#1  (Permalink
Alt 20.02.2015, 19:41
digi2007 digi2007 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 29.07.2007
Beiträge: 33
Provider: EWETEL
Bandbreite: 55000
Standard Kein Vectoring für Kunden, die direkt an einem doppeltausgebauten KVz hängen

Ich möchte hiermit einmal ein zusätzliches Thema eröffnen für alle Kunden, die
nicht das Problem haben direkt an der Vermittlungsstelle zu hängen, sondern an einem von 2 Anbietern doppelt ausgebautem KVz zu hängen. Wie geht es hier weiter? Sind diese Kunden die "gearschten " da 2 Anbieter Ihr VDSL Produkt vermarkten wollen, und daher der Geschwindigkeitsschub von 100MBit/s rein technisch nicht möglich ist?
Man könnte hier eine Liste dieser Orte erstellen die davon teilweise betroffen sind. Ich fang einmal an:

26386 Wilhemshaven
26160 Bad Zwischenahn
26169 Friesoythe
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 20.02.2015, 20:16
phonefux phonefux ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 4.266
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Kein Vectoring für Kunden, die direkt an einem doppeltausgebauten KVz hängen

Wenn das vor dem 11.09.2013 (Tag der Veröffentlichung der Vectoring-Regulierungsverfügung im Amtsblatt der BNetzA) schon so war, dann gilt Bestandsschutz.

Nur wenn der Doppelausbau nach diesem Zeitpunkt passiert ist, dann kann die Telekom dem anderen Anbieter die TALs kündigen, falls
- die Telekom in dem betroffenen Ortsnetz mehr KVz mit VDSL erschlossen hat als der Wettbewerber und
- in dem Gebiet des betroffenen KVz eine zweite Festnetzinfrastruktur existiert (z.B. Kabelnetz), zu dem mind. 75% der von dem KVz versorgten Gebäude Zugang haben.

In den meisten Fällen wird es daher beim Doppelausbau bleiben und kein Vectoring kommen. Es sei denn, die beiden Anbieter einigen sich.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 20.02.2015, 20:36
stein70 stein70 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2015
Beiträge: 92
Standard AW: Kein Vectoring für Kunden, die direkt an einem doppeltausgebauten KVz hängen

es zeigt sich immer wieder das die Bundesnetzagentur offensichtlich unfähig ist, einen flächendeckenden Breitbandausbau (ohne unnötige Doppelausbauten) in Deutschland - wie von der Politik gefordert - zu koordinieren und sich ihre Moderation auf Verwunderung beschränkt:
http://www.teltarif.de/paralleler-au...ews/58593.html
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 20.02.2015, 20:42
phonefux phonefux ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 4.266
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Kein Vectoring für Kunden, die direkt an einem doppeltausgebauten KVz hängen

Die BNetzA muss sich an die Gesetze halten. Und die erlauben nun mal nicht, der Telekom einen selbstfinanzierten Ausbau ihres eigenen Netzes zu verbieten.

Die Kritik ist wenn dann an den Gesetzgeber zu richten.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 20.02.2015, 20:48
stein70 stein70 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2015
Beiträge: 92
Standard AW: Kein Vectoring für Kunden, die direkt an einem doppeltausgebauten KVz hängen

ja und
warum wendest du dich nicht an den Gesetzgeber ?

wer soll sich denn mit dem Problem an den Gesetzgeber "richten" wenn nicht die Bundesnetzagentur bei erkannten Problemen und "Verwunderung" ?
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 20.02.2015, 20:53
phonefux phonefux ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 4.266
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Kein Vectoring für Kunden, die direkt an einem doppeltausgebauten KVz hängen

Zitat:
Zitat von stein70 Beitrag anzeigen
ja und
warum wendest du dich nicht an den Gesetzgeber ?
Warum sollte ich?

Zitat:
Zitat von stein70 Beitrag anzeigen
ja und
wer soll sich denn mit dem Problem an den Gesetzgeber "richten" wenn nicht die Bundesnetzagentur bei erkannten Problemen und "Verwunderung" ?
Die von dir und im Artikel genannten Politiker, die das Vorgehen der Telekom kritisieren.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 20.02.2015, 21:04
stein70 stein70 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 17.01.2015
Beiträge: 92
Standard AW: Kein Vectoring für Kunden, die direkt an einem doppeltausgebauten KVz hängen

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen

In den meisten Fällen wird es daher beim Doppelausbau bleiben und kein Vectoring kommen.
ok
du hattest ja das (unbefriedigende) Ergebnis schon vorgegeben

sehr hilfreich hier
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Nahbereich / A0 Ausbau (Kein Vectoring für Kunden direkt an der Vermittlungsstellen) marc_wue VDSL und Glasfaser 5128 Gestern 19:53
Für alle Freenet Direkt Kunden brixmaster freenet [Archiv] 1 29.11.2009 16:29
KVz und Querkabel // Ausbau aller KVz nötig? Jan_H VDSL und Glasfaser 1 19.04.2007 22:06
Kein Fastpath für T-Online Komplettpaket Kunden Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 21 18.08.2005 02:12
Sonderrufnummern gesucht (Direkt-Anbieter/ kein Reseller) walter12 Festnetz: Anbieter und deren Tarife 2 22.08.2004 18:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:38 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.