#11  (Permalink
Alt 20.03.2016, 13:39
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 2.169
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Zitat:
Zitat von cykes Beitrag anzeigen
Sollte es sich bspw. um einen ISDN-Anlagenanschluss handeln, muss die Telekom erstmal ein entsprechendes (IP-)Produkt auf den Markt bringen (Trunking).
Angekündigt für Q2/2016. Auch wenn ich den Namen "DeutschlandLAN SIP Trunk" selten dämlich finde und es preislich für viele parallele Gespräche auch nicht das wahre sein soll.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 VDSL25@BNG.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 20.03.2016, 14:17
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 44.864
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Ergänzungsanschlüsse müssen ja auch bezahlt werden.
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 24.03.2016, 02:06
Speedy² Speedy² ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 430
Provider: Vodafone
Bandbreite: VDSL50
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Zitat:
Zitat von Telekom hilft Team Beitrag anzeigen
Hallo hansi,

ich hatte dir bereits diese Seite hier http://blog.telekom.com/2015/02/24/t...igt-anschluss/ verlinkt. Wir warnen vor.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
Hier gab's genau zwei Anrufe und ein Einschreiben "Der neue Anschluss kommt". Im eigenen Blog hätte das hilft Team die Fragen bei den Kommentaren aber ruhig auch beantworten dürfen .
__________________
12/2012 - 04/2013: C&S Comfort VDSL | 04/2013 - 04/2016: Entertain Comfort (4) | 04/2016 - 10/2017: Internet & Phone 50 | seit 10/2017: Red Internet 50 Komfort Plus
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 24.03.2016, 13:50
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist offline
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 3.541
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Zitat:
Hier gab's genau zwei Anrufe und ein Einschreiben "Der neue Anschluss kommt". Im eigenen Blog hätte das hilft Team die Fragen bei den Kommentaren aber ruhig auch beantworten dürfen .
Da stimme ich zu. Ich habe das mal an die Fachkollegen weitergegeben, die unsere Blogs betreuen. Danke für den Hinweis.

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 10.11.2017, 15:35
Desiderius Desiderius ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 67
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Ich muss das Thema hier, das ich über die Suche gefunden habe auch einmal aufgreifen. Wir hatten jetzt diese Woche eine Call Center Drückerein die wohl Prämie kriegt wenn sie die Leute direkt zum umstellen bewegt. Als sie gemerkt hat dass das bei uns nicht so einfach ist hat sie es dann gelassen.

Ich arbeite in einem kleinen Mittelstädnischen Betrieb mit 20 Mitarbeitern der Werkzeuge für die Industrie herstellt. Wir haben 2 ISDN Anschlüße ( jeweils 2 Gespräche können gleichzeitig geführt werden was auch oft der Fall ist das 4x gleichzeitig telefonieren ) hinter denen jeweils eine Telefonanlage hängt und noch einen dritten alten anlagonen Anschluß über den sich ein Dienstleister über Home Office abundzu ins Unix Warenwirtschaftssystem einloggt für Wartungszwecke.

Wir haben an beiden Anschlüßen mittlerweile DSL via Funk LTE 50.000 da die Alternative nur DSL 384 war. Wenn wir jetzt umgestellt würden bekämen wir 2x DSL RAM2000 und LTE würden sie uns komplett weg nehmen. Als ich fragte wie sie sich das denn vorstelle über zwei DSL2000 RAM Leitungen 4 Telefongespräche gleichzeitig zu führen und auch noch im Internet zu sein wusste die Dame keine Antwort und meinte das wäre halt so und im März/April wird umgestellt wir müssen dann damit leben. Ich hab das Gespräch dann beendet und gesagt das wir auf keinen Fall jetzt eine Umstellung wünschen.

Ich habe mich dann mal etwas umgehört und einige in unserem Ort haben wohl Hybrid bekommen. Das wäre ja zu mindestens besser als nur noch DSL 2000 RAM zu haben und darüber zu telefonierne und zu surfen. Nur leider schaltet die Telekom keine Hybrid Anschlüße mehr da die Antenne voll ist. Als ich im Service Center angerufen habe hatte ich dann eine nette Dame dran die sich sehr bemüht hat und mich dann auch beruhigt hat dass das alles schriftlich kommt und sie leider schon öfters mitbekommen habt das diese "Kollegen" in den Call Center da die Leute verunsichern. Es wäre noch keine Ankündigung für uns raus. Allerdings hat sie auch bestätigt das wenn es im Moment umgestellt wird wir nur DSL2000 RAM ohne LTE hätten. Als ich meinte das Nachbarn ja Hybrid haben und ich ja jetzt auch schon DSL via Funk, wieso kann man die nicht einfach auf Hybrid umstellen meinte sie dass das zwei getrennte Bereiche sind. Wir könnten nur hoffen das unsere alte 800er Antenne aufgerüstet würde und wir dann doch noch Hybrid bekommen.

Ich bin im Moment etwas sprachlos da unsere Firma ohne vernünftiges Telefon, Fax und Internet ein rießiges Problem hat. Hat jemand hier schon ähnliches mitgemacht ?

