#1  (Permalink
Alt 16.10.2019, 10:50
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.121
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: VVDSL 100/40 @ BNG
Standard IAE-Doppeldosen der Telekom für VDSL verwenden?

Hallo zusammen,

ich habe mal eine kurze technische Frage:
Von der Telekom gab es früher mal IAE-Doppeldosen 2 x 8 (8) wie diese hier:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-...92753-173-3961

Beide Buchsen sind parallel geschaltet.

Kann man solche Dosen auch in der heutigen Zeit noch für das Aufpatchen eines VDSL-Signals mit Vectoring oder Super Vectoring verwenden? Oder handelt man sich damit dieselben Probleme ein, wie bei parallel geschalteten TAE-Dosen ein?

Die Idee war, in eine vorhandene Kabeltrasse J-2Y(St)Y einzuziehen und an beiden Enden auf eine Doppelader des Kabels eine IAE 2 x 8 (8) zu setzen, die noch aus früheren Zeiten übrig sind. Die Belegung wäre ja 4 und 5, wie hier gezeigt:
https://www.telefon.de/bild_popup.as...117ogpgjvve9f1


Kann man diese Konstellation so nutzen? Die TAE möchte ich übrigens nicht versetzen, da wir zwei Anschlüsse haben (VDSL 100 und ADSL2+), würde ich perspektivisch gerne einen Multi-WAN-Router wie den LANCOM 1906VA einsetzen wollen. Leider sind beide TAE-Dosen aber in verschiedenen Stockwerken und keine freien DA mehr vorhanden.

Falls die IAE 2 x 8 (8) nicht zu gebrauchen ist, würde ich einfach zwei UAE kaufen...

Gruß und danke
websurfer83.
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 16.10.2019, 11:12
Benutzerbild von Chrisulin
Chrisulin Chrisulin ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.03.2015
Beiträge: 533
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL 100
Standard AW: IAE-Doppeldosen der Telekom für VDSL verwenden?

Läuft bei mir ohne Probleme, so wie du es vor hast.



Sorry für den Nackenschaden.
__________________
FRITZ!Box 7530 (7.14), Broadcom 178.17, Magenta L mit TV-Plus

Geändert von Chrisulin (16.10.2019 um 11:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 16.10.2019, 14:14
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.330
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: IAE-Doppeldosen der Telekom für VDSL verwenden?

Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen
Kann man solche Dosen auch in der heutigen Zeit noch für das Aufpatchen eines VDSL-Signals mit Vectoring oder Super Vectoring verwenden? Oder handelt man sich damit dieselben Probleme ein, wie bei parallel geschalteten TAE-Dosen ein?
Der Stich sollte durch die geringe Länge keinen nennenswerten negativen Auswirkungen haben, wenn kein Kabel angeschlossen ist.
Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen
Falls die IAE 2 x 8 (8) nicht zu gebrauchen ist, würde ich einfach zwei UAE kaufen.
Ich würde eine Netzwerkdose mit LSA-Klemmen bevorzugen.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 16.10.2019, 21:05
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.121
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: VVDSL 100/40 @ BNG
Standard AW: IAE-Doppeldosen der Telekom für VDSL verwenden?

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Ich würde eine Netzwerkdose mit LSA-Klemmen bevorzugen.

Danke für den Tipp, das bringt mich noch auf eine ganz andere Idee: Auf einer Seite habe ich ohnehin ein Keystone-Patchpanel, auf dem auch einige Cat.7-Kabel aufgelegt sind.


Statt einer Netzwerkdose mit LSA-Klemmen könnte ich dann theoretisch gleich ein Keystone-Modul nehmen.


Hast du da eine Empfehlung? Und vor allem: Wie finde ich am einfachsten heraus, welche Klemmen zu den Pins 4 und 5 gehören?
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 17.10.2019, 08:59
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.867
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: IAE-Doppeldosen der Telekom für VDSL verwenden?

https://de.wikipedia.org/wiki/TIA-568A/B

Das Modul sollte entweder eine Beschriftung oder zumindest Farben aufgedruckt haben. Das korrekte Pärchen ist weiß-blau.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 17.10.2019, 09:10
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.121
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: VVDSL 100/40 @ BNG
Standard AW: IAE-Doppeldosen der Telekom für VDSL verwenden?

Danke, die Farbcodes sind bei den Modulen von EFB, die ich für Cat.7 im Einsatz habe, natürlich aufgedruckt.
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 18.10.2019, 08:30
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.121
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: VVDSL 100/40 @ BNG
Standard AW: IAE-Doppeldosen der Telekom für VDSL verwenden?

