwirtschaftlich auszubauen. Das ist auch schon von Anfang 2017 meine ich.

Unter dem Link finde ich für deinen Ort auch nur Förderungen für FTTB/H-Anschlüsse von einer Schule und einem Gewerbegebiet für zusammen 300 k€, nicht aber vom sonstigen Ausbau des Ortes.
Mit Zitat antworten
  #22  (Permalink
Alt 10.02.2018, 16:01
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 2.454
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Selbst wenn es so wäre, dass die Telekom sich erst nach der Gemeinde zum Ausbau entschlossen hat: dieses Verhalten ist absolut nachvollziehbar, wirtschaftlich vernünftig und damit auch zu erwarten.
Ich kenne solche Ausbauvorhaben in dem Stil, das eine Mindestzahl an Nutzern zusammenkommen muss, damit gebaut wird. Diese Zahl ist dann logischerweise für die Telekom verloren.
Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Ich bezweifele auch die Aussage im Bericht, dass der Ausbau mit Steuermitteln erfolgte. Normalerweise erledigen sowas die Stadtwerke mit eigenen Haushaltsmitteln.
Sowas kann auch die Gemeinde direkt machen, ohne Stadtwerke. Kenne da auch Beispiele.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 VDSL25@BNG.
Mit Zitat antworten
  #23  (Permalink
Alt 10.02.2018, 16:13
phonefux phonefux ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 2.190
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Ich kenne solche Ausbauvorhaben in dem Stil, das eine Mindestzahl an Nutzern zusammenkommen muss, damit gebaut wird. Diese Zahl ist dann logischerweise für die Telekom verloren.
Ja, aber der Anbieter wird natürlich auch versuchen, darüber hinaus noch Anschlüsse zu verkaufen. Deren Wechsel kann die Telekom dann ggf. mit einem Ausbau verhindern.

@Jens: Über wen kann man denn bei Euch dann FTTB/H buchen? Finde da ad hoc nichts.

Edit: Scheint Inexio/Quix zu sein. Da finde ich aber keine Verfügbarkeit für Adressen in Karlsdorf-Neuthard.

__

Geändert von phonefux (10.02.2018 um 16:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #24  (Permalink
Alt 10.02.2018, 16:39
IT-Alexander IT-Alexander ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2014
Beiträge: 1.386
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Zitat:
Zitat von Jens Beitrag anzeigen
Das einzige was eben Fakt bleibt ist, dass es „plötzlich“ seitens der Telekom anscheinend ganz schnell ging mit dem Ausbau als die Gemeinde anfing sich selber mit Breitband zu versorgen.
Das ist in einigen Orten zu sehen, wo man seitens Telekom die letzten gut 15 Jahre nicht viel machen wollte. Erst als die Konkurrenz in Form von kleineren Regionalprovidern oder Stadtwerken anfing, sich mit Glasfaser zu beschäftigen (und darin auch zukunftsfähige Geschäftsfelder sieht) kommt oftmals der Ausbau von Telekom bzw. eben die Ankündigung davon.

Man hat seitens Telekom die Konkurrenz in der Form lange unterschätzt bzw. wissentlich ignoriert und jetzt versucht man scheinbar kurzfristig noch Marktanteile in solchen Gebieten zu retten.
Mit Zitat antworten
  #25  (Permalink
Alt 10.02.2018, 17:25
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 40
Beiträge: 8.460
Provider: Unitymedia (KabelBW)
Bandbreite: 400Mbit / 20Mbit
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Servus,

@phonefux:
ja, aus dem Stegreif finde ich nur den Beschluss zu der ersten Ausbaustufe, wobei weitere schon beschlossen sind. Ausbaustufe I ist der erwähnte „Im Ochenstall“ und die Schule in Neuthard. Ausbaustufe 2 sind u.a. „Tiergarten Nord“ und öffentliche Gebäude und die Ausbaustufe 3 sind die restlichen Haushalte in Karlsdorf-Neuthard. Mein Wissensstand ist, dass alle Ausbaustufen entsprechend subventioniert werden. Die In der Ausbaustufe 1 und 2 sind - soweit ich es sehe- diejenigen Regionen, die Unitymedia nicht abdeckt.

Aktuell versuche ich über die vom Landkreis für die Realisierung gegründete Firma nähere Auskünfte in dem Zusammenhang zu bekommen. Eine Anfrage dazu hab ich vor ~2 Tagen gestellt.

Übrigens, auch die Gemeinde hier hat auf http://www.karlsdorf-neuthard.de/sit...RING=Breitband noch ein Statement verfasst.

@IT-Alexander:
Zuständig für die Realisierung ist die vom Landkreis gegründete "Breitbandkabel Landkreis Karlsruhe GmbH“ https://www.breitbandkabel-karlsruhe.de. 49% der Firma gehört wiederum dem kommerziellen Anbieter TeleMaXX GmbH aus Karlsruhe, die wiederum ein Teil ihres schon bestehenden Glasfasernetzes einbringen.

Meinem aktuellen Wissenstand nach, wird für Endkunden wohl der Zugang über Quix / https://www.myquix.de angeboten und für gewerbliche Kunden über Inexio / https://inexio.net.

