#21  (Permalink
Alt 17.03.2018, 18:15
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 2.736
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Beim lügen erwischt

Ich würde auch davon ausgehen, dass es sich primär bei EWE und Netcologne lohnt (mit denen hat man ja auch schon Kooperationen). Aber auch a schafft man die Migration ja nicht. Bei den anderen muss man dann halt offen sagen, sorry, wir können Ihnen nur noch 16 MBit/s liefern oder Sie müssen zum Wettbewerb wechseln.
Mit Zitat antworten
  #22  (Permalink
Alt 17.03.2018, 18:23
xdjbx xdjbx ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 4.258
Provider: Telekom
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: Beim lügen erwischt

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Soweit richtig. Unrichtig ist halt, dass die Telekom deswegen den Kunden kündigen muss. Sie müsste nur die Vorleistungen des ausbauenden Konkurrenten einkaufen. Siehe die ausführliche Stellungnahme der BNetzA auf Twitter dazu.

o2 hat alle Kunden in laufenden Verträgen auf Telekom-Technik umgestellt und die eigene Technik abgebaut. Ganz ohne Kündigungen. Magic!

Die Telekom ist zu so etwas nicht in der Lage und/oder nicht bereit. Dann soll sie es aber auch so sagen und nicht den schwarzen Peter auf den Regulierer abschieben.
Bietet denn EWE L2-BSA an, was Entertain kann / die Qualitätsparameter bietet?
Mit Zitat antworten
  #23  (Permalink
Alt 17.03.2018, 18:35
Benutzerbild von EXP1337
EXP1337 EXP1337 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.07.2009
Beiträge: 11.501
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: Beim lügen erwischt

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Soweit richtig. Unrichtig ist halt, dass die Telekom deswegen den Kunden kündigen muss. Sie müsste nur die Vorleistungen des ausbauenden Konkurrenten einkaufen.
Ist EWE überhaupt der Verfügungstellung von VDSL Vorleistungsprodukten im Indoor Bereich verpflichtet?

Ich kann mir gut vorstellen, dass EWE gar nicht bereit gewesen wäre für wenige Monate genügend Indoor Ports aufzubauen um die Kunden temporär Indoor aufzunehmen.
__________________
WAN: FTTC VVDSL 50/10 Mbps [Broadcom 177.191 / Adtran HiX 5630 GE-DSLAM@BNG - Fritzbox 3390 & Gigaset C610 IP
Mobil: Motorola Moto X Style [Qualcomm Snapdragon X10 (CAT 9), 3CA, QAM64/QAM16] Bands: 800/900/1800/2600 - ready 700[28]/2100[1]
Mit Zitat antworten
  #24  (Permalink
Alt 17.03.2018, 19:19
xdjbx xdjbx ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 4.258
Provider: Telekom
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: Beim lügen erwischt

Hier die Auflösung: EWE hat noch keine Vorleistungsprodukte im Angebot (laut eigener Aussage stehen die frühestens Februar 2019...)
insofern bleibt nur die formelle Kündigung und Angebot zum vorübergehenden Wechsel auf ADSL oder Hybrid.

https://www.telekom.com/de/blog/konz...nden-an-518282

Zitat:
Den Zuschlag für den jeweiligen Ausbauenden in den Nahbereichen hat die Regulierungsbehörde vergeben – die Bundesnetzagentur. 7.200 dieser Nahbereiche baut die Telekom aus, für die restlichen 400 – das sind ca. fünf Prozent – haben Wettbewerber den Zuschlag bekommen. Wie z.B. EWE in Niedersachsen. Auch in diesen Gebieten können die Kunden also demnächst schnelleres Internet bekommen. Die Telekom muss dort dann diese schnelleren Leitungen (bzw. die so genannten Vorleistungsprodukte) anmieten.
Dabei kommt es leider zu zwei Problemen.
Problem 1:

