#1  (Permalink
Alt 03.07.2013, 21:02
CIA_MAN CIA_MAN ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.07.2007
Ort: Unterfranken
Beiträge: 684
Provider: O2
Bandbreite: 50/10 -> VDSL50
Beitrag W724v mit 7390 zusammen betreiben...

Das Thema lässt mich irgendwie nicht los... Vielleicht können hier Experten ihre Erfahrung weiter kund tun...
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 04.07.2013, 00:34
WHamilton WHamilton ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 27.02.2013
Beiträge: 767
Standard AW: W724v mit 7390 zusammen betreiben...

Also 724 als Modem und 7390 als Tk Anlage oder was hast du vor?
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 04.07.2013, 00:50
GottSeth GottSeth ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.09.2012
Beiträge: 2.046
Provider: Drosselkom
Bandbreite: Annex-J 8J2A
Standard AW: W724v mit 7390 zusammen betreiben...

Willst Du mit dem W724V den FON-Hotspot betreiben, wegen dem kostenlosen Zugang zu den T-Wlanspots ?
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 04.07.2013, 06:54
CIA_MAN CIA_MAN ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.07.2007
Ort: Unterfranken
Beiträge: 684
Provider: O2
Bandbreite: 50/10 -> VDSL50
Standard AW: W724v mit 7390 zusammen betreiben...

2. Jup
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 04.07.2013, 12:36
eumel_30 eumel_30 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.03.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 71
Provider: T-Online
Bandbreite: VDSL 50000
Standard AW: W724v mit 7390 zusammen betreiben...

also hier
https://feedback.telekom-hilft.de/qu...oip-dect-basis
berichtet jemand davon, dass er hinter dem W724v ein Gigaset C610IP betreibt, und dies wohl funktionieren soll.
Somit müsste eine Fritzbox ebenfalls hinter dem W724v bzgl. Telefonie funktionieren.
Wichtig ist dabei aber, dass die Telefoniefunktion im Speedport W724v nicht aktiviert wird - das hatte ich bei meinen Versuchen nicht gemacht.

Ein VPN-Zugriff auf die nacheschaltete Fritzbox über die AVM-VPN Lösung (IPSec basiert) funktioniert aber definitiv nicht. Der W724v kann nur UDP- bzw. TCP-Ports weiterleiten aber keine IP-Protokolle.

Von daher liegt mein W724v und mein WlanToGo-Hotspot derzeit auf Halde
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 04.07.2013, 13:39
CIA_MAN CIA_MAN ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.07.2007
Ort: Unterfranken
Beiträge: 684
Provider: O2
Bandbreite: 50/10 -> VDSL50
Standard AW: W724v mit 7390 zusammen betreiben...

Kann man den W724v auch umsonst von der Tcom bekommen?!
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 04.07.2013, 17:42
eumel_30 eumel_30 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.03.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 71
Provider: T-Online
Bandbreite: VDSL 50000
Standard AW: W724v mit 7390 zusammen betreiben...

Zitat:
Zitat von CIA_MAN Beitrag anzeigen
Kann man den W724v auch umsonst von der Tcom bekommen?!
wohl kaum - aber hier gibt´s einen für 50,-- Euronen

http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeige...992?ref=search
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 04.07.2013, 18:10
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.840
Provider: DTAG - FTTH Entertain
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: W724v mit 7390 zusammen betreiben...

