Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Telekom: IP-Migration von Datenanschlüssen ist abgeschlossen
Wie die Deutsche Telekom und der VATM berichten, konnte die IP-Umstellung der DSL-Datenanschlüsse erfolgreich abgeschlossen werden. Mit der Migration wurde 2015 begonnen. In diesem Jahr begann die Abschaltung der alten Technologie.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
  #1  (Permalink
Alt 21.05.2020, 11:08
dslworker dslworker ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2004
Beiträge: 1.253
Standard die analogen telefonanschlüsse wurden bereits migriert

so mussten bereits die analogen Hausnotruftelefone an die