#51  (Permalink
Alt 27.04.2020, 19:38
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.348
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Wieviel kostet ein Wiederanschluss bei UM?

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Und doch: Unitymedia verlangt von mir einen Haftungsausschluss für Vodafone, ich als Auftraggeber soll eine Erklärung unterschreiben, dass ich alle Risiken übernehme. Du hast es wirklich nicht verstanden.
Du hast aber auch nicht verstanden, dass nicht Du, sondern der Eigentümer bzw. die WEG den Hausanschluss beauftragen sollte.

Und Du scheinst auch noch nicht eingesehen zu haben, dass Du dieses Problem nicht nur bei Unitymedia, sondern bei jedem neuen Hausanschluss haben wirst. Wenn das der Eigentümer bzw. die WEG nicht selbst beauftragen will, sondern Dich das machen lässt, dann wirst Du exakt das gleiche Problem mit der Haftung haben. Egal ob Dir der Anbieter das vorher explizit so sagt oder nicht. Siehe die Geschichte mit Telekom-FTTH.
Mit Zitat antworten
  #52  (Permalink
Alt 27.04.2020, 19:55
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Alter: 64
Beiträge: 1.778
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 14.702 / 2.686
Standard AW: Wieviel kostet ein Wiederanschluss bei UM?

Vergiss es.
Du kennst die Verträge nicht, die mir vorgelegt werden.
Ist auch eagl, du hast einen UM-Anschluß im Gebäude und einen
Einzelvertrag mit UM bzw. Vordafone.
Schließe nicht von Deiner Situation auf andere.
Sei glücklich oder auch nicht.

Hier beauftragt kein Eigentümer von sich aus einen Anschluss.
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #53  (Permalink
Alt 27.04.2020, 21:14
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.348
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Wieviel kostet ein Wiederanschluss bei UM?

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Hier beauftragt kein Eigentümer von sich aus einen Anschluss.
Dann wird es auch keinen anderen als den Telefonanschluss geben.
Mit Zitat antworten
  #54  (Permalink
Alt 29.04.2020, 10:17
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 2.850
Provider: easybell
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Wieviel kostet ein Wiederanschluss bei UM?

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Davon ist doch gar keine Rede.
In den Vertragsunterlagen ist noch die separate Grundstückeigentümererklärung für Vodafone, welche die Hausverwaltung unterschreiben soll. Das würden die ja machen.

Aber der Knackpunkt ist doch, dass ich als Auftraggeber eines Unitymediaanschlusses für mich in meiner gemieteten Wohnung (!!) eine persönliche Haftungsübernahme für die Baumaßnahmen abgeben soll.
Tja, wer die Musik bestellt, bezahlt. VF will für die Baumaßnahmen nicht haften, der Eigentümer deiner Mietwohnung auch nicht, also bleibt es an dir hängen. No risk, no fun.

Daß sich den Hut niemand freiwillig aufsetzt, ist aber normal, da man eben nie weiß, was man im Untergrund so an Schwierigkeiten antrifft.

Daß dir aber überhaupt jemand so weit entgegenkommt, ist schon sehr ungewöhnlich. Als Mieter lebt man mit dem, was man bei Einzug erhalten hat oder was einem der Eigentümer später ohne zu fragen in die Hütte legt (ich habe zum Beispiel nutzloses Koax von der Telekom). Ich käme nie auf die Idee, irgendwelche Baumaßnahmen zu beauftragen in einer Wohnung, die mir gar nicht gehört.
Mit Zitat antworten
  #55  (Permalink
Alt 29.04.2020, 16:31
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Alter: 64
Beiträge: 1.778
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 14.702 / 2.686
Standard AW: Wieviel kostet ein Wiederanschluss bei UM?

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Tja, wer die Musik bestellt, bezahlt. VF will für die Baumaßnahmen nicht haften, der Eigentümer deiner Mietwohnung auch nicht, also bleibt es an dir hängen. No risk, no fun.

Daß sich den Hut niemand freiwillig aufsetzt, ist aber normal, da man eben nie weiß, was man im Untergrund so an Schwierigkeiten antrifft.

Danke für eure konstruktiven Lösungsvorschläge.
Ich bin nicht risikoscheu, aber ich möchte für den Fall der Fälle nicht zwei bzw. drei Gegner (VF, Baufirma,Eigentümergemeinschaft) haben, da spielt meine Rechtschutzversicherung sicherlich nicht mit.


Jetzt mache ich es ganz anders: Ich warte das neue Angebot von VF ab mit dem dann hoffentlich niedrigeren Preis. Wenn dann im Anschlußauftrag die Haftungsübertragung auf mich immer noch drinsteht, streiche ich einfach den Passus durch und schicke den Vertrag zurück.
Friss oder stirb heißt es dann. VF kann sich dann in Ruhe überlegen, was sie machen wollen.
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #56  (Permalink
Alt 04.05.2020, 20:15
Der Kellner Der Kellner ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.04.2018
Beiträge: 113
Provider: Telekom + FreenetFUNK
Bandbreite: 2MBit + 25MBit
Standard AW: Wieviel kostet ein Wiederanschluss bei UM?

Der Passus bedeutet ja nicht automatisch, dass Du auf den Kosten sitzen bleibst, sondern, dass bei Beschädigungen ausschließlich die ausführende Firma haftbar ist. Das ist nichts besonderes und in der Branche üblich. Hier gilt das Verursacherprinzip.

