#21  (Permalink
Alt 12.10.2017, 18:00
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 7.327
Standard AW: Verwendet 1&1 Signaturkabel zwischen TAE und VDSL Modem?

Was? Die Daten sind aus dem Wholesale-Portal der Telekom.

https://wholesale-portal.telekom.de/
Mit Zitat antworten
  #22  (Permalink
Alt 12.10.2017, 18:08
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 840
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.388/10.048
Standard AW: Verwendet 1&1 Signaturkabel zwischen TAE und VDSL Modem?

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Dass das allerdings ein Singnaturkabel sein soll war mir neu, also habe ich bei einem mal kurzerhand den TAE-Stecker geöffnet und siehe da:
Allerdings fehlt dort die ÜsAg.
Mit Zitat antworten
  #23  (Permalink
Alt 12.10.2017, 22:06
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.323
Provider: DTAG - FTTH Entertain 1.0
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: Verwendet 1&1 Signaturkabel zwischen TAE und VDSL Modem?

@thom53281
Ja. Auch sonst macht das Signaturkabel der Telekom einen besseren Eindruck bzgl. Material- und Verarbeitungsqualität.
Mit Zitat antworten
  #24  (Permalink
Alt 17.10.2017, 10:50
Mitsch87 Mitsch87 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 55
Provider: 1&1 VDSL
Bandbreite: 102600/40000
Standard AW: Verwendet 1&1 Signaturkabel zwischen TAE und VDSL Modem?

NokDar hat mir freundlicherweise ein Signaturkabel zukommen lassen, ich muss jedoch von dem Anschluss aus messen, daher hat es etwas länger gedauert. Hier das Ergebnis:

Code:
Diagnose-Ergebnis
	Die Ursache des Fehlers ist unbekannt.
Datum Diagnose-Ergebnis
	17.10.2017, 10:38
Vertragsnummer
	XXXXXXXXXX
Produktvariante
	ADSL SA 16000 J Plus
Meldung
	die Ursache des Fehlers ist unbekannt
Messergebnis
Breitband
  	Messungen 	Synchronitaets-Pruefung
  	Messwerte 	Synchronitaets-Pruefung 	nein  -
ILTF
  	Messungen 	galvanische Messung
  	Messwerte 	Blindleitwert +A/B 	6,80  uS
  	Blindleitwert A/E 	9,40  uS
  	Blindleitwert B/E 	9,30  uS
  	Gleichspannung +A/B 	0,10  V
  	Gleichspannung A/E 	0,10  V
  	Gleichspannung B/E 	-0,10  V
  	Gleichstrom +A/B 	-65,00  uA
  	Gleichstrom +B/A 	185,00  uA
  	Gleichstrom A/E 	34,00  uA
  	Gleichstrom B/E 	35,00  uA
  	Kapazitaet +A/B 	17,00  nF
  	Kapazitaet +B/A 	17,00  nF
  	Kapazitaet A/E 	60,00  nF
  	Kapazitaet B/E 	60,00  nF
  	Lebensgefaehrliche Spannung 	FALSE  -
  	Referenz (Messspannung) 	48,20  V
  	Wechselspannung +A/B 	0,00  V
  	Wechselspannung +B/A 	0,00  V
  	Wechselspannung A/E 	0,00  V
  	Wechselspannung B/E 	0,00  V
  	Widerstand +A/B 	10,00  MO
  	Widerstand +B/A 	478,50  kO
  	Widerstand A/E 	10,00  MO
  	Widerstand B/E 	10,00  MO
  	Wirkleitwert +A/B 	800,00  nS
  	Wirkleitwert +B/A 	800,00  nS
  	Wirkleitwert A/E 	1,00  uS
  	Wirkleitwert B/E 	900,00  nS
  	WMS_Abschluss 	2  -
  	Gesamtkapazitaet 	12,00  nF
  	Kabelkapazitaet 	34,30  nF
  	WMS_Abschluss 	PPA erkannt, a/b vertauscht  -
  	Kabellaenge 	906,00  m
  	Endgeraet 	Galv. Signatur erkannt  -
  	ES_Diagnose 	galv. Prüfung OK  -
Endgeraet Galv. Signatur erkannt -
Somit kann 1und1 das Signaturkabel auch "sehen"....

Grüße
Mitsch
Mit Zitat antworten
  #25  (Permalink
Alt 17.10.2017, 15:14
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.323
Provider: DTAG - FTTH Entertain 1.0
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: Verwendet 1&1 Signaturkabel zwischen TAE und VDSL Modem?

Vielen Dank Mitsch!

Wobei jetzt noch interessant wäre ob es diesbzgl. Unterschiede bei L3 oder L2 BSA anstatt Wholesale gibt. Aber da kannst du vermutlich nicht weiterhelfen.

