#14761  (Permalink
Alt 28.11.2020, 20:49
Schrotti Schrotti ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.07.2002
Ort: Berlin
Beiträge: 5.288
Provider: Telekom | PŸUR
Bandbreite: 257/46 | 550/27
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Was war denn der letzte grosse Enkauf?
Gruss
P.
Hier -> https://www.golem.de/news/softbank-t...06-149256.html

Die hier versenkte Kohle hätte man auch in den Ausbau mit GF stecken können.
__________________
SVDSL 250 | MagentaTV Plus
PŸUR Internet pur 550/27 Mbit/s

Gruß Schrotti
Mit Zitat antworten
  #14762  (Permalink
Alt 28.11.2020, 21:02
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.899
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Es war schon immer so, dass die Telekom Geld fürs Ausland hat
Mit Zitat antworten
  #14763  (Permalink
Alt 28.11.2020, 21:18
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.087
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von Schrotti Beitrag anzeigen
Hier -> https://www.golem.de/news/softbank-t...06-149256.html

Die hier versenkte Kohle hätte man auch in den Ausbau mit GF stecken können.

Gute Frage was letztlich rentabler sein wird, FTTH in D auszubauen, oder in die profitable US Tochter zu investieten, aber das ist jetzt keine Neuanschaffung.


Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #14764  (Permalink
Alt 28.11.2020, 21:34
h275 h275 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2020
Beiträge: 159
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von Schrotti Beitrag anzeigen
Hier -> https://www.golem.de/news/softbank-t...06-149256.html

Die hier versenkte Kohle hätte man auch in den Ausbau mit GF stecken können.
Erstens wurde meines Wissens noch überhaupt keine Kohle "versenkt", denn:
"Die Deutsche Telekom erhält Kauf-Optionen über insgesamt 101 Millionen von SoftBank gehaltene T-Mobile US-Aktien. Die Optionen sind bis Juni 2024 flexibel und auch in Tranchen ausübbar."

Soweit ich weiß hat die Telekom noch keinen Teil der Optionen umgesetzt.

Zweites ist fraglich, ob die Telekom überhaupt Geld dafür ausgibt, denn:
"Die Deutsche Telekom hat die Möglichkeit, den Ausübungspreis der Optionen ganz oder teilweise in Aktien der Deutschen Telekom zu leisten."

D.h. die Telekom kann Softbank statt mit Geld in Telekom-Aktien bezahlen. Das kostet die Telekom nichts, verwässert aber den Anteil der bisherigen Telekom-Aktionäre. Andererseits erhält die Telekom dafür natürlich einen größeren Anteil von T-Mobile US, d.h. die Telekom wird "wertvoller". Die Telekom würde dann T-Mobile-Anteile dadurch kaufen, dass sie Softbank zu einem Telekom-Aktionär macht.

Nebenbei beziehen sich die 21 Mrd Euro anders als in der Überschrift behauptet nicht auf einen Kaufpreis, den die Telekom zahlt (sei es in bar oder in Aktien, sei es gestern, heute oder in 3 Jahren). Sondern 21 Mrd Euro ist der Wert der 193 Mio Aktien die Softbank sofort verkaufen durfte. Die hat allerdings nicht die Telekom gekauft.
Mit Zitat antworten
  #14765  (Permalink
Alt 29.11.2020, 08:15
dw4817 dw4817 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.02.2013
Beiträge: 701
Provider: O2 + VFKD
Bandbreite: 175.000 + 50.000
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Was war denn der letzte grosse Enkauf?
Sprint (nun machen sich zwei Tier-1-Netze im Konzern gegenseitig konkurrenz).

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Oder Telefonica, die Arcor/O2 ja auch gekauft haben...
Arcor weder mit O2 noch Telefonica zu tun sondern ist schon seit 2008 Teil von Vodafone (AS3209 ist das Ex-Arcor-Netz).
Mit Zitat antworten
  #14766  (Permalink
Alt 29.11.2020, 11:00
h275 h275 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2020
Beiträge: 159
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von dw4817 Beitrag anzeigen
Sprint (nun machen sich zwei Tier-1-Netze im Konzern gegenseitig konkurrenz).
Das war kein Einkauf. Die Aktionäre von Sprint und die Aktionäre von T-Mobile US haben ihre Firmen zusammengelegt. Natürlich getrieben von den Wünschen der jeweiligen Mehrheitsaktionäre, Softbank und Deutsche Telekom. Den (Ex-)Aktionären von Sprint und T-Mobile US gehört jetzt die Firma gemeinsam, wobei die Sprint-Aktionäre sich mit weniger als 50% zufrieden geben müssen, da T-Mobile US als wertvoller erachtet wurde. Geld ist dabei keines geflossen.

