Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Lebara startet Prepaid-Tarif mit 20 GB
Einen richtig großen Datentarif auf Prepaid-Basis gibt es jetzt beim Mobilfunker Lebara. 20 Gigabyte für vier Wochen kosten knapp 50 Euro. Nicht ganz billig, aber praktisch, wenn man ausnahmsweise viel Datenvolumen braucht.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #51  (Permalink
Alt 10.11.2019, 21:05
Knorr Knorr ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2006
Ort: Kranewo
Alter: 42
Beiträge: 5.552
Provider: Vodafone + Telenor
Bandbreite: Gigabit
Standard AW: Deutschland wird einfach nur abgezockt

Haben die dich aus den anderen Foren gekickt? Da hast den Blödsinn ja in jedem Beitrag geschrieben.
__________________
R.I.P firestarter
Mit Zitat antworten
  #52  (Permalink
Alt 10.11.2019, 21:09
Racer Racer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 3.476
Provider: Telekom
Bandbreite: 16/2 Mbps
Standard AW: Deutschland wird einfach nur abgezockt

Nein, den gibt es auch anders wo.
__________________
Connecting to C&S Comfort IP Infineon 8.43.9 | Down 13,40 Mb/s - Up 2,50 Mb/s
Mit Zitat antworten
  #53  (Permalink
Alt 10.11.2019, 21:29
Pornstar Pornstar ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 1.983
Standard AW: Deutschland wird einfach nur abgezockt

Das ist ein Bot.
Mit Zitat antworten
  #54  (Permalink
Alt 10.11.2019, 21:32
Racer Racer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.12.2005
Beiträge: 3.476
Provider: Telekom
Bandbreite: 16/2 Mbps
Standard AW: Deutschland wird einfach nur abgezockt

Dann hätte sich die Technik aber rasant und "sehr positiv" weiterentwickelt...
__________________
Connecting to C&S Comfort IP Infineon 8.43.9 | Down 13,40 Mb/s - Up 2,50 Mb/s
Mit Zitat antworten
  #55  (Permalink
Alt 10.11.2019, 21:50
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.421
Standard AW: Deutschland wird einfach nur abgezockt

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Aus dem regulären sozialverträglichen Effizienzprogramm in Deutschland und der Investition in eine Europäische Expansion und der Integration des Systemgeschäfts ins operative Segment Europa, eine Verlagerung von deutschen Callcentern nach Osteuropa zu schließen, ist aber selbst für Dich dann ein wenig weit hergeholt...
Ich schliesse da gar nichts, sondern meine Quelle hat mir das erklärt, wie gesagt musst Du nicht glauben und ich werde meine Quelle da auch nicht weiter hereinziehen. Von Callcentern spreche ich hier nicht es geht um Kernaufgaben.
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen

Das sind normale Restrukturierungsmaßnahmen und ganz opjektiv begründet...
Genau, Arbeitsplätze aus teuren Gegenden in günstigere zu verschieben ist eine übliche/normale Restrukturierungsmaßnahme, objektiv durch die damit verbundenen, erwarteten Kostenersparnis gerechtfertigt. Das steht also nicht im Widerspruch zu meiner Aussage.
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen


Da werden keine Mitarbeiter im Kundenservice von Deutschland nach Europa geschoben
Exakt, aber Kundenservice ist nicht Backoffice, und ich sprach explizit von Backoffice.
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen

oder Backoffice verlagert (und ich spreche hier über die Telekom Deutschland und nicht über eine ausländige Konzerneinheit oder T-Systems oder IT-Support).
Wie gesagt meine, fuer mich vertrauenswürdige, Quelle, sprach auch von Arbeitsplaetzen/Funktionen die aus Deutschland (und dem Rest-Europa) nach Ost-Europa verschoben wurden/werden. Welcher genauen Tochter diese angehör(t)en, ist IMHO bei einem integrierten Konzern wie der Telekom ein Nebenschauplatz. Da ich jedoch diese Zugehoerigkeitsdetails nicht genau weiss, und mich diese auch letztlich nicht sonderlich interessieren, bestätige ich gerne, dass ich nicht mit Sicherheit sagen kann ob es explizit um Mitarbeiter der Telekom Deutschland GmbH ging. Aber es wuerde mich schwer wundern wenn diese Ausgespart wuerde, immerhin geht es da um echtes Geld was gespart werden kann.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #56  (Permalink
Alt 10.11.2019, 22:25
Knorr Knorr ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2006
Ort: Kranewo
Alter: 42
Beiträge: 5.552
Provider: Vodafone + Telenor
Bandbreite: Gigabit
Standard AW: Deutschland wird einfach nur abgezockt

Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen
Nein, den gibt es auch anders wo.
Ich habe den selben Mist echt schon mehrfach gelesen.
__________________
R.I.P firestarter
Mit Zitat antworten
  #57  (Permalink
Alt 10.11.2019, 23:36
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.115
Provider: Telekom
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: Deutschland wird einfach nur abgezockt

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
Ich schliesse da gar nichts, sondern meine Quelle hat mir das erklärt, wie gesagt musst Du nicht glauben und ich werde meine Quelle da auch nicht weiter hereinziehen. Von Callcentern spreche ich hier nicht es geht um Kernaufgaben.

Exakt, aber Kundenservice ist nicht Backoffice, und ich sprach explizit von Backoffice.


Wie gesagt meine, fuer mich vertrauenswürdige, Quelle, sprach auch von Arbeitsplaetzen/Funktionen die aus Deutschland (und dem Rest-Europa) nach Ost-Europa verschoben wurden/werden.

Gruss
P.

Sorry aber das kann ich nicht ernst nehmen und auch so nicht glauben.


Mag vielleicht sein, dass wir ein unterschiedliches Verständnis davon haben, was den Kundenservice angeht.... Backoffice gehört zum Kundenservice...

Es gibt dort aber keine Verlagerung von Stellen der Telekom Deutschland in Kernfunktionen nach Europa/Osteuropa.
Auch wenn Du es ggf nicht so siehts, aber die Telekom ist natürlich international aufgestellt und schafft selbstverständlich (neue) Stellen bei ihren europäischen und außereuropäischen Tochtergesellschaften/Beteiligungen.

Das ist normal und positiv.
Es gibt weder einen massiven Stellenabbau noch massive Verlagerung von Stellen bei der Telekom Deutschland. Was die internationalen Gesellschaften machen, ist (für diese Diskussion hier) eigentlich nicht relevant, daher ist mir nicht klar, was Du mit solchen Unterstellungen, die offensichtlich aus Hörensagen stammen, bezweckst.


Die 2177 Stellen (von über 60.000) (nicht Personen), die im operativen Segment Deutschland abgebaut wurden sind natürliche Abschmelzung und Abfindungsprogramme. (Nach öffentlichen Berichten zahlt die Telekom bis zu 250.000 Euro Abfindung und versüßt auch die Frührente)...
Schaut man sich die letzten Jahre an, macht das operative Segment Deutschland das schon länger....


