#31  (Permalink
Alt 08.02.2021, 09:37
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: Empfehlung: günstiger Router für MagentaZuhause XL? Speedport vs. Fritzbox?

Zitat:
Zitat von revoluzzer Beitrag anzeigen
Zum Thema "Fairness"-Verhalten im WLAN: Wieso nicht einfach die langsameren Funkstandards in der FritzBox abschalten?

Dann nimmt der Router auf die langsameren Clients auch keine falsche Rücksicht mehr, sondern schließt sie einfach aus. Allzu viele Geräte mit diesen langsamen Standards dürfte es in einer Studenten-WG ohnehin nicht geben.

[...]
Das ist nur ein Teil der Loesung, Multicast over WiFi findet immer mit der langsamsten Modulation statt, und selbst wenn man das Minumum auf 12 oder 22 Mbps setzt ist das immer noch ein massiver Unterschied zu den höchsten *** Stufen mit > 400 Mbps. Aber klar ist eine Methode um das Problem ein bisschen zu entschärfen

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #32  (Permalink
Alt 08.02.2021, 12:16
ko-mar ko-mar ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 22.10.2015
Beiträge: 89
Standard AW: Empfehlung: günstiger Router für MagentaZuhause XL? Speedport vs. Fritzbox?

Danke fü alle Ratschläge und Hinweise!

Den Router werde ich mir noch überlegen.

Bez. EU Anrufe:
Wir finden call-by-call etwas zu aufwendig (auch wenn man in einer FB "Wahlregeln" einrichten kann) und VoiP ist nur mit extra Anmeldung verbunden (abgesehen von unterschiedlicher, je nach Anbieter, Sprachqualität).

Als Beispiel, bei 2.0 ct/Min im Durchschnitt ist man nach ca. 3-4 Std. / Monat sowieso über dem Telekom EU Flattatrif.
Generell ist CBC / VoIP keine schlechte Idee, wir werden dennoch eher bei der Telekom Variante bleiben (u.a. des Komforts und Sprachqualität wegen).

Gruß
Mit Zitat antworten
  #33  (Permalink
Alt 08.02.2021, 12:36
ko-mar ko-mar ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 22.10.2015
Beiträge: 89
Standard AW: Empfehlung: günstiger Router für MagentaZuhause XL? Speedport vs. Fritzbox?

Zitat:
Zitat von ko-mar Beitrag anzeigen
Den Router werde ich mir noch überlegen.
Nachdem was ich hier gelesen und gelernt habe wäre

1. 7520 wahrscheinlich die beste Wahl, wenn es um P/L ginge.
Den Mehrwert eines 7530 sehe ich übrigens nicht, vor allem wenn man - laut Forumbeiträge - 7520 in 7530 umflashen kann (ob sich das lohnt?)

2. 7530 AX wäre zwar schneller, aber teurer, genauso wie der 7590

3. Smart 2/3 wären schnell, dafür ohne AB

4. DB Basic wäre schnell und am güstigsten, aber ohne DECT/AB (wäre nicht so schlimm, ich habe mir inzwischen ein Gigaset SL450 A GO mit AB für Kleingeld besorgt)

Gruß
Mit Zitat antworten
  #34  (Permalink
Alt 08.02.2021, 16:58
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 12.710
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Empfehlung: günstiger Router für MagentaZuhause XL? Speedport vs. Fritzbox?

Der automatische Updatemechanismus geht bei einer ungeflashten Fritzbox 7520 nicht. Ich würde einfach eine 7530 nehmen.
Mit Zitat antworten
  #35  (Permalink
Alt 10.02.2021, 02:57
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 6.329
Provider: DTAG @GPON + IPTV
Bandbreite: noch ausreichend...
Standard AW: Empfehlung: günstiger Router für MagentaZuhause XL? Speedport vs. Fritzbox?

Zitat:
Zitat von ko-mar Beitrag anzeigen
(ob sich das lohnt?)
I.d.R. nicht oder selten. Denn in vielen Fällen kann man auf USB 3.0 und GbE an LAN 3+4 verzichten.
Mit Zitat antworten
  #36  (Permalink
Alt 10.02.2021, 19:10
dw dw ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Landkreis Ludwigsburg
Beiträge: 348
Provider: o2 DSL 100/40 MBit/s
Bandbreite: 17,664 MHz
Standard AW: Empfehlung: günstiger Router für MagentaZuhause XL? Speedport vs. Fritzbox?