Wenn ich das Ergebnis mit dem aus Beitrag #18 vergleiche, war da vorher wirklich noch ein Splitter angeschlossen oder wie wurde das Modem vorher ohne das Signaturkabel angeschlossen?
Man erkennt jedenfalls, dass die a/b-Adern offensichtlich vertauschst sind, und zwar schon vor dem PPA (der gemessene Widerstand des PPA von ca. 470 kOhm müsste imo normalerweise bei +A/B stehen).

Interessant auch, dass bei der Prüfung ein "Verkabelungs- oder Verschaltungsfehler Endstelle" festgestellt wird ohne Signaturkabel. Genauere Details zur galvanischen Signatur scheint es aber leider nicht zu geben (Widerstand und Kapazität).
Mit Zitat antworten
  #26  (Permalink
Alt 17.10.2017, 15:30
Mitsch87 Mitsch87 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2017
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 55
Provider: 1&1 VDSL
Bandbreite: 102600/40000
Standard AW: Verwendet 1&1 Signaturkabel zwischen TAE und VDSL Modem?

Unterschiede bezüglich L2/L3 BSA kann ich leider keine mitteilen.

In Post 18 war das Modem ohne Signaturkabel dran (siehe Synchronitäts-Prüfung).

Ich denke das:
"ES_Diagnose Verkabelungs- oder Verschaltungsfehler Endstelle -"
kommt einfach daher, dass ich die Diagnose ausgeführt habe obwohl eigentlich Alles in Ordnung (und synchron) war, das Wholesale-Portal geht dann wohl davon aus, dass ein falsches/anderes Modem dran hängt?! So könnte ich mir das erklären...

A/B könnte ich selbst vertauscht haben, habe die TAE-Dose mal getauscht, die ist hinten im Eck, direkt neben einem Schrank - super unzugänglich, wollte aber den Schrank nicht leer räumen und wegrücken...
Die könnte ich aber noch mal tauschen.. Danke für den Tipp!

Grüße
Mitsch
Mit Zitat antworten
  #27  (Permalink
Alt 17.10.2017, 18:03
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 2.965
Standard AW: Verwendet 1&1 Signaturkabel zwischen TAE und VDSL Modem?

Naja, so eine A/B Vertauschung hat noch Niemandem geschadet
Selbst die Messprogramme werten das ja schon seit Jahren richtig aus.

Schön das dieses Kabel auch als Signaturkabel erkannt wird.
Mit Zitat antworten
  #28  (Permalink
Alt 17.10.2017, 18:08
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.323
Provider: DTAG - FTTH Entertain 1.0
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: Verwendet 1&1 Signaturkabel zwischen TAE und VDSL Modem?

Zitat:
Zitat von Mot Beitrag anzeigen
Naja, so eine A/B Vertauschung hat noch Niemandem geschadet
Das ist richtig, war mir halt nur aufgefallen im Zusammenhang mit dem vermuteten Splitter lt. Diagnose ohne Signaturkabel.

Zitat:
Zitat von Mot Beitrag anzeigen
Schön das dieses Kabel auch als Signaturkabel erkannt wird.
Wobei ich ihm das originale Telekom-Kabel geschickt hatte, nicht das von AVM. Daran, dass das AVM-Kabel evtl. anders/nicht erkannt wird, hatte ich gar nicht gedacht...
Mit Zitat antworten
  #29  (Permalink
Alt 18.10.2017, 17:55
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 2.965
Standard AW: Verwendet 1&1 Signaturkabel zwischen TAE und VDSL Modem?

Zitat:
Zitat von NokDar Beitrag anzeigen
Wobei ich ihm das originale Telekom-Kabel geschickt hatte, nicht das von AVM. Daran, dass das AVM-Kabel evtl. anders/nicht erkannt wird, hatte ich gar nicht gedacht...
Aso, doof
Dass das normale Telekomkabel erkannt wird, ist ja relativ klar gewesen... dachte ich?
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kabel zwischen APL und TAE austauschen ~Enterhaken~ VDSL und Glasfaser 83 23.09.2017 01:17
adsl1+2 & vdsl & satinet & kabel modem & gprs/umts modem in einem ? ministah Newskommentare 0 21.01.2010 23:03
Verbindungskabel zwischen VDSL-Modem und VDSL-Splitter Klaus84 VDSL und Glasfaser 11 02.11.2007 18:40
Verbindungskabel zwischen VDSL-Modem und VDSL-Splitter Klaus84 ADSL und ADSL2+ 10 09.08.2007 23:20
welches Kabel zwischen Splitter & Modem ? Dréke ADSL und ADSL2+ 3 21.12.2005 21:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:43 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.