Und ich wiederhole noch mal: Die Investitionen und der Netzaufbau der Telekom über die ausländischen Töchter oder Beteilungen hat nichts mit den Stellen in deutschland zu tun, außer, dass vielleicht deutsche Fachkräfte für den Glasfaseraufbau auch dort gerne gesehen werden...
Zitat:
So
haben wir z. B. zum 31. Juli 2018 den Erwerb der UPC Austria
vollzogen, um unsere Landesgesellschaft in Österreich zu einem
starken integrierten Telekommunikationsanbieter auszubauen.
Darüber hinaus haben wir im Berichtsjahr mit Orange einen
Vertrag abgeschlossen, der es uns erlaubt, zukünftig in Polen
– durch Nutzung des Glasfasernetzes von Orange – umfassende
konvergente Dienste anzubieten. Ergänzend dazu hat T-Mobile
Polska eine weitere Wholesale-FTTH-Vereinbarung mit dem
Netzbetreiber Nexera getroffen. Unsere Gesellschaft in der
Tschechischen Republik hat bereits im Jahr 2018 mit dem Aufbau
eines eigenen Glasfasernetzes begonnen, das wir nun die
kommenden Jahre zügig ausbauen werden – auch mit Unterstützung
von Partnerschaften. OTE hat am 15. Januar 2019 eine
Vereinbarung über den Verkauf ihrer gesamten Beteiligung an
der Telekom Albania Sh.A. (Telekom Albania) an das bulgarische
Unternehmen Albania Telecom Invest AD für einen Gesamtwert
von 50 Mio. € getroffen. Die Transaktion unterliegt den üblichen
Abschlussbedingungen, einschließlich der Genehmigung durch
die zuständigen lokalen Behörden und der Finanzierung, und
wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2019 abgeschlossen sein
Mit Zitat antworten
  #58  (Permalink
Alt 11.11.2019, 01:06
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.421
Standard AW: Deutschland wird einfach nur abgezockt

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Sorry aber das kann ich nicht ernst nehmen und auch so nicht glauben.
Wie gesagt, musst mir nicht glauben, und da ich Deine Argumente auch öfters mal nicht ernst nehmen kann, darf ich mich wohl auch nicht wundern, dass das auf Gegenseitigkeit beruht.
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen

Mag vielleicht sein, dass wir ein unterschiedliches Verständnis davon haben, was den Kundenservice angeht.... Backoffice gehört zum Kundenservice...
Wikipedia sagt (https://de.wikipedia.org/wiki/Backoffice):
"Als Backoffice bezeichnet man den Teil eines Unternehmens, der nicht originärer Teil des Kerngeschäftes ist, sondern zu dessen Aufrechterhaltung dient. Typische Aufgaben des Backoffice sind unter anderem: Buchführung, Kreditrisikomanagement, Anrufannahme, IT-Support und Organisation der Hauptversammlung bei Aktiengesellschaften."

Die Telekom sagt (https://bericht.telekom.com/geschaef...lbestands.html):
"Dieser Anstieg ist hauptsächlich auf zusätzliches Personal im Kundenservice, Back Office und Bereich Netze zurückzuführen, dem jedoch ein Rückgang der Beschäftigtenzahlen im Bereich Kundenakquisition gegenüberstand."

Da werden Back Office und Kundenservice als unabhängige Entitäten gelistet; ist aber ein Nebenschauplatz...

Meine Quelle hat nicht von Verlagerung des Kundenservice gesprochen sondern von (Teilen des) Backoffice(s)... Ich sehe da immer noch keinen Widerspruch.
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen


Es gibt dort aber keine Verlagerung von Stellen der Telekom Deutschland in Kernfunktionen nach Europa/Osteuropa.
Nach allem was ich weiss ist meine Quelle näher an den Fakten als Du, es sei denn Du würdest inzwischen bei der Telekom arbeiten, insofern verzeih mir, dass ich bei meiner Interpretation der Dinge bleibe. Aber wie gesagt es ging um Stellen die in Deutschland ab, und in reduzierter Zahl in Ost-Europa mit ähnlicher Funktion neu geschaffen werden, man könnte also durchaus von Verlagerung sprechen. In welchem Segment/welcher Tochter die deutschen Stellen angesiedelt waren, ist IMHO irrelevant, kann gut sein, dass diese nicht der DTAG zugeordnet waren, sondern z.B. der Konzernleitung. Bei einem Konzern macht IMHO eine zu starke Fixierung auf einzelne Töchter nicht all zu viel Sinn...
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen


Auch wenn Du es ggf nicht so siehts, aber die Telekom ist natürlich international aufgestellt und schafft selbstverständlich (neue) Stellen bei ihren europäischen und außereuropäischen Tochtergesellschaften/Beteiligungen.