Zitat:
Zitat von ko-mar Beitrag anzeigen
Festnetz ist für uns praktisch, weil wir Verwandten im EU Ausland haben, die oft (am Festnetz) angerufen werden. Wir haben bisher nichts besseres gefunden, als eine EU-Flat von der Telekom für 3,95€/Monat. Vom Handy aus kann man zwar telefonieren, kostet aber immer extra.
Ich kann auch Telz empfehlen. https://telz.com/ Die übertragen auch die schon vorhandene Rufnummer, Angerufener kann sehen wer anruft. 20ct Startguthaben, kann man also einfach ausprobieren und sich selbst überzeugen.
Mit Zitat antworten
  #37  (Permalink
Alt 11.02.2021, 07:18
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 6.049
Provider: DTAG
Bandbreite: 16/100/300
Standard AW: Empfehlung: günstiger Router für MagentaZuhause XL? Speedport vs. Fritzbox?

Zitat:
Zitat von ko-mar Beitrag anzeigen
Nachdem was ich hier gelesen und gelernt habe wäre


3. Smart 2/3 wären schnell, dafür ohne AB



Gruß

Den AB (inkl. Fax) (bzw. je Rufnummer einen eigenen) hast Du doch sowieso kostenlos bei der Telekom im Netz und die Abfrage/Push der Nachrichten/Faxe auf das Smartphone sollte für die heutigen Heranwachsenden keine technische Hürde darstellen.
Mit Zitat antworten
  #38  (Permalink
Alt 11.02.2021, 15:33
ko-mar ko-mar ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 22.10.2015
Beiträge: 89
Standard AW: Empfehlung: günstiger Router für MagentaZuhause XL? Speedport vs. Fritzbox?

Danke an Alle!

Ich habe hier wieder viel neues gelernt.

Ich musste was kaufen, weil der Anschluss kommende Woche freigeschaltet wird - es ist eine FB 7530 geworden (neu).
Mit anderen Lösungen / Geräten werde ich in Zukunft stressfrei expermentieren können.
Mit Zitat antworten
  #39  (Permalink
Alt 11.02.2021, 16:44
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.909
Standard AW: Empfehlung: günstiger Router für MagentaZuhause XL? Speedport vs. Fritzbox?

Zitat:
Zitat von ko-mar Beitrag anzeigen
Danke an Alle!

Ich habe hier wieder viel neues gelernt.

Ich musste was kaufen, weil der Anschluss kommende Woche freigeschaltet wird - es ist eine FB 7530 geworden (neu).
Mit anderen Lösungen / Geräten werde ich in Zukunft stressfrei expermentieren können.
Ich glaube das ist ein guter Start, mit etwas Glueck wird die FB einfach zur Zufriedenheit aller laufen, und andernfalls, kann man die wahrscheinlich per PPPoE-Passthrough als "Modem" betreiben und dahinter mit Routern und APs nach Wunsch aufrüsten.

Gruss
P.

P.S.: Vielleicht hast Du j aLust das mit OpenWrt erst mal bei Dir selber daheim auszuprobieren, falls ja kann ich das OpenWrt Forum waermstens empfehlen (https://forum.openwrt.org).
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
MagentaZuhause L mit TV Umstellung auf MagentaZuhause L ramirez2013 Telekom 2 22.11.2020 10:23
Vorbestellung für MagentaZuhause XL mit MagentaTV ramirez2013 Telekom 14 12.05.2020 15:19
GK-Äquivalent für MagentaZuhause XL Fiber? Mettwurscht Telekom 8 15.08.2019 03:48
MagentaZuhause XL: Ab wann Bestandskunden-Bonus? dark_rider Telekom 53 03.04.2019 22:58
Konditionen Tarifwechsel MagentaZuhause Hybrid M -> MagentaZuhause Hybrid L sync Telekom 6 25.04.2017 07:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:46 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.