#11  (Permalink
Alt 28.03.2020, 00:16
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 13.404
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Rufnummernübernahme vom Anschluß der Eltern

Zitat:
Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
Nein, du portierst ja FÜR DEINE ELTERN zu sipgate.
Er meinte den Beitrag von @Wisi, der einen Link postete, mit dem man wohl ein sipgate-Konto - und damit die Rufnummer - problemlos auf eine andere Person übertragen kann. Und eine solche "grundlose" Übertragung ist bei der Telekom nicht möglich.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 29.03.2020, 06:38
Chrono1st Chrono1st ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2004
Beiträge: 140
Provider: Telekom
Bandbreite: 116,8 / 34,6 mit DLM
Standard AW: Rufnummernübernahme vom Anschluß der Eltern

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Er meinte den Beitrag von @Wisi, der einen Link postete, mit dem man wohl ein sipgate-Konto - und damit die Rufnummer - problemlos auf eine andere Person übertragen kann. Und eine solche "grundlose" Übertragung ist bei der Telekom nicht möglich.
Genau so meinte ich das.

Aber wie ich sehe kann man auch z. B auch bei 1und1 einfach (grundlos) eine vertragsübernahme durchführen.

Diesen irsinn soll irgendwer verstehen.

Hat die Telekom hier Auflagen von einer Behörde?
__________________
Leitungslänge 409m Ø 0,4; DLM aktiv 116,8/37 seit 19.11.2019; SNR 8/9;
VVDSL 100 seit 16.11.2019 - https://www.speedtest.net/result/8971716894.png
VVDSL 50 seit 05.11.2019 - https://www.speedtest.net/result/8750665600.png
VDSL 50 seit 06.07.2015 - https://www.speedtest.net/result/8546307278.png
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 29.03.2020, 14:46
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 13.404
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Rufnummernübernahme vom Anschluß der Eltern

Zitat:
Zitat von Chrono1st Beitrag anzeigen
Hat die Telekom hier Auflagen von einer Behörde?
Wird eher umgekehrt sein: Gesetzlich gefordert ist die Rufnummerportierung zu anderen Anbietern. Zu anderen Kunden nicht. Also macht die Telekom das auch nicht. Ist halt die bockige "Wir werden reguliert, also machen wir auch nur das, wozu wir verpflichtet werden, ansonsten stellen wir uns quer" Mentalität.
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 29.03.2020, 15:19
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 47.553
Standard AW: Rufnummernübernahme vom Anschluß der Eltern

Lies nochmal genau. Es wird schon gemacht, unter bestimmten Voraussetzungen.
Dafür gibt es Regularien, die eingehalten werden müssen:
https://www.bundesnetzagentur.de/Sha...cationFile&v=2
(Punkt 8.7 und 8.8)
Warum Sipgate das nicht macht, müsste man bei der BNA mal nachfragen.
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 29.03.2020, 16:06
carphone66 carphone66 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.10.2005
Beiträge: 111
Provider: Telekom
Bandbreite: 100/40 Mbit/s
Standard AW: Rufnummernübernahme vom Anschluß der Eltern

@ rerhafnhabu
Den Sipgate Anschluß bestellen und die Telekom Rufnummer portieren können nur die Eltern als Anschlußbesitzer. Du darfst das Formular für sie ausfüllen aber "unterschreiben" müssen sie selber.
Mit dem Auftrag an Sipgate für einen SIP Account macht man dann auch die Rufnummernportierung. Sipgate macht dann (so war es bei mir) eine Adressprüfung und schickt an die Adresse der Eltern einen Brief. Das muss die gleiche Adresse sein, unter der auch der Telekom Anschluß lief. Mit dem Code im Brief kann man den Sipgate Anschluß nutzen. Wenn die Eltern nicht mehr an der Telekom Adresse Post empfangen können, funktioniert das Ganze wohl nicht.

Auch wenn man technisch gesehen den Sipgate Account nomadisch nutzen kann, ist eine Ortsnetznummer legal immer an das betreffende Ortsnetz gebunden. Benutzung außerhalb ist m.W. nicht legal. Aber es funktioniert bei Sipgate schon seit vielen Jahren.

In meinem Fall waren beide Wohndressen im gleichen Haus, da gab es überhaupt kein Problem.

Chris
__________________
FB7590 - Magenta Zuhause L - 7xVoIP

Geändert von carphone66 (29.03.2020 um 16:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 30.03.2020, 21:16
Speedy² Speedy² ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 766
Provider: Vodafone
Bandbreite: VDSL50
Standard AW: Rufnummernübernahme vom Anschluß der Eltern

Das Vorgehen wird wohl bei allen SIP-Providern ähnlich sein, easybell hat bei uns auch Brief mit Code zur Verifizierung geschickt. Und wenn wer eben nicht mehr an der Adresse wohnt, dann geht das eben nicht.

Das sie es mit der Nummer etwas großzügiger Handhaben, wenn sie einmal da ist, ist deren Geschäftsmodell, Stichwort: "Nomadische Nutzung". Aber ist ja nicht vergleichbar mit Netzbetreibern. Ich habe mal die Info von Vodafone bekommen, das "Nomadische Nutzung" wegen der Notrufe nicht geht. Man käme dann immer in Düsseldorf raus und das soll nun auch nicht sein. Ob das nu 100pro stimmt, ist mir im Prinzip auch wurscht. Begründung leuchtete mir zumindest ein. Denn bei "nomadischer Nutzung" biste ggf. gar nicht am Standort der Nummern sondern irgendwo auf der Welt .
__________________
12/2012 - 04/2013: C&S Comfort VDSL | 04/2013 - 04/2016: Entertain Comfort (4) | 04/2016 - 10/2017: Internet & Phone 50 | 10/2017 - 04/2020: Red Internet 50
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 31.03.2020, 07:48
Benutzerbild von jimpanse
jimpanse jimpanse ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 31.01.2011
Beiträge: 726
Provider: Inexio
Bandbreite: 100 MBit/s
Standard AW: Rufnummernübernahme vom Anschluß der Eltern

Fazit: Solange die Rufnummern nicht bei der Telekom liegen, kann man sie noch problemlos weiternutzen. Man muss sie nur erstmal aus dem Magentauniversum retten ;-).

Gruß
__________________
300 Meter.
Inexio 98 MBit/s - 20 MBit/s
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Rufnummernübernahme vom Ehepartner möglich? Dauerposter Telekom 5 22.03.2020 18:42
mit der Kreditkarte der Eltern in die USA Ehemalige Benutzer Wirtschaft und Finanzen 77 31.07.2007 14:12
Suche günstigen Prepaid Anbieter, der auch eine Rufnummernübernahme bietet masu Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 3 29.06.2007 12:55
Einverständniserklärung der Eltern Ehemalige Benutzer Small Talk 9 19.06.2005 11:46
Rufnummernübernahme (Arcor -> Telekom) Danusch Festnetz: Anbieter und deren Tarife 4 06.11.2001 00:48


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:13 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.