#21  (Permalink
Alt 12.05.2020, 17:39
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.639
Standard AW: 30€ Wechselgebühr zu anderem ISP umgehen / zulässig?

Meine Mutter hat die Kosten jetzt auch bekommen.

Von O2 zur Telekom ohne Rufnummermitnahme gewechselt.

Zitat:
Einmalgebühren
Anbieterwechsel gem. Paragraf 46 TKG - 06.04.2020 19% 9,6100
Werde jetzt widersprechen und auf eine neue Rechnung pochen, auf der die Kostenaufstellung der real durch den wechsel angefallenen Kosten ausgewiesen wird.
Mit Zitat antworten
  #22  (Permalink
Alt 17.05.2020, 15:51
Speedy² Speedy² ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 805
Provider: Magenta
Bandbreite: VDSL100
Standard AW: 30€ Wechselgebühr zu anderem ISP umgehen / zulässig?

Keine Nummer zu portieren und trotzdem Wechselgebühr zahlen zu müssen, ist ungewöhnlich. Aber vielleicht dürfen die das und es hängt nicht an Nummernportierung.

Meine von Vodafone mitgenommen, schon wegen der 69,96€ WechselGS für die Bereitstellung. Aber wahrscheinlich hätte es sie auch ohne eingehende Nummer gegeben.
__________________
12/2012 - 04/2013: C&S Comfort VDSL | 04/2013 - 04/2016: Entertain Comfort (4) | 04/2016 - 10/2017: Internet & Phone 50 | 10/2017 - 04/2020: Red Internet 50 | seit 04/2020: MagentaTV Sat
Mit Zitat antworten
  #23  (Permalink
Alt 18.05.2020, 13:21
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.639
Standard AW: 30€ Wechselgebühr zu anderem ISP umgehen / zulässig?

Ja die dürfen das, deswegen schreiben die ja auch den Paragraphen, 46 TKG, der Anbieter darf die Kosten für einen Wechsel in Rechnung stellen. Allerdings nur die tatsächlich angefallenen und dann soll man bitte die Kosten des automatisierten Wechselprozesses auch ausweisen.
Mit Zitat antworten
  #24  (Permalink
Alt 02.06.2020, 09:46
Benutzerbild von kball
kball kball ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2003
Beiträge: 4.384
Provider: o2 VVDSL & o2 Homespot
Bandbreite: bis 100 Mbit
Standard AW: 30€ Wechselgebühr zu anderem ISP umgehen / zulässig?

Zitat:
Zitat von Pornstar Beitrag anzeigen
Ja die dürfen das, deswegen schreiben die ja auch den Paragraphen, 46 TKG, der Anbieter darf die Kosten für einen Wechsel in Rechnung stellen. Allerdings nur die tatsächlich angefallenen und dann soll man bitte die Kosten des automatisierten Wechselprozesses auch ausweisen.
hat sich o2 auf den Widerspruch vom 12.05.20 bereits gemeldet?
__________________
T-Mobile Austria gigakraft 5G 500: LTE+5G 500MBit down 50MBit up EUR 60 WARUM NICHT IN DEUTSCHLAND ? Internet -Erleben was uns trennt: https://www.magenta.at/internettarife/5g/ http://www.hot.si/
Goodbye Telekom. Baut mal aus und/oder macht gescheite Tarife.
Mit Zitat antworten
  #25  (Permalink
Alt 02.06.2020, 13:16
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.639
Standard AW: 30€ Wechselgebühr zu anderem ISP umgehen / zulässig?

Ja die wollten noch ein mal vollständige Daten haben, Handynummer, Geburtsdatum, Kundennummer und vollständige Anschrift.
Sehr fraglich wieso da überhaupt noch eine Anfrage kam, wahrscheinlich nur hinhaltetaktik. Im übermittelten PDF war alles bis auf die Handynummer und Geburtsdatum, natürlich mit digitaler Unterschrift und die fragliche Rechnung direkt angehängt.
Mit Zitat antworten
  #26  (Permalink
Alt 03.06.2020, 19:12
Benutzerbild von kball
kball kball ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2003
Beiträge: 4.384
Provider: o2 VVDSL & o2 Homespot
Bandbreite: bis 100 Mbit
Standard AW: 30€ Wechselgebühr zu anderem ISP umgehen / zulässig?

dieses ganze Heck Meck ist Taktik um die Kunden mürbe zu machen...

bei solchen Anbietern fährt man am besten mit Kündigung und einen neuen Anschluss auf den Lebenspartner...
wenn der Neuanschluss durch Angebote mit Auszahlung komplett erstattet wird, dann erst recht.

das Spiel der Anbieter klappt nur weil die meisten Leute stark an ihrer Festnetznummer hängen und diese im dsl Internet Vertrag integriert haben.
__________________
T-Mobile Austria gigakraft 5G 500: LTE+5G 500MBit down 50MBit up EUR 60 WARUM NICHT IN DEUTSCHLAND ? Internet -Erleben was uns trennt: https://www.magenta.at/internettarife/5g/ http://www.hot.si/
Goodbye Telekom. Baut mal aus und/oder macht gescheite Tarife.
Mit Zitat antworten
  #27  (Permalink
Alt 03.06.2020, 19:50
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.639
Standard AW: 30€ Wechselgebühr zu anderem ISP umgehen / zulässig?

