#1  (Permalink
Alt 29.01.2020, 16:43
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 5.466
Provider: VF(UM)
Bandbreite: 1000/50
Standard Landesweit? Nicht ganz.

Zitat:
Die Richtlinie ermögliche die Förderung der Beschleunigung von Anschlüssen an sogenannten grauen NGA-Flecken. Dies seien Orte, wo bereits Internet mit mindestens 30 Mbit/s verfügbar ist.
Ein Blick in die Gigabitförderrichtlinie verrät, dass das so pauschal nicht stimmt (auch wenn es 1:1 so in der PM des Ministeriums steht):

Zitat:
Eine Förderung darf nur unter folgenden Voraussetzungen gewährt werden: [...]

4.1.2 im Erschließungsgebiet ist noch kein Netz vorhanden, welches zuverlässig 100 Mbit/s im Download für Privatanschlüsse und 200 Mbit/s symmetrisch für gewerbliche Anschlüsse übertragen kann („Aufgreifschwellen“), [...]

4.2 Ist ein Netz im Erschließungsgebiet vorhanden, oder wird ein solches innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren durch eigenwirtschaftlichen Ausbau errichtet, welches zuverlässig die Übertragung von mehr als 500 Mbit/s im Download ermöglicht, scheidet eine Förderung auch für gewerbliche Anschlüsse aus.
Sprich keine Förderung von FTTH/B möglich, wenn Koax liegt. Und in reinen Wohngebieten bzw. für Privatanschlüsse wohl auch nicht, wenn Vectoring mindestens 100 MBit/s liefert.

Eigentlich unverständlich, warum für gewerbliche Anschlüsse ein vohandenes Netz, was z.B. 500/50 liefern kann, 200 symmetrisch ersetzen soll.


Interessant ist auch, was hinsichtlich der Zielnetze "Gigabit" im Sinne der Richtlinie bedeutet:

Zitat:
Zweck der Förderung ist der Aufbau von gigabitfähigen Breitbandnetzen im Freistaat Bayern mit Übertragungsraten von mindestens 1 Gbit/s symmetrisch für gewerbliche Anschlüsse und mindestens 200 Mbit/s symmetrisch für Privatanschlüsse, die im Rahmen von Internetzugangsdiensten zuverlässig zur Verfügung zu stellen sind ("Zielbandbreiten")

Geändert von phonefux (29.01.2020 um 16:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 29.01.2020, 19:29
Benutzerbild von NiteOwl
NiteOwl NiteOwl ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 7.228
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: SVDSL 250
NiteOwl eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: Landesweit? Nicht ganz.

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Sprich keine Förderung von FTTH/B möglich, wenn Koax liegt.
Kommt darauf an, ob man das Koaxnetz als "zuverlässig" genug ansieht ?
Zitat:
Und in reinen Wohngebieten bzw. für Privatanschlüsse wohl auch nicht, wenn Vectoring mindestens 100 MBit/s liefert.
Es kann ja auch jemand in einem Wohngebiet z.B. für Homeoffice einen gewerblichen Anschluss bestellen. Ansonsten kann jeder auch in einem Wohngebiet ein Gewerbe anmelden.
Zitat:
Eigentlich unverständlich, warum für gewerbliche Anschlüsse ein vohandenes Netz, was z.B. 500/50 liefern kann, 200 symmetrisch ersetzen soll.
Interessant ist auch, was hinsichtlich der Zielnetze "Gigabit" im Sinne der Richtlinie bedeutet:
Naja, da hat sich irgendsoein "schlauer" Politiker halt wieder irgendwas "supertolles" ausgedacht, was ja nichts neues ist. Man könnte es ja auch ganz einfach machen und überall, wo noch kein echtes FTTH vorhanden ist, eine Förderung ermöglichen, was auf längere Sicht sowieso unausweichlich sein wird. Irgendwie muss es doch immer kompliziert sein.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 29.01.2020, 19:40
Der Kellner Der Kellner ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 143
Provider: Telekom + FreenetFUNK
Bandbreite: 2MBit + 25MBit
Standard AW: Landesweit? Nicht ganz.

200MBit symmetrisch über Kabel? Na gute Nacht... ;-)
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 29.01.2020, 20:22
Benutzerbild von K.S.a.L.
K.S.a.L. K.S.a.L. ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Bayern, 60 km zum Wold :-)
Beiträge: 4.993
Provider: drahtlos
Bandbreite: :-)
Standard AW: Landesweit? Nicht ganz.

sportlich sportlich, was hier in BY alles bewegt werden soll......
__________________
_______________________________________________
I watch https://www.youtube.com/watch?v=kwcHChqcXfo on youtube - wem das zu hart ist kann auch "illegales Bobbycar Rennen" gucken .
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 29.01.2020, 20:56
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 5.466
Provider: VF(UM)
Bandbreite: 1000/50
Standard AW: Landesweit? Nicht ganz.

Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen
Kommt darauf an, ob man das Koaxnetz als "zuverlässig" genug ansieht ?
Zuverlässig ist es laut Richtlinie dann, wenn die Geschwindigkeit zuverlässig ankommt. Das kann man testen, z.B. nach den BNetzA-Kriterien.

Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen
Es kann ja auch jemand in einem Wohngebiet z.B. für Homeoffice einen gewerblichen Anschluss bestellen. Ansonsten kann jeder auch in einem Wohngebiet ein Gewerbe anmelden.
Ohne vertiefen zu wollen, dass das so pauschal nicht ganz richtig ist (dass man bei der gewerberechtlichen Anmeldung eine beliebige Adresse angeben kann, sagt nichts darüber aus, ob die Ausübung des Gewerbes dort auch baurechtlich zulässig ist), denke ich dass es offensichtlich ist, dass im Wohnraum ausgeübtes Gewerbe keine "gewerblichen Anschlüsse" im Sinne der Richtlinie sind, denn sonst würde es schlicht keinen Sinn machen, zwischen ihnen und Privatanschlüssen zu unterscheiden.

Zitat:
Zitat von NiteOwl Beitrag anzeigen
Naja, da hat sich irgendsoein "schlauer" Politiker halt wieder irgendwas "supertolles" ausgedacht, was ja nichts neues ist. Man könnte es ja auch ganz einfach machen und überall, wo noch kein echtes FTTH vorhanden ist, eine Förderung ermöglichen, was auf längere Sicht sowieso unausweichlich sein wird. Irgendwie muss es doch immer kompliziert sein.
Es geht immerhin darum, dass man Steuergelder dafür ausgeben will, etwas zu überbauen, wofür kürzlich eventuell schon einmal Steuergelder ausgegeben wurde. Das kann man nicht einfach pauschal durchwinken.

Zitat:
Zitat von Der Kellner Beitrag anzeigen
200MBit symmetrisch über Kabel? Na gute Nacht... ;-)
Lies nochmal nach. Wenn Koax liegt, sind 200/200 eben gerade nicht mehr förderfähig, das heißt auch Gewerbetreibende bleiben dann auf dem koaxtypischen Upload von 50 - 60 MBit/s hängen.

Zitat:
Zitat von K.S.a.L. Beitrag anzeigen
sportlich sportlich, was hier in BY alles bewegt werden soll......
Das muss sich erstmal zeigen, ob sich in der Praxis wirklich so viel ändert, wie die zugegebenermaßen PR-schlaue Landesregierung hier darstellt. Sind Vectoringgebiete förderfähig, wenn z.B. nur < 10 % der Anschlüsse die 100 MBit/s nicht schaffen? Finden sich genug Gemeinden, die (erneut) viel Geld für die Eigenanteile in die Hand nehmen. Etc....
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 29.01.2020, 21:37
Benutzerbild von K.S.a.L.
K.S.a.L. K.S.a.L. ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.01.2010
Ort: Bayern, 60 km zum Wold :-)
Beiträge: 4.993
Provider: drahtlos
Bandbreite: :-)
Standard AW: Landesweit? Nicht ganz.

darum eben...........sportlich............viel Rauch um nix...........
__________________
_______________________________________________
I watch https://www.youtube.com/watch?v=kwcHChqcXfo on youtube - wem das zu hart ist kann auch "illegales Bobbycar Rennen" gucken .
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 30.01.2020, 06:20
Der Kellner Der Kellner ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 143
Provider: Telekom + FreenetFUNK
Bandbreite: 2MBit + 25MBit
Standard AW: Landesweit? Nicht ganz.

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Lies nochmal nach. Wenn Koax liegt, sind 200/200 eben gerade nicht mehr förderfähig, das heißt auch Gewerbetreibende bleiben dann auf dem koaxtypischen Upload von 50 - 60 MBit/s hängen.
Ich habe das schon verstanden. Es wird ein symmetrischer 200MBit-Anschluss mit einem GB-Koax-Anschluss 500/50 bzw. 1000/50 gleichgesetzt bzw. sie werden quasi als gleichwertig betrachtet.
Es ging darum, dass man als Gewerbekunde dann ja nur zwei Möglichkeiten hat. Entweder einen völlig unsymmetrischen Privatkundentarif buchen oder darauf "hoffen", dass ein symmetrischer mit mindestens 100MBit, besser 200MBit angeboten wird. Was das mit dem Kabelnetz macht, wenn da dann in einem Segment 10 Gewerbekunden dranhängen... Oje...
Es hat ja seinen Grund, warum die Kabeltarife diese hohe Asymmetrie haben.
Aber Gewerbekunden nützt der hohe DL 500 oder 1000MBits überhaupt nichts bei gleichzeitig nur 50MBit im Upload.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Congstar - Ganz große Probleme und ganz kleiner Service! Lipo Congstar 3 01.08.2010 12:30
Ganz LTE Gallien ist besetzt! Ganz? Ganz??? KlausKlausi Newskommentare 42 30.05.2010 19:56
wlan zu meinen kupl ganz ganz weit elvis2k1 Internet via Mobilfunk (2G, UMTS, LTE und 5G) 9 25.08.2005 20:46
Ganz, Ganz Wichtig! Aol-isdn! Flohppy Alice / AOL [Archiv] 10 23.01.2003 19:42
ganz ganz böse fehlermeldung nach win2000 installation Ehemalige Benutzer Microsoft Windows 6 08.02.2002 17:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:36 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.