Gruß
Desiderius
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 10.11.2017, 20:01
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.079
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Bis März/April (wahrscheinlich endet dort eure Vertragslaufzeit), habt ihr ja noch Zeit.
Dann mal Anfragen bei Gemeinde/Stadt um zu schauen ob ein Ausbau geplant ist.

Wenn aktuell kein Hybrid (mehr) möglich ist, würde die zusätzliche Bandbreite darüber wohl auch recht knapp ausfallen. Ein LTE Erweiterung auf 1800 Mhz o.ä. am Turm würde da sicherlich weiter helfen, aber damit ist nicht fest zu rechnen.

Die IP-Telefonie braucht übrigens nicht viel Bandbreite (pro Gespräch nur etwa 100-200 kbit).
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 10.11.2017, 20:12
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 1.748
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Wird es die Call & Surf über Funk nicht weiter mit POTS geben, so dass man da rein wechseln kann? Sprich Telefonie-Anteil dann über POTS-Karte?
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 11.11.2017, 12:24
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist offline
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 3.541
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Hallo Desiderius,

Mot hat dich ja bereits gut informiert.

Wenn du möchtest, schaue ich mal, ob demnächst ein Ausbau vor Ort geplant ist. Magst du mir zu diesem Zweck deine Postleitzahl nennen?

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 13.11.2017, 19:11
Desiderius Desiderius ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 27.05.2004
Beiträge: 67
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Zitat:
Zitat von Mot Beitrag anzeigen
Bis März/April (wahrscheinlich endet dort eure Vertragslaufzeit), habt ihr ja noch Zeit.
Dann mal Anfragen bei Gemeinde/Stadt um zu schauen ob ein Ausbau geplant ist.

Wenn aktuell kein Hybrid (mehr) möglich ist, würde die zusätzliche Bandbreite darüber wohl auch recht knapp ausfallen. Ein LTE Erweiterung auf 1800 Mhz o.ä. am Turm würde da sicherlich weiter helfen, aber damit ist nicht fest zu rechnen.

Die IP-Telefonie braucht übrigens nicht viel Bandbreite (pro Gespräch nur etwa 100-200 kbit).
Ja dass das telefonieren auch mir 2000 RAM geht glaub ich ja noch halbwegs aber wenn wir dann zum surfen nur noch eine 2000er RAM leitung statt LTE 50.000 haben dann gute nacht. Ich weiß ja nicht ob mal jemand versucht hat damit zu surfen das kann man vollkommen vergessen. Da ist ja schon der Abruf Email Anhängen ein graus.

Zitat:
Wird es die Call & Surf über Funk nicht weiter mit POTS geben, so dass man da rein wechseln kann? Sprich Telefonie-Anteil dann über POTS-Karte?
Was ist denn POTS ?

Zitat:
Hallo Desiderius,

Mot hat dich ja bereits gut informiert.

Wenn du möchtest, schaue ich mal, ob demnächst ein Ausbau vor Ort geplant ist. Magst du mir zu diesem Zweck deine Postleitzahl nennen?

Es grüßt herzlich Nadine B. von Telekom hilft
Klar gerne: 67823 Obermoschel

Gruß
Desiderius
Mit Zitat antworten
  #20  (Permalink
Alt 13.11.2017, 19:36
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 1.748
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: IP-Zwangsumstellung, aber noch kein DSL-Ausbau, wie vorgehen?

Zitat:
Zitat von Desiderius Beitrag anzeigen
Was ist denn POTS ?
Plain Old Telephone System.

Meint im Grunde die klassischen analogen Anschlüsse. Die wird es zwar so auch nicht mehr geben nach der IP-Umstellung, sie werden aber quasi nachgebaut, indem vermittlungsseitig so genannte "POTS-Karten" diese simulieren. Für den Kunden gibt es keinen Unterschied zu einem klassischen analogen Anschluss. Alle reinen Analoganschlüsse werden auf diese Weise in die IP-Welt überführt.

Siehe auch: IP-Umstellung der Single-Play-Anschlüsse

Theoretisch könnte es diese somit auch als Bestandteil eines Call&Surf via Funk geben.

Leider gab es hier noch keine Antwort auf meine diesbezügliche Frage. Es scheint aber auch noch ganz klar zu sein, welche Lösungen es zukünftig geben wird.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nach 2 Jahren LTE immer noch kein Ausbau! Schmalbandfuchs UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 52 25.08.2012 15:46
Weiteres Vorgehen: Komplett beantragt, kein Port, aber Telekom-Anschluss geschaltet jan! 1&1 Internet AG (United Internet AG) 6 29.10.2009 23:14
Noch kein Entertain geschaltet aber seit gestern in einem anderen IP Adresskreis hirod VDSL und Glasfaser 4 25.02.2009 11:33
Kein Live-IPTV mehr am X300T, aber VoD und Aufnahmen gehen noch? robert_s VDSL und Glasfaser 18 18.09.2007 06:19
3DSL aber immer noch kein ADSL2+ ??? Poser99 1&1 Internet AG (United Internet AG) 231 02.01.2007 11:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:37 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.