Das ist normal und positiv.
Es gibt weder einen massiven Stellenabbau noch massive Verlagerung von Stellen bei der Telekom Deutschland. Was die internationalen Gesellschaften machen, ist (für diese Diskussion hier) eigentlich nicht relevant, daher ist mir nicht klar, was Du mit solchen Unterstellungen, die offensichtlich aus Hörensagen stammen, bezweckst.
Von "massiv" habe ich nicht gesprochen, ich habe mich mich zum Umfang Stellenverlagerung nicht äußern wollen, auch wenn ich sehe, dass mein Posting als Vorhersage einer kompletten Verlagerung des Back-Offices verstanden werden kann. (Ich wuerde auch vorhersagen, dass es nicht unwahrscheinlich waere wenn es irgendwann dazu kommen sollte, aber das sollte nicht mein Hauptargument sein).
Hörensagen klingt so negativ, von jemandem der sonst immer mit seinen Informationen von Telekom-Insidern hausieren geht .
Der Punkt bleibt, es wurden/werden Stellen in Deutschland abgebaut und Stellen die die gleiche Funktion innerhalb des Konzerns wahrnehmen in Ost-Europa geschaffen. Ich bin der Meinung man kann das durchaus als Stellenverlagerung interpretieren.
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen


Die 2177 Stellen (von über 60.000) (nicht Personen), die im operativen Segment Deutschland abgebaut wurden sind natürliche Abschmelzung und Abfindungsprogramme. (Nach öffentlichen Berichten zahlt die Telekom bis zu 250.000 Euro Abfindung und versüßt auch die Frührente)...
Schaut man sich die letzten Jahre an, macht das operative Segment Deutschland das schon länger....
Die Prozesse von denen ich spreche laufen auch bereits seit mehreren Jahren. Das soll nicht heissen, dass alle Stellen die in Deutschlandabgebaut wurden 1:1 woanders neubesetzt wurden/werden, sondern lediglich, dass die Telekom ihren Back-Officebereich konzernweit konsolidiert und konzentriert, und das heisst, dass Funktionen und Stellen aus einzelnen Toechtern (einschliesslich deutschen) abgezogen und verlagert werden. (Und natuerlich kommt es dabei zur Abmachung von Sozialplaenen und Abfindungen).
Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen

Und ich wiederhole noch mal: Die Investitionen und der Netzaufbau der Telekom über die ausländischen Töchter oder Beteilungen hat nichts mit den Stellen in deutschland zu tun, außer, dass vielleicht deutsche Fachkräfte für den Glasfaseraufbau auch dort gerne gesehen werden...
"um 3,4 %. Gründe dafür waren Maßnahmen zur Effizienzsteigerung,"
Wenn man dieselbe Arbeit der Konzerntoechter mit weniger ( und moeglicherweise juengeren und damit guenstigeren) Mitarbeitern von einem konsolidierten internen "Konzerndienstleister" ausfuehrenlasseen kann heisst das in BWLer Deutsch Effizienzsteigerung...

In dem von Dir zitierten Text steht nichts was explizit im Widerspruch zu meiner Position steht, aber wie gesagt da ich meine Quelle nicht offenlegen werde, kann ich hier nur meine Überzeugung wiedergeben und aufzeigen, dass diese nicht im Widerspruch zu den öffentlichen Informationen steht.

Gruss
P.
Mit Zitat antworten
  #59  (Permalink
Alt 11.11.2019, 04:54
lahavanna lahavanna ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 07.11.2019
Beiträge: 30
Standard AW: Deutschland wird einfach nur abgezockt

Den Tarif gibt es bei Lebara nicht mehr.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Von MyByCall abgezockt ... C-Becks Anbieter für Internet via Kabel 2 02.04.2009 19:55
abgezockt? Mibo18 Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 20 07.02.2008 05:29
Angezapft und abgezockt? MaT Sonstiges 18 04.09.2005 00:21
Abgezockt mit DSL Flat! BenniR85 Sonstige Anbieter 11 27.11.2002 22:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.