Diese "Mietverträge" bestehen leider noch nicht in allen Fällen. Daran arbeiten wir. Und wir müssen gemeinsam die technischen Voraussetzungen schaffen, etwa mit EWE.
Das kann einige Monate in Anspruch nehmen.
Und hier gibt es leider ein Problem: Das neue, schnelle Netz baut aus technischen Gründen pro Nahbereich nur ein Anbieter aus, die anderen Wettbewerber mieten sich dann ein.
Sie müssen ihre so genannte VDSL-Technik, mit der Anschlüsse mit 25 MBit/s oder 50 MBit/s möglich, stilllegen.
Anschlüsse, die über diese Technik laufen, müssen vorübergehend umgeschaltet werden – und zwar auf ADSL.
Damit sind aber nur bis zu 16 MBit/s möglich. Damit es schneller werden kann, wird es also vorübergehend zunächst etwas langsamer.
Zitat:
Aus einem Beitrag des NDR:
Alle jetzt angebotenen Bandbreiten würden auch zukünftig noch angeboten. EWE und Telekom hätten auch bereits eine Vereinbarung geschlossen.

Nach Angaben von Radowski werden die höheren Bandbreiten bis spätestens Mitte Februar 2019 zur Verfügung stehen. Ein konkreter Verfügbarkeitstermin der bis zu 100 Mbit/s-Produkte werde von EWE noch mitgeteilt.
-schnipp-
Das Unternehmen(Telekom) bestätigte aber den Konflikt mit der EWE. Diese ist in Teilen von Niedersachsen für den Breitbandausbau zuständig und sollte eigentlich der Telekom die für VDSL nötige Infrastruktur bereitstellen.
Mit Zitat antworten
  #25  (Permalink
Alt 17.03.2018, 19:58
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 9.253
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Beim lügen erwischt

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Bietet denn EWE L2-BSA an, was Entertain kann / die Qualitätsparameter bietet?
Die Telekom macht bei Magenta Zuhause Start nicht viel mehr als die Rechnungen zu verschicken. Selbst die Verfügbarkeitsprüfung berücksichtigt Magenta Zuhause Start nicht. Über Entertain braucht man gar nicht erst nachdenken.
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Hier die Auflösung: EWE hat noch keine Vorleistungsprodukte im Angebot (laut eigener Aussage stehen die frühestens Februar 2019...)
insofern bleibt nur die formelle Kündigung und Angebot zum vorübergehenden Wechsel auf ADSL oder Hybrid.
Wie kommst du darauf, dass EWE Tel keine Vorleistungsprodukte anbietet, obwohl Kooperationen mit 1&1 und der Telekom bestehen? Spätestens Mitte Februar 2019 bezieht sich vermutlich auf die Fertigstellung des Ausbaus.
Zitat:
Zitat von Telekom
Gegenüber dem NDR wollte die Telekom die Zahl von 30.000 betroffenen Anschlüssen in der Region nicht kommentieren. Das Unternehmen bestätigte aber den Konflikt mit der EWE. Diese ist in Teilen von Niedersachsen für den Breitbandausbau zuständig und sollte eigentlich der Telekom die für VDSL nötige Infrastruktur bereitstellen.
Zitat:
Zitat von Telekom
Ärgerlich! Tatsächlich ist nicht Regulierung Ursache, sondern Vertragsrecht. Dürfen nicht einfach umschalten; müssen neuen Vertrag schließen. Mit EWETel besteht kein Streit; wir kooperieren. Betroffene Kunden können sich an die Hotline wenden: Hotline- Nr. 0800 55 33 555. ^kc
Was denn nun?
Mit Zitat antworten
  #26  (Permalink
Alt 17.03.2018, 21:22
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 1.735
Provider: Telefonica o2
Bandbreite: 50 Mbps
Standard AW: Beim lügen erwischt

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
o2 hat alle Kunden in laufenden Verträgen auf Telekom-Technik umgestellt und die eigene Technik abgebaut. Ganz ohne Kündigungen. Magic!

