#31  (Permalink
Alt 04.01.2020, 20:04
Der Kellner Der Kellner ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 83
Provider: Telekom + FreenetFUNK
Bandbreite: 2MBit + 25MBit
Standard AW: Halbwegs schnelles Internet im Niemandsland

Zitat:
Zitat von SpookyMulder Beitrag anzeigen
Freenet Funk würde ich nicht holen... da kann es passieren, dass gedrosselt wird... gibt inzwischen genug Berichte... deshalb lieber o2 Homespot
Ich habe das seit ein paar Monaten und nutze es hier komplett als DSL-Ersatz.
Nutzung: Surfen (inkl. Youtube, Spotify etc.), Netflix, AmazonPrime
Hab auch schon ein paar Spiele und die dazugehörigen Updates runtergeladen.
Bei mir wurde noch nie etwas gedrosselt.

Ich würde es an Deiner Stelle einfach mal ausprobieren.
Vorher aber besser die Verfügbarkeit auf der O²-Seite und vielleicht dazu noch auf Cellmapper prüfen.
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 05.01.2020, 03:00
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.409
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/103000 UL
Standard AW: Halbwegs schnelles Internet im Niemandsland

Zitat:
Zitat von HO_Photo Beitrag anzeigen
O2 war eine 800er Zelle, und war am besten Standort innen mit -108dB Signal angezeigt. Vodafone fand die Box auch eine 2100er Zelle, aber nur ein Balken.
-108 dB Signalstärke ist ganz nahe am Nichtaufbau der Verbindung. Solch eine Verbindung ist in der Praxis gar nicht nutzbar. Und falls doch 'mal ist sie viel zu langsam.

Und ja, wenn O2, dann den Homespot. FreenetFunk ist eher etwas für Wenignutzer (bis max. 300 GB/Monat).

Blöd, daß die Telekom dir hier nicht Hybrid anbietet. Gerade da, wo's am nötigsten ist, wird das wie üblich nicht angeboten. - Aber Hybrid wird eh mehr und mehr aus der Verfügbarkeit genommen. Ich kenne in meiner Gegend kaum noch Orte, wo man das buchen kann. Das sind vielleicht noch 20 % von denen, wo es das früher (vor 2 bis 3 Jahren) gab. Und die sind nicht alle mit VDSL erschlossen.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2020.3 (08-05/2020) + Fritz!Box 7490 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Telefone: 2x Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
Benutztes Betriebssystem seit 11/2018: Linux Ubuntu-Mate. Coming one fine day: 1GBit (wenn U-50 €).

Geändert von revoluzzer (05.01.2020 um 03:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 05.01.2020, 11:12
Benutzerbild von HO_Photo
HO_Photo HO_Photo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2017
Beiträge: 573
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 100
Standard AW: Halbwegs schnelles Internet im Niemandsland

Das Problem wird die Buchung sein, wenn man außerhalb der Zone ist. Egal ob O2, Vodafone ....

Anbei mal ein Screenshot vom Empfang heute Vormittag, schlechtes Wetter, Indoor mit den einfachen Paddel-Antennen. Nur die Cell-IDs entfernt.

Denkt ihr sie kann mit einer Außenantenne die ein oder andere Zelle optimiert anpeilen? Wir dachten entweder Telekom mit einer Außenantenne für das 1800er Band, oder eine normale Multiband-Richtantenne.

Aber die 1800er Zelle dürfte wohl am geringsten ausgelastet sein?

Damit bekommt sie im Prinzip "Magenta M" Bandbreite rein. Festnetzanschluss würde sie dann garnicht erst buchen, auf eine 5000er Leitung kann sie verzichten.



Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 05.01.2020, 11:26
Benutzerbild von K.S.a.L.
K.S.a.L. K.S.a.L. ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Bayern, 60 km zum Wold :-)
Beiträge: 4.798
Provider: drahtlos
Bandbreite: :-)
Standard AW: Halbwegs schnelles Internet im Niemandsland

Zitat:
Zitat von HO_Photo Beitrag anzeigen

Denkt ihr sie kann mit einer Außenantenne die ein oder andere Zelle optimiert anpeilen?
das wird gewiss der Fall sein, dass mit AA die Werte deutlich besser werden
__________________
_______________________________________________
I watch "Yamaha R1 freeride" on youtube - wem das zu hart ist kann auch "illegales Bobbycar Rennen" gucken .
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 05.01.2020, 13:23
Der Kellner Der Kellner ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 83
Provider: Telekom + FreenetFUNK
Bandbreite: 2MBit + 25MBit
Standard AW: Halbwegs schnelles Internet im Niemandsland

Dann aber bitte eine Richtantenne nehmen und das Antennenkabel so kurz wie möglich halten, damit der Antennengewinn nicht vom Kabel aufgefressen wird.
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 05.01.2020, 14:27
Benutzerbild von HO_Photo
HO_Photo HO_Photo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.12.2017
Beiträge: 573
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 100
Standard AW: Halbwegs schnelles Internet im Niemandsland

Ja, wir werden das mit einer Richtantenne vorher ausloten, und dann mit möglichst geringem Installationsaufwand und maximal 2m Kabel machen.