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
Mit Zitat antworten
  #26  (Permalink
Alt 10.02.2018, 17:34
phonefux phonefux ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 2.190
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Ach so, der Ausbau der Haushalte ist noch gar nicht in Angriff genommen. Dann ist es ja nicht die Telekom, die ihre Kabel neben die der Gemeinde legt, sondern die Gemeinde legt ihre Glasfaser neben die von Telekom und Unitymedia.

(Hätte man in einem seriösen Bericht wohl auch so dargestellt.)
Mit Zitat antworten
  #27  (Permalink
Alt 10.02.2018, 17:53
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 40
Beiträge: 8.460
Provider: Unitymedia (KabelBW)
Bandbreite: 400Mbit / 20Mbit
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Ach so, der Ausbau der Haushalte ist noch gar nicht in Angriff genommen. Dann ist es ja nicht die Telekom, die ihre Kabel neben die der Gemeinde legt, sondern die Gemeinde legt ihre Glasfaser neben die von Telekom und Unitymedia.

(Hätte man in einem seriösen Bericht wohl auch so dargestellt.)
Hallo,

nicht ganz. Ein Beispiel für eine Stelle, wo die Telekom „huckepack“ kam ist zum Beispiel die im Extra3 Video gezeigte Stelle in der Nähe des Friedhofs. Dort konnte man schön sehen, wie zuerst die Gemeinde das Kabel gelegt hat und ~4 Wochen später wurden am Gehweg die Pflastersteine wieder entfernt und das Telekom-Kabel kam dazu. Das gleiche konnte man noch an einigen anderen Stellen sehen. Das gleiche dürfte wohl auch hier bei mir an der Hauptstraße und der Kirchstraße stattfinden, die beide letztes Jahr erst saniert wurde … (wobei ich nicht weiß, ob Glasfaser gelegt wurden - zumindest Leerrohre wurde von der Gemeinde gelegt).

Vielleicht mache ich morgen einmal ein paar Bilder an den Stellen, wo aktuell noch gebaut wird (sind einige in beiden Ortsteilen).

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"

Geändert von Jens (10.02.2018 um 17:57 Uhr) Grund: Text etwas verbessert/vereinfacht
Mit Zitat antworten
  #28  (Permalink
Alt 10.02.2018, 23:11
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.538
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Naja, sowas hat schon ein "Gschmäckle", wie der Schwabe sagt...
Sicher darf ein Alternativprovider ausbauen. Und das dürfen auch 5 oder 10 oder 200

Und will ich 200 Übergabepunkte im Haus haben?
Und wer zahlt das? Bei den Milliarden, die insbesondere die Telekom (aber nicht nur die), an Förderung erhalten, zahlen wir das alle mit.

Das erinnert mich auch stark an die Posse vor ein paar Jahren in Malsch, einer Gemeinde einige km weiter südlich.
Auch dort wollte die Gemeinde schnellere Breitband Zugänge für die Bürger. Die Telekom winkt ab bzw. präsentiert eine ordentliche Deckungslücke, die die Gemeinde ja dann zahlen könnte.

Als der Landkreis Karlsruhe beschloss, ein eigenes Backbone zwischen den Gemeinden des Kreises aufzubauen und die Gemeinde Malsch daraufhin beschloss, daran teilzunehmen und die Bürger darüber besser zu versorgen, kam plötzlich doch wieder die Telekom aus dem Knick...
Siw hätten nochmal neu gerechnet und ein eigenfinanzierter Ausbau der Gemeinde würde sich jetzt plötzlich doch rechnen....

Ja klar........
Mit Zitat antworten
  #29  (Permalink
Alt 10.02.2018, 23:20
phonefux phonefux ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 2.190
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Was wundert dich daran? Natürlich rechnet sich ein eigenwirtschaftlicher Ausbau, sobald es Konkurrenz gibt.
Mit Zitat antworten
  #30  (Permalink
Alt 11.02.2018, 00:06
infinity4 infinity4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 1.438
Standard AW: Doppelt gelegte Glasfaserkabel

Das wissen wir hier alle, aber das Gros der Normalbürger nicht.
Und so eine offizielle Aussage der T wirst du nirgends lesen/hören, das sie unplausibel ist und nicht logisch erklärt werden kann, da sich nichts an den Kosten geändert hat.
Im Gegenteil, alles was vor 10 Jahren noch 1€ gekostet hat, kostet heute 2,59€, siehe Mondpreise der T für pro m Tiefbau.
Wobei die T ja Gelegenheiten zur Mitnutzung von Gräben immer noch ignoriert, wenn es ihr nicht in den Kram passt.Oder alternative Verlegemethoden.
Und so kann man Kosten auch künstlich hoch halten.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
glasfaserkabel mit kupferkabel verbinden hunter60 ADSL und ADSL2+ 20 09.04.2011 13:41
Glasfaserkabel verlegung eltonno VDSL und Glasfaser 5 20.06.2008 10:20
Wird bei uns Glasfaserkabel Verlegt? KoRdi VDSL und Glasfaser 11 01.11.2005 08:54
Glasfaserkabel ?!? Ehemalige Benutzer Sonstige Anbieter 22 07.11.2002 19:21
Glasfaserkabel King Pin UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 22 09.05.2002 20:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:35 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.