Zitat:
Zitat von eumel_30 Beitrag anzeigen
Ein VPN-Zugriff auf die nacheschaltete Fritzbox über die AVM-VPN Lösung (IPSec basiert) funktioniert aber definitiv nicht. Der W724v kann nur UDP- bzw. TCP-Ports weiterleiten aber keine IP-Protokolle.
Ich will ja aufgrund mangelnder Erfahrung mit dem W724V nicht bestreiten dass das nicht geht, aber UDP und TCP ist nur eine andere Schicht (Transportschicht) innerhalb des Internet-Protokolls (TCP/IP), verwechselst du da nicht was? -> KLICK

Prinzipiell sollte auch ein VPN-Zugriff möglich sein, es kann aber sein (das vermute ich sogar) das die FritzBox damit Probleme hat da sie selber nicht die öffentliche IP-Adresse erkennt (in dem Fall ist also die FritzBox Schuld)...
Jedenfalls würde mir persönlich eine solche "Routerkaskade" sowieso nicht gefallen, also Ende Schluss und Aus mit dem Thema WLAN to go, jedenfalls derzeit.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 04.07.2013, 18:29
eumel_30 eumel_30 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.03.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 71
Provider: T-Online
Bandbreite: VDSL 50000
Standard AW: W724v mit 7390 zusammen betreiben...

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Ich will ja aufgrund mangelnder Erfahrung mit dem W724V nicht bestreiten dass das nicht geht, aber UDP und TCP ist nur eine andere Schicht (Transportschicht) innerhalb des Internet-Protokolls (TCP/IP), verwechselst du da nicht was?.
dann schau mal hier http://de.wikipedia.org/wiki/IPSec

IPSec basiert eben nicht auf TCP bzw. UDP sondern setzt selber auf den IP Layer 3 auf.

Für das AVM-VPN müssen die UDP-Ports 53, 500 und 4500 sowie das IP-Protokoll 50 (ESP) weitergeleitet werden.
Bei letzterem scheitert es leider beim W724v.

Bei einer Fritzbox-Kaskade funktioniert das ohne Probleme, da man in den Fritzboxen eben nicht nur UDP- und TCP-Ports sondern auch direkt IP-Protokolle weiterleiten kann.
Aber auch andere Router können so etwas - die aktuellen Speedports scheitern daran aber alle!

Alternative währe evtl. eine VPN-Lösung mittels OpenVPN, da dies nur mit 1 TCP- bzw. UDP-Port auskommt.
Hierfür ist aber eine gewisse Bastelei angesagt, z.B. Modifikation der Fritzbox-Firmware (Freetz) bzw. Verwendung eines zusätzlichen VPN-Servers (Geräts) im Netzwerk.
Weiterhin funktioniert OpenVPN mit Android Smartphones nur eingeschränkt (bzw. wird ein "geroutetes" Smartphone benötigt - was zwangsweise zum Garantieverlust führt.)

Die AVM-Lösung funktioniert halt problemlos und einfach.

Da ich derzeit öfters beruflich im Ausland unterwegs bin, möchte ich das "kostenlose" telefonieren via Wlan und Smartphone mit VPN und FritzAppFon echt nicht mehr missen.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 04.07.2013, 18:56
Benutzerbild von kball
kball kball ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2003
Beiträge: 4.206
Provider: o2 VVDSL & ADSL
Bandbreite: 5 - 100 Mbit
Standard AW: W724v mit 7390 zusammen betreiben...

Zitat:
Kann man den W724v auch umsonst von der Tcom bekommen?!
haha das war früher mal so heute zahlt der Kunde dass er für die Telekom das Netz aufbaut.
__________________
T-Mobile Austria My HomeNet Ultra: LTE 300MBit down 50MBit up EUR 54,99 WARUM NICHT IN DEUTSCHLAND ? Internet -Erleben was uns trennt : http://www.hot.si/ https://www.t-mobile.at/internet-zuhause-myhomenet/
Goodbye Telekom. Baut mal aus und/oder macht gescheite Tarife.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Speedport W724V spielematz Router-Forum 525 07.05.2019 21:05
Ist es möglich an einem W724v ein Fritzfon zu betreiben? CIA_MAN VDSL und Glasfaser 39 02.07.2013 19:49
Vodafone B970 mit t-mobile betreiben ? smartjack UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 1 23.02.2011 09:42
surf@home mit Vodafone betreiben auge UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 9 22.01.2007 12:30
ish mit router betreiben Asphyx UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 6 07.06.2003 16:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:50 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.