So, jetzt muss ich doch nochmal nachfragen, wie man das "richtig" macht:
Ich würde vermutlich das folgende Kabel verlegen:
https://www.voelkner.de/products/706...Meterware.html


Da hätte ich dann noch 3 freie DA z.B. für irgendwelche Nebenstellen wie Fax.


Ich könnte zwar theoretisch den Mantel vom Kabel entfernen und die Doppeladern dann auf mehrere Keystones verteilen, jedoch ist das nicht so eine Ideallösung. Meine Idee war nun, das Kabel an beiden Enden auf einen LSA-Miniverteiler aufzulegen und von dort auf die Keystones zu verteilen.


Leider finde ich als LSA-Miniverteiler nur den VVD 83, wo sich nur 2 DA auflegen lassen:
https://www.amazon.de/ZE-Verbindungs.../dp/B002PL6YAM


Gibt es so etwas auch für 4 DA? Ich finde dann nur welche für 10 DA, welche eigentlich schon als APL genutzt werden. Eine Zwischenlösung wäre praktisch...


Außerdem: Mit welchem Kabel geht man vom Verteiler in das Keystone-Modul? Kann man dafür Schaltdraht nehmen oder nimmt man da das hier und benutzt eben nur 1 DA:
https://www.voelkner.de/products/704...Meterware.html
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 18.10.2019, 09:18
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.867
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: IAE-Doppeldosen der Telekom für VDSL verwenden?

Meine Persönliche Empfehlung:
J-2Y(ST)Y ist zwar das "perfekteste" Kabel. Ich würde das in dem Fall aber nicht einziehen, sondern ein Netzwerk-Doppelkabel in CAT5/6/7 (je nach Platz im Leerrohr). Darauf montierst Du dann beidseitig zwei vollbelegte Netzwerkdosen oder eben die von Dir vorgeschlagenen Module.

Die Verkabelung, die Du vorschlägst, wäre zwar für den aktuellen Anwendungszweck ausreichend. Aber sobald Du etwas an dem Setup ändern möchtest, geht das Spiel wieder von vorne los. Wenn Du jetzt schon etwas machst, mach es bestenfalls gleich richtig, so dass Du in ein paar Jahren nicht wieder Kabel ziehen musst. Mit zwei vollbelegten Ethernetdosen und CAT-Kabel kannst Du nämlich später viel flexibler agieren, als Du das mit dem J-2Y(ST)Y könntest. Du kannst z. B. dann auch mal Netzwerk in's andere Stockwerk übertragen, den Router in's andere Stockwerk verlegen, etc.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 18.10.2019, 09:32
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.121
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: VVDSL 100/40 @ BNG
Standard AW: IAE-Doppeldosen der Telekom für VDSL verwenden?

@ thom53281:
Danke für den Hinweis. In der Kabeltrasse liegen bereits 2 x Cat.7 Netzwerkkabel drin, welche mit den Keystone-Modulen versehen sind. Momentan laufen beide noch mit jeweils 1 x 1 Gbit/s, jedoch ist in einem Stockwerk bereits ein 10 GbE-Switch drin, im anderen Stockwerk wird der in den nächsten 3-6 Monaten auch noch kommen. Dann werden beide per LACP gebündelt.
Platz für weiteres Cat.7 ist so eine Sache, das J-2Y(ST)Y ist dann doch etwas dünner und flexibler, als Variante 4 x 2 würde es daher wirklich ausreichen.


Was ist denn von solchen Verbindern zu halten:
https://www.amazon.de/DIGITUS-Profes.../dp/B00606LR8M
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 18.10.2019, 10:04
Benutzerbild von Wisi
Wisi Wisi ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 6.931
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard AW: IAE-Doppeldosen der Telekom für VDSL verwenden?

Die Verbinder funktionieren im Normalfall völlig problemlos und bestehen auch Frequenzmessungen, wenn alles korrekt gemacht wurde. Für den Hersteller im Speziellen kann ich allerdings nicht sprechen.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1&1 Router mit Telekom-Vertrag verwenden Ehemalige Benutzer Hardware 2 28.06.2009 20:17
Splitter an IAE-Dose fabs2003 ADSL und ADSL2+ 5 27.03.2007 19:46
ISDN Kabellänge OHNE IAE/UAE Shadynet Mobilfunk- und Festnetz-Technik 3 18.03.2005 19:55
Belegung zwischen UAE und IAE Dosen Gottfried Wehr Mobilfunk- und Festnetz-Technik 2 27.09.2004 23:09
IAE ISDN-Dose - re. Buchse funkt. nicht?!? panicAttack Mobilfunk- und Festnetz-Technik 0 23.08.2003 21:58


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:56 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.