#1  (Permalink
Alt 03.01.2007, 11:05
RTS-Musik RTS-Musik ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2007
Beiträge: 8
Standard Versatel - nichts geht mehr!

Werte Online-Community,

ich wende mich heute an euch weil ich vor lauter Verzweiflung nicht mehr weiter weiß. Folgendes ist passiert:

17.07.2006 Anruf von Versatel - Angebot von DSL 20.000 mit allem drum und dran. Ich nahm das Angebot an mit dem Hinweis, dass mein gültiger Vertrag bei Arcor noch bis zum 24.11.2006 geht. Das sei alles kein Problem, bei der Zeit die noch zur Verfügung steht werde der Wechsel fliegend erfolgen!

August 2006: Ich habe persönlich bei Arcor gekündigt und die bestätigung der Kündigung innerhalb einer Woche erhalten.


August 2006: Hardware von Versatel trudelt ein

6. November 2006: Versatel gibt als vorläufigen Anschlußtermin den 24.11.2006 bekannt.

24.11.2006 Arcor schaltet ab, seitdem ist mein Telefon tot und Internet natürich auch.

Anrufe bei der Hotline von Versatel blieben erfolglos, Emails wurde nicht beantwortet. Am 27.12.2006 dann habe ich per EInschreiben/Rückschein eine Frist zur Aufschaltung bis zum 05.01.2007 gegeben. Andernfalls trete ich vom Vertrag (den Versatel ja nicht einhält) zurück.
Bis heute habe ich nichtmals den Rückschein zurück erhalten.

Was kann ich tun?

verzweifelte Grüße
Reiner
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 03.01.2007, 12:48
cleetz cleetz ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 437
Provider: T-Home Entertain
Bandbreite: VDSL 25
Standard AW: Versatel - nichts geht mehr!

Was erzählen die denn wenn Du die Hotline anrufst? Hast Du einen Zeugen für den Versand des Einschreibens? Bzw. Du hast doch von der Post so ein Einlieferungsbeleg? Stimmt die Aderesse?

Hast Du schonmal bei www.versaforum.de eine Anfrage gemacht? Die sind ja spezialisiert auf das Thema...

Ich persönlich würde versuchen einen Vertrag bei einem anderen Anbieter zu machen. Wenn Versatel noch was will sollen die halt klagen... Das werden die sicher nicht tun.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 03.01.2007, 13:02
Andre St. Andre St. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.01.2006
Beiträge: 13.271
Standard AW: Versatel - nichts geht mehr!

Zitat:
Zitat von cleetz
Ich persönlich würde versuchen einen Vertrag bei einem anderen Anbieter zu machen. Wenn Versatel noch was will sollen die halt klagen... Das werden die sicher nicht tun.
Ich befürchte nur, wenn jetz noch ein weiterer Anbieter versucht DSL zu schalten, wird dass Chaos perfekt und es dauert noch länger.

Ich würde einen Anwalt aufsuchen und die Sache professionell bearbeiten lassen. www.juraXX.de oder www.Landau-Beyer.de

Rechtsanwalt Landau ist bezgl. Versatel mittlerweile sehr erfahren und erfolgreich.

Bei so kleinen Streitwerten ist das auch nicht teuer.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 03.01.2007, 13:29
RTS-Musik RTS-Musik ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2007
Beiträge: 8
Standard AW: Versatel - nichts geht mehr!

Zitat:
Zitat von Andre St.
Ich befürchte nur, wenn jetz noch ein weiterer Anbieter versucht DSL zu schalten, wird dass Chaos perfekt und es dauert noch länger.

Ich würde einen Anwalt aufsuchen und die Sache professionell bearbeiten lassen. www.juraXX.de oder www.Landau-Beyer.de

Rechtsanwalt Landau ist bezgl. Versatel mittlerweile sehr erfahren und erfolgreich.

Bei so kleinen Streitwerten ist das auch nicht teuer.
ich fahr mal da vorbei....ich komme nämlich aus Wattenscheid :-)
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 03.01.2007, 13:37
RTS-Musik RTS-Musik ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 03.01.2007
Beiträge: 8
Standard AW: Versatel - nichts geht mehr!