Die Telekom ist zu so etwas nicht in der Lage und/oder nicht bereit. Dann soll sie es aber auch so sagen und nicht den schwarzen Peter auf den Regulierer abschieben.
Aber die Kunden kleben geradezu an der Telekom und haben Angst vor anderen Anbietern. Deswegen die öffentliche Empörung über die Kündigungen. Muß irgendeine psyschologische Sache sein...
Mit Zitat antworten
  #27  (Permalink
Alt 17.03.2018, 21:23
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 2.736
Provider: o2 (Telekom BSA)
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Beim lügen erwischt

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Ist EWE überhaupt der Verfügungstellung von VDSL Vorleistungsprodukten im Indoor Bereich verpflichtet?

Ich kann mir gut vorstellen, dass EWE gar nicht bereit gewesen wäre für wenige Monate genügend Indoor Ports aufzubauen um die Kunden temporär Indoor aufzunehmen.
Muss man denn den Umweg über EWE-indoor gehen? Man kann doch nach erfolgtem Ausbau auch Telekom indoor direkt auf EWE outdoor schalten. Das ist doch nichts anderes als sonst beim Anbieterwechsel.

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Aber die Kunden kleben geradezu an der Telekom und haben Angst vor anderen Anbietern. Deswegen die öffentliche Empörung über die Kündigungen. Muß irgendeine psyschologische Sache sein...
Das Gute daran ist vermutlich, dass durch die Kündigungen vermutlich mehr Kunden direkt zu EWE wechseln werden und ihnen damit die Zuhause-Start-Bastellösung erspart bleibt.
Mit Zitat antworten
  #28  (Permalink
Alt 17.03.2018, 22:47
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.089
Standard AW: Beim lügen erwischt

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Hier die Auflösung: EWE hat noch keine Vorleistungsprodukte im Angebot
Zuhause Start über EWE läuft mancherorts doch bereits? Findet man auch in der Telekom-Ausbaukarte.

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
(laut eigener Aussage stehen die frühestens Februar 2019...)
insofern bleibt nur die formelle Kündigung und Angebot zum vorübergehenden Wechsel auf ADSL oder Hybrid.
Selbst wenn das stimmen sollte, könnte die Telekom zumindest anbieten, bis Februar 2019 weiterzuversorgen. Der Hang zu Verträgen mit 24 Monaten Mindestlaufzeit und 12 Monaten Verlängerung ist ebenfalls kein Zwang der Regulierung. Oder eine Zusatzklausel in den AGB für diese Fälle.
An Sonderkündigungen wird die Telekom doch voraussichtlich eh nicht vorbeikommen. Die hat doch nach September 2016/Februar 2017 noch VDSL im Nahbereich verkauft?
Mit Zitat antworten
  #29  (Permalink
Alt 17.03.2018, 22:50
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.089
Standard AW: Beim lügen erwischt

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Bietet denn EWE L2-BSA an, was Entertain kann
Entertain wäre noch ein Thema für sich, aber die Telekom bietet bei Zuhause Start nicht mal CallByCall an - trotz gesetzlicher Pflicht! Und VoIP auf eigenem Server dürfte noch der einfachste Teil sein...
Mit Zitat antworten
  #30  (Permalink
Alt 17.03.2018, 22:54
Kurz Kurz ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 12.03.2018
Beiträge: 175
Standard AW: Beim lügen erwischt

EntertainTV kann die Telekom nur im eigenen Netzt anbieten.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich müsste jetzt lügen ... Baghee Newskommentare 6 15.12.2011 22:11
Dies Lügen, ich kann es nicht mehr hören Ronmi Newskommentare 0 28.05.2009 16:46
Die HDTV-Lügen nixgegendenise Fernsehen, Kino, Video und Musik 32 06.08.2008 22:37
Lügen Lügen Lügen .... hitek Arcor [Archiv] 2 22.02.2003 17:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:46 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.