Wenn unsere Subbis ein Kabel beschädigen, müssen sie dafür gegenüber dem Versorgungsunternehmen auch selbst haften und nicht wir als Auftraggeber. Ebenso haftet die Telekom nicht für durch uns als ihr Auftragnehmer verursachte Schäden.

Für solche Fälle muss jedes Unternehmen eine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen.

Ich kenne ja auch die andere Seite und zumindest bei VFKD im Norden hat es eigentlich immer geholfen, den Medienberater zu informieren (bzw. zu nerven ;-) ), falls es mit der Mängelbeseitigung bei der ausführenden Firma nicht funktioniert.

Zitat:
Zitat von SpookyMulder Beitrag anzeigen
Ich bin mir nicht sicher, aber ich denke beim Kabel COAX kannst du nicht einfach irgendwo durchtrennen und mal ebenso abzweigen.
Man ist zwar angehalten, vorhandene Bauteile (Abzweiger) zu nutzen, aber je nach Linienlänge, Kabeltyp und Startpegel kann man auch einen Abzweiger dazwischenpacken. Davor ist aber eine Pegelberechnung notwendig.
Mit Zitat antworten
  #57  (Permalink
Alt 05.05.2020, 07:56
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Alter: 64
Beiträge: 1.778
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 14.702 / 2.686
Standard AW: Wieviel kostet ein Wiederanschluss bei UM?

Zwischen Recht haben und Recht bekommen ist immer ein Unterschied.
Und ob eine Betriebshaftpflicht noch greift, wenn das Unternehmen Insolvenz angemeldet hat?

Das ist der IN-Verwalter mein Ansprechpartner, und mit so einem hatte ich schon negativste Erfahrungen und viele Verluste gemacht.

Der Knackpunkt ist der, dass mir Haus- und Grundstück nicht gehören und ich im Schadensfalle die Eigentümer als zweiten Gegner haben, die dann zurecht sagen:"Wie konntest Du nur!" Auf zusätzlichen (und unberechenbaren) Stress habe ich einfach keine Lust. Das würdet in in meiner Situation auch nicht machen.
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #58  (Permalink
Alt 05.05.2020, 23:42
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.348
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Wieviel kostet ein Wiederanschluss bei UM?

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Der Knackpunkt ist der, dass mir Haus- und Grundstück nicht gehören und ich im Schadensfalle die Eigentümer als zweiten Gegner haben, die dann zurecht sagen:"Wie konntest Du nur!"
Zurecht könnten die vielmehr sagen: "Wie konnten WIR nur?" Denn derartige Hoheitsrechte an Mieter abzutreten, ist nicht normal. Entweder beauftragt man derartige Hausangelegenheiten selbst, oder eben nicht. Dieses Recht auf einen Mieter zu übertragen, in dem Irrglauben, der würde dann im Schadensfall schon für alles aufkommen, ist doch ein sehr merkwürdiges Gebaren. Ich denke, in dem hypothetischen Fall, dass sowas mal vor einem Richter enden würde, würde der den Eigentümern aber auch klar machen, dass man sich das nicht so leicht machen kann.
Mit Zitat antworten
  #59  (Permalink
Alt 06.05.2020, 06:52
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Alter: 64
Beiträge: 1.778
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 14.702 / 2.686
Standard AW: Wieviel kostet ein Wiederanschluss bei UM?

Falsch: Als jahrzehntelanger Hausverwalter kenne ich aus manchen Gerichtsstreitigkeiten, wie das läuft. Dann guckt der Richter/die Richterin nur, welchen Inhalt hat ein Vertrag und wer hat was unterschrieben, nix anderes. Aber das ist jetzt hypothetisch, weil ich null Ambitionen habe, es bis zu einem Gang vor ein Gericht kommen zu lassen.
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #60  (Permalink
Alt 15.05.2020, 05:00
Mettwurscht Mettwurscht ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 05.05.2006
Beiträge: 1.383
Provider: DTAG-FTTH@KIRJ01
Bandbreite: 0,5Gb/0,1Gb
Standard AW: Wieviel kostet ein Wiederanschluss bei UM?

Zitat:
Zitat von talk Beitrag anzeigen
Ich frage mich, ob man dann heute für das nachträgliche Setzen eines HÜPs in so einem Fall tatsächlich 398 Euro berechnen würde...
Ich kenne einen Fall, in dem bei einem relativ neuen Haus ein Koaxkabel aus der Kellerwand kam, aber nicht in einem HÜP abgeschlossen war. Für die Installation des HÜP wollte KabelBW bzw. UM damals noch ~400 Euro haben, was der Eigentümer aber nicht wollte. Da hats nur fürs Jammern über das langsame DSL gereicht. 2017 konnte er den HÜP dann doch kostenlos setzen lassen.
__________________
http://www.dslreports.com/speedtest/64532649

forum.ok@honig.do0.de
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
... und wieviel Geld kostet eine Diebstahlsicherung? Ehemalige Benutzer Newskommentare 0 23.06.2008 12:13
Die neuen Cityflatrates - Wieviel kostet es mich max7 ADSL und ADSL2+ 4 27.04.2005 01:03
Wieviel kostet ne Vermittlungsstelle? Daywalker123 ADSL und ADSL2+ 16 28.01.2004 17:33
Voxtrix : Wieviel kostet es die Minute ?! Ehemalige Benutzer Sonstiges 2 23.01.2002 18:54
Wieviel kostet DSL mehr Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 11 18.10.2001 22:32


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:43 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.