Zitat:
Zitat von cleetz
Was erzählen die denn wenn Du die Hotline anrufst? Hast Du einen Zeugen für den Versand des Einschreibens? Bzw. Du hast doch von der Post so ein Einlieferungsbeleg? Stimmt die Aderesse?

Hast Du schonmal bei www.versaforum.de eine Anfrage gemacht? Die sind ja spezialisiert auf das Thema...

Ich persönlich würde versuchen einen Vertrag bei einem anderen Anbieter zu machen. Wenn Versatel noch was will sollen die halt klagen... Das werden die sicher nicht tun.

natürlich ist die Telekom schuld! Wenn man bedenkt dass ich den Auftrag am 17 Juli gegeben habe! Klar......und die machen nix......es wird geprüft!heisst es!

ich hab noch den Einlieferungsschein der Post! So leicht kommen dir mir nicht davon!
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 03.01.2007, 13:46
cleetz cleetz ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 10.11.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 437
Provider: T-Home Entertain
Bandbreite: VDSL 25
Standard AW: Versatel - nichts geht mehr!

Zitat:
Zitat von Andre St.
Ich befürchte nur, wenn jetz noch ein weiterer Anbieter versucht DSL zu schalten, wird dass Chaos perfekt und es dauert noch länger.
Warum? Wenn man zb. bei der Telekom einen Antrag auf DSL stellt und der Port bereits blockiert ist durch Versatel kommt eine Absage das DSL nicht möglich ist weil der Port belegt ist. Das wars, deswegen dauert doch nix länger? Wenn der Port noch frei ist schaltet Telekom DSL auf und wenn dann Versatel mit irgendwelchen Ansprüchen wegen dem Vertrag kommt sollen die halt klagen.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 03.01.2007, 14:24
Andre St. Andre St. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.01.2006
Beiträge: 13.271
Standard AW: Versatel - nichts geht mehr!

Zitat:
Zitat von cleetz
Wenn der Port noch frei ist schaltet Telekom DSL auf und wenn dann Versatel mit irgendwelchen Ansprüchen wegen dem Vertrag kommt sollen die halt klagen.
Und Versatel könnte gewinnen!

Bevor man zu voreiligen Handlungen greift, sollte man sich besser mal beraten lassen. Das andere TelCos natürlich sofort sagen, geben sie uns den Auftrag wir machen das, sollte keinen wundern, die wollen Neuverträge machen.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 03.01.2007, 14:40
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Versatel - nichts geht mehr!

Zitat:
Zitat von RTS-Musik
natürlich ist die Telekom schuld!
Das erkläre er mir jetzt.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 03.01.2007, 14:59
Andre St. Andre St. ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.01.2006
Beiträge: 13.271
Standard AW: Versatel - nichts geht mehr!

Zitat:
Zitat von wolfshoeher
Das erkläre er mir jetzt.
Laut BREKO Verband sind Panne bei der Umstellung zu um die 90% von der Telekom verschuldet. Da spricht man oft von bewußter Inkompetenz.

http://www.brekoverband.de/
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 03.01.2007, 15:15
PartyPower PartyPower ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2003
Ort: auf dem platten Land
Beiträge: 3.100
Bandbreite: 232 Mbit
Standard AW: Versatel - nichts geht mehr!

Ich frage mich jetzt nur, warum du bei Arcor gekündigt hast ?
Im Normalfall regelt sowas bei Anbieterwechsel doch immer der neue Anbieter, also Versatel in diesem Falle. Wenn da mal aufgrund deiner Kündigung bei Arcor jetzt nicht was aus dem Ruder gelaufen ist.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vodafone UMTS - Nichts geht mehr! madd1n UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 2 11.12.2006 19:42
10245 Berlin: Nichts geht mehr kamy Anbieter für Internet via Kabel 1 04.12.2006 01:05
Windows: Es geht nichts mehr Headhunter2310 Microsoft Windows 8 19.06.2006 13:00
Bei Arcor geht nichts mehr nicht mal mehr die Hotline! Ehemalige Benutzer Arcor [Archiv] 10 17.12.2005 15:29
Einwahlproblem,nichts geht mehr nrwbasti Alice / AOL [Archiv] 9 13.03.2005 23:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:21 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.