Deswegen gehört T-Mobile US der Telekom jetzt auch nicht mehr mehrheitlich, sondern "nur" noch zu 43%. Damit die Telekom T-Mobile US weiter kontrollieren und in der Bilanz konsolidieren kann, hat sich die Telekom im Rahmen der Vereinbarung die Stimmrechte der Aktien von Softbank gesichert (23%). Deswegen wiederum gab es dann im Mai, als Softbank seine Aktien verkaufen wollte, die Vereinbarung, dass Softbank nur 2/3 seiner Aktien verkaufen durfte, während die Telekom das restliche Drittel innerhalb der nächsten vier Jahre übernehmen kann, gegen Geld oder T-Aktien. Das sichert der Telekom die Mehrheit (43% +23%/3 > 50%). Siehe Post von gestern Abend.

Die letzte größere Einkauf der Telekom im Ausland dürfte UPC Austria gewesen sein (Sommer 2018).
Mit Zitat antworten
  #14767  (Permalink
Alt 29.11.2020, 11:22
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.087
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Zitat:
Zitat von dw4817 Beitrag anzeigen
Sprint (nun machen sich zwei Tier-1-Netze im Konzern gegenseitig konkurrenz).
Zum einen wie h275 aufgezeigt hat, hat die Sprint Uebernahme kein Geld gekostet (das z.B. alternativ in einen FTTH Ausbau investiert haette werden koennen, wie sich Schrotti ertraeumt hat). Zum anderen bin ich nicht sicher in wie weit sich die globalen Netze von SprintLink und Telekom Global Carrier ergaenzen und in wie weit sie in direkter Konkurrenz stehen (was letztlich auch nur einer Kapazitaetserhoehung auf diesen Strecken entspraeche). Aus Gesellschaftersicht erscheint mir das kein grosses Problem zu sein.
Als Endkunde hingegen finde ich das ganze problematisch und einen Beweis fuer versagende Regulierung da die zunehmende Konzentrierung letztlich auf Kosten der Endkunden geht.
Zitat:
Zitat von dw4817 Beitrag anzeigen


Arcor weder mit O2 noch Telefonica zu tun sondern ist schon seit 2008 Teil von Vodafone (AS3209 ist das Ex-Arcor-Netz).
Ooops, danke fuer die Korrektur, ich habe wohl HanseNet mit Arcor verwechselt; peinlich, peinlich, weil ich noch im Hinterkopf hatte dass Arcor zu Mannesmann gehoerte (und warum VF gerade die Festnetztochter nicht behalten sollte kann ich auch nicht erklaeren). Naechstes mal erst ueberpruefen, dann posten.
Aber der eigentliche Punkt haette sein sollen, weder die T, noch VF oder Telefonica haben ihre jeweiligen Positionen in Nicht-Heimatmaerkten durch organisches Wachstum erreicht, das laeuft bei allen gleich ueber Uebernahmen und Einkaeufen... (und oft sind die nur maessig erfolgreich).

Gruss & Dank
P.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
annex q, supervectoring, vdsl35b


Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 3)
michimuksch
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Annex J Sammelthread III (FAQ/Status 07/2017 in Posting #1) gerryst ADSL und ADSL2+ 2873 27.11.2020 19:53
Telekom Annex B-ANCP-RAM 384-6000 Sammelthread II - Status 5/2014 in Posting #1 Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 3364 19.09.2018 12:07
Modem hat vollen VDSL2-50 Sync, aber Downloadraten sind die von VDSL2-25 Dani77 Telekom 9 22.09.2015 16:36
Annex J Sammelthread II (FAQ/Status 11/2013 in Posting #1) gerryst ADSL und ADSL2+ 8507 29.07.2014 11:54
EWE VDSL2/NGN on TPLink 1043ND + Spaihron 1113 VDSL2 Modem Chris3000 Regionale Provider 35 31.08.2013 08:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:53 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.