Was wir jetzt so ganz grob über den Daumen ausgelotet haben, gibt es eh nur einen gewissen Korridor mit guten Empfang, Richtung Sendemast der 1800er Zelle, den wir nutzen können.

Sie wird jetzt eh erst die überdimensionierte Fritzbox 6890 gegen einen reinen LTE Router tauschen, dann schau ma mal. Der Freund kotzt zwar wegen dem Ping, aber wenn er unbedingt will, kann er sich ja einen Telefonanschluss zum zocken buchen.

Tarif peilen sie wohl Magenta mobil L als Young an, streamOn Option und multisim buchen.
Wenn dann Streaming nicht als Datenvolumen gerechnet wird, sollten sie mit 24GB hinkommen.

Ich hätte ihr zwar zum XL Tarif geraten, aber das muss sie selber einschätzen.
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 05.01.2020, 15:45
Benutzerbild von SpookyMulder
SpookyMulder SpookyMulder ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.05.2001
Beiträge: 4.215
Provider: VFKD
Bandbreite: 1060/53
Standard AW: Halbwegs schnelles Internet im Niemandsland

Oder dann congstar
https://www.congstar.de/festnetz-internet/homespot-200/
https://www.congstar.de/festnetz-internet/homespot-100/
Den 30 GB Tarif habe ich mal nicht verlinkt, da ich den für zu wenig erachte...
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 05.01.2020, 16:23
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 35
Beiträge: 5.363
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Halbwegs schnelles Internet im Niemandsland

Ist die Frage, ob der congstar Homespot überhaupt buchbar wäre - dort wird auch eine Prüfung per Adresse vorgenommen. Alternativ gäbe es noch die Telekom Speedbox mit 100 GB - die SIM geht aber leider nur in der Box selbst und nicht in der FB.

VF (GigaCube) oder o2 (HomeSpot) wären sicherlich auch möglich, aber mit nur 800 MHz wird das je nach Auslastung dann sicherlich keine Freude mehr und sollte vorher geprüft werden. Ggf. bekäme man bekäme die 10 MHz LTE von VF auf Band 1 mittels Außenantenne noch ausreichend stark rein.

Der o2 HomeSpot lässt sich laut vodafrank (TT) in ganz Deutschland, und nicht nur an der gebuchten Adresse nutzen. Wird jedoch nicht offen kommuniziert, um den Unlimited Tarif für 60 EUR nicht zu kannabilisieren. Hier wäre die Buchung auf eine andere Adresse dann noch eine Möglichkeit.

Beste Performance dürfte Telekom bieten - da würde ich zum XL-Tarif greifen. Ich wäre vorsichtig, was das StreamOn angeht - da erstmal prüfen, ob es auch bei Nutzung der Endgeräte über die FB richtig (also nicht) berechnet wird.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 05.01.2020, 17:15
Hallenser78 Hallenser78 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.02.2019
Beiträge: 106
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 100
Standard AW: Halbwegs schnelles Internet im Niemandsland

Zitat:
Zitat von SpookyMulder Beitrag anzeigen
Freenet Funk würde ich nicht holen... da kann es passieren, dass gedrosselt wird... gibt inzwischen genug Berichte... deshalb lieber o2 Homespot



Das Problem bei Freenet Funk ist nicht das man eventuell gedrosselt wird,sondern das man bei zu viel Datenverbrauch unter Umständen gekündigt wird.
Mit Zitat antworten
  #40  (Permalink
Alt 06.01.2020, 18:45
Benutzerbild von Telekom hilft Team
Telekom hilft Team Telekom hilft Team ist offline
Verifizierter Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2010
Beiträge: 4.724
Standard AW: Halbwegs schnelles Internet im Niemandsland

Hallo HO_Photo.

Zitat:
Tarif peilen sie wohl Magenta mobil L als Young an, streamOn Option und multisim buchen.
Wenn dann Streaming nicht als Datenvolumen gerechnet wird, sollten sie mit 24GB hinkommen.
Das Einzige, was ich hier noch mal zu bedenken geben möchte, ist, dass unsere Hybridtarife im Gegensatz zu unseren Mobilfunktarifen keine Datendrosselung beinhalten.

Es grüßt herzlich Nadine B.
__________________
Telekom hilft Team Kundenservice Telekom Deutschland GmbH
Haben Sie Fragen an den Telekom Kundenservice? Wir helfen Ihnen gerne!
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Halbwegs seriöser CallByCall Anbieter k-5 Sonstige Anbieter 5 28.11.2008 17:47
Werbung ja, aber doch bitte halbwegs seriös! Ehemalige Benutzer Anregungen und Feedback zu onlinekosten.de 9 02.03.2006 23:39
halbwegs vernünftige Grafikkarte für max. 80 Euro gesucht Ehemalige Benutzer Hardware 11 09.06.2005 14:08
Suche halbwegs professionelle Scan-Einrichtung SystemAdmin99 Hardware 0 22.09.2003 21:20
halbwegs anständiger DVD-Player ? Ehemalige Benutzer Hardware 10 22.03.2003 12:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:21 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.