Hab vorhin eine Anwort bekommen. Die wissen anscheinend selbst nicht was sie da in Rechnung stellen.

Zitat:
Guten Tag Frau xxx,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wir haben die Exportanfrage Ihrer Rufnummer zu Ihrem neuen Anbieter zu Anfang April bestätigt. Dafür berechnen wir einmalig 11,44 EUR brutto. Die Abrechnung erfolgte korrekt.

Zu Ihrer Unterstützung finden Sie im Anhang die aktuelle Preisliste. Auf Seite 4 unter Services und weitere Gebühren für Festnetztarife sind die Kosten für eine Anbieter separat ausgewiesen.

Freundliche Grüße

Ihr o2 Team
In der Preisliste steht natürlich nichts von Exportanfrage der Rufnummer, sondern nur die Kosten die auch auf der Rechnung aufgeführt wurden.

Zitat:
Anbieterwechsel gem. § 46 TKG
(Wechsel zu einem anderen Anbieter) 11,44/Anbieterwechselauftrag
Hab dann eine Minute nachdem die die Mail geschickt haben geantwortet, dass der Widerspruch aufrecht erhalten wird, keine Rufnummer portiert wurde und der Rechnungsposten in dieser Form ungültig ist und man es bitte an eine Fachabteilung leiten soll, die sich auskennt.
Mit Zitat antworten
  #28  (Permalink
Alt 05.06.2020, 06:35
Speedy² Speedy² ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 805
Provider: Magenta
Bandbreite: VDSL100
Standard AW: 30€ Wechselgebühr zu anderem ISP umgehen / zulässig?

Ich bewundere deine Ausdauer, wegen 11,44€ würde ich vermutlich überhaupt nichts machen. Zumal ich denke, das o2 keine anderen tatsächlichen Kosten für Anbieterwechsel gem. § 46 TKG akzeptiert/offenlegt.
__________________
12/2012 - 04/2013: C&S Comfort VDSL | 04/2013 - 04/2016: Entertain Comfort (4) | 04/2016 - 10/2017: Internet & Phone 50 | 10/2017 - 04/2020: Red Internet 50 | seit 04/2020: MagentaTV Sat
Mit Zitat antworten
  #29  (Permalink
Alt 05.06.2020, 16:06
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.639
Standard AW: 30€ Wechselgebühr zu anderem ISP umgehen / zulässig?

11,44€ * x abgehende Kunden bei einem automatischen Wechselprozess sind im Jahr sicherlich so viel wie ich jährlich verdiene. Die Masse macht es und O2 ist der einzige Anbieter der so eine Wechselgebühr bei einem wechsel ohne Rufnummernportierung überhaupt verlangt.

Das TKG schreibt, das der Anbieter nur die ihm durch den Wechselprozess tatsächlichen kosten auch verlangen darf. O2 muss hier also ganz genau auflisten, welche Kosten entstanden sind. Eine Pauschale zu verlangen in einem automatisierten Wechselprozess ist nicht rechtens.
Das klärt außerdem momentan auch noch die Bundesnetzagentur. Bis Ende des Jahres will man es wohl geklärt haben, kann durch Corona aber auch länger dauern, wer weiß...

https://www.teltarif.de/o2-gebuehr-d...ews/73769.html

Auf jeden Fall kriegt man das Geld auch nachträglich zurück, wenn Ende des Jahres im zweifel Gerichtlich entschieden wird das diese Pauschale nicht rechtens ist dafür muss man allerdings Widerspruch gegen den Posten erhoben haben.
Mit Zitat antworten
  #30  (Permalink
Alt 05.06.2020, 20:37
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.898
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: 30€ Wechselgebühr zu anderem ISP umgehen / zulässig?

So gut verdient man als Mann in der Erotikbranche?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was kostet meinem ISP ein VoIP Gespräch in das Netz eines anderen ISP? Muju ADSL und ADSL2+ 6 30.11.2012 12:26
was passiert wenns keine neukunden mehr gibt ? isp-crash ? isp-krise ? ministah Newskommentare 2 01.01.2012 14:57
Arcor@Call auch von anderem ISP nutzbar ? ministah Arcor [Archiv] 2 20.09.2008 09:24
75EUR Wechselgebühr? Kann man das umgehen? Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 1 22.12.2005 13:32
Wechselgebühr T-ISDN XXL DSL zu T-NET DSL behmi Festnetz: Anbieter und deren Tarife 2 02.06.2004 16:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:17 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.