#1  (Permalink
Alt 28.12.2016, 18:06
PeterWeilant PeterWeilant ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 28.12.2016
Beiträge: 1
Frage Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Liebe Experten ,

nach Jahren der Vertragslaufzeit als einer der ersten Versatel DSL-Kunden mit einem 16 Mbit Vertrag (der netto leider nur 11Mbit liefert), habe ich mich (nach gerade verpasster Kündigung, neues Ende 01/18) aufgerafft, den Vertrag auf VDSL 50 umzustellen, nachdem die Telekom die Nebenstelle endlich auf Glasfaser umgerüstet hat (Bochum).

Nun ist mir unklar, wie ich den Wechsel bei laufendem Versatel Vertrag am geschicktesten einleite:
1. 1&1 Hotline beschied mir, nach ein paar Wochen könnten Sie mich als Alt-Versatel Kunde auf das 1&1 System umziehen, zu den Online genannten Tarifen, meine Kundendaten hätten Sie aber nicht im System.
Da ich unsicher war, ob ich überhaupt bereits Kunde bei 1&1 bin, habe ich bei der "Versatel 1&1 Hotline" angerufen.

2. Diese beschieden mir, bei der 1&1 Hotline könnte ich erst nach Vertragslaufzeitende in 2018 einen VDSL Vertrag erhalten, außerdem hätte ich bei "Versatel 1&1" bessere Vertragskonditionen.

Mir wurde zB eine Fritzbox 7412 (extra für 1&1 kastrierte Version) für 9€ angeboten, falls ich mich für 2Jahre binde. Die FB7490 wollten Sie nur für 49€ + 3€ monatlich rausrücken. Da ich derzeit eine Fritzbox 7360 habe, ist die 7412 uninteressant.

Auf die Frage, welche Optionen es ohne Mindestlaufzeit (Vertragslaufzeit 3 Monate, Kündigung zum Monatsende) bei der Hardware gäbe, bot man mir eine FB 7580 (NP ca. 290€) für 99€ + 5€ lfd Monat an.
Auf mein Argument, dann könnte ich ja die Hardware unter Wert kaufen und nach 3 Monaten kündigen wurde mir bestätigt, das wäre so.

Ich bin verwirrt . Das kann doch nicht im Sinne von Versatel/1&1 sein, oder?
Danach könnte ich ja theoretisch auch wieder in den 1&1 2-Jahres Tarif wechseln und für 9€ die FB7412 in die Ecke stellen ...

Hat hier jemand Erfahrungen zum Wechsel und den Handelmöglichkeiten?

Vielen Dank im Voraus & viele Grüße
Der Peter


2.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 08.01.2018, 11:14
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Beiträge: 1.357
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 15.716 / 2.588
Standard Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Hier mal eine Frage an die Fachleute:

Meine bessere Hälfte hat im Büro einen Versatel Business-Anschluß mit DSL 16.000 (es komme aber Leitungsmäßig nur rund 11.000 an). Es ist ein Anlagenanschluß per ISDN geschaltet.
Dort wurde nun ein Upgrade auf VDSL 50 bestellt.
Versatel bestätigte den Auftrag und schrieb, dass es eine kurze Zeit dauern könnte, weil die Telekom den Anschluß auf eine andere Leitung legen müsse.

Nach etwa 7 Wochen kam jetzt eine schriftliche Stornierung der Änderung auf VDSL 50, "weil ein Leitungsmangel vorliegt".

Ich kann das nicht so recht glauben.
Unter der Adresse bietet laut Verfügbarkeitsprüfung die Telekom VDSL 50 an mit dem Hinweis, dass innerhalb von 3 Monaten VDSL 100 möglich sei.
Ich gehe davon aus, dass Vectoring geschaltet werden soll.

Könnte es sein, dass die "fehlende Leitung" damit zusammenhängt?
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 08.01.2018, 11:28
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.089
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Kann sein, daß im Zuge der BNG-Umstellung keine Buchungen möglich sind. Würde es einfach noch mal versuchen, sobald VDSL100 bei der Telekom buchbar ist.

Will sie denn ISDN behalten? Das geht in Vectoring-Gebieten nicht ohne zweite Leitung (falls Versatel das überhaupt anbietet).
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 08.01.2018, 12:02
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Beiträge: 1.357
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 15.716 / 2.588
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Die klatschneue AGFEO-Anlage kann zwar IP und alles, aber der Techniker, der seinerzeit die Anlage konfiguriert hatte, meinte, man solle so lange wie möglich ISDN am Anlagenanschluss behalten.
Das kann ich zwar nicht nachvollziehen, die wollen das erst Mal so.

Meine Idee war, dass die sich einfach eine zweite Leitung von der Telekom-GK legen lassen und nur das Internet (mit dann VDSL 100) darüber laufen lassen.
Was kostet das denn im preisgünstigten Fall? Wenn Rufnummern dazu geschaltet werden, könnte man die ja ungenutzt oder als Fallback-System nutzen, wenn die erste Leitung mal ausfällt.
Gibt es beim TK-Hilft-Team jemand, der dafür kompetent unterstützen könnte?
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 08.01.2018, 13:02
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.089
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Meist braucht man nichts "legen lassen", weil eh mehrere Leitungen vorhanden sind. Dann kann man einfach einen Privat- oder Geschäftskundentarif bestellen und der Techniker setzt am Schaltungstermin einfach eine zweite Dose.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 10.05.2018, 09:27
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Beiträge: 1.357
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 15.716 / 2.588
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

So, am 16.5. soll es soweit sein, ein Techniker kommt und legt eine zweite Dose, dann soll auch VDSL 50 über VersatelBusiness möglich sein.


Wie wird das dann technisch ablaufen? Über die bisherige Leitung (1. Dose) läuft der ISDN-Anlagenanschluss für Telefonie weiter und an die zweite Dose wird dann die Fritzbox für den Internetzugang ohne Einsatz eines Splitters angeschlossen? Sowie ich das mitbekommen habe, wissen die Leutchen im Büro nicht, was dann abläuft, und Versatel hat offenbar bislang mit Infos zur Umstellung sehr gegeizt bzw. noch gar keine Infos geliefert.


Vielleicht fahre ich zum Montage-/Umstellungstermin selber mal hin und gucke mir das vor Ort mal an.
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 10.05.2018, 13:15
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.089
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Wie wird das dann technisch ablaufen? Über die bisherige Leitung (1. Dose) läuft der ISDN-Anlagenanschluss für Telefonie weiter und an die zweite Dose wird dann die Fritzbox für den Internetzugang ohne Einsatz eines Splitters angeschlossen?
Ja, das sind einfach zwei unabhängige Anschlüsse auf jeweils eigener Kupferdoppelader.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 16.05.2018, 10:47
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Beiträge: 1.357
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 15.716 / 2.588
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Zitat:
Zitat von wellmann Beitrag anzeigen
Ja, das sind einfach zwei unabhängige Anschlüsse auf jeweils eigener Kupferdoppelader.

Der GAU ist heute eingetreten: Um 8.10 Uhr ist ein Subby gekommen, hat keine zweite Leitung gelegt, sondern nur im Keller das Adernpaar am APL umgeklemmt.
Dann hat er ganz stolz im Büro verkündet, dass die mit ihrem ISDN-Anlagenanschluss jetzt auch keinen Splitter und keinen NTBA mehr bräuchten.
Dass der Telefonanschluß jetzt tot ist, hat er auch nicht bemerkt.
Und dass die Agfeo-Anlage nicht auf IP umgestellt ist, hat er auch nicht bemerkt.
Dass die angehängte Fritzbox 7490 nur Mehrgeräteanschlüsse und keine Anlagenanschlüsse per IP nutzt, war ihm auch nicht bewusst.


Erst als die Büromietzen den Subby rausgelassen hatten und der außer Reichweite war, kam einer mal auf die Idee, mich per Handy (Festnetz ist ja tot) anzurufen und zu fragen, ob das alles so richtig sei.


Richtig Großes Kino heute.....
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 16.05.2018, 12:06
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 33
Beiträge: 2.678
Provider: Telekom
Bandbreite: 16000 (2) / VVDSL 50
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Ich würde an deiner Stelle erstmal das Adernpaar wieder auf den vorherigen Stift auflegen, damit das Büro wieder handlungsfähig ist.

Dann entweder reklamieren, dass der nochmal kommt um eine 2. TAE zu setzen oder es gleich selbst machen. Korrekterweise sollte der seinen Fehler natürlich beheben - aber in der Zeit, wo man sich ärgert und wieder tagelang wartet, hat man es selbst gemacht. Ist die Frage, ob man aus Prinzip darauf besteht oder den einfachsten und schnellsten Weg wählt.
__________________
MagentaZuhause S
MagentaZuhause M mit StartTV
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 16.05.2018, 12:29
Benutzerbild von Motobear
Motobear Motobear ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2007
Ort: Essen
Beiträge: 1.357
Provider: Deutsche Bundespost
Bandbreite: 15.716 / 2.588
Standard AW: Versatel 1&1 Wechsel 16Mbit auf VDSL50

Gute Idee, ich würde es auch so machen, aaaaaber....
Es war von denen keiner mit im Keller und weiß nicht wo der Typ rumgefummelt hat.
Und einfach mal auf gut Glück was tauschen, ist keine soo gute Idee. Im Erdgeschoss ist eine Bank, und wenn deren Leitungen aus Versehen dabei abgeknippst werden, können Schadenersatzforderungen ganz schnell unangenehm werden....
__________________
"Es ist bereits alles gesagt worden, nur noch nicht von jedem."
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
versatel 1&1 vdsl wechsel


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wechsel von VDSL25 auf VDSL50? Wie? marc_wue VDSL und Glasfaser 2 15.11.2014 11:15
meine Portierung: Versatel ADSL2+ zu Telekom VDSL50 Dr. House VDSL und Glasfaser 85 20.03.2012 15:59
Wechsel vdsl50 zu vdsl25 daolix Telekom 7 28.09.2010 23:24
T-Com volle 16Mbit (Versatel nicht) warum? Schrotti ADSL und ADSL2+ 7 02.03.2007 20:19
Die Konkurrenz schläft nicht / Versatel: 16Mbit Flatrate für 79,99€ Daniel Arcor [Archiv] 64 07.05.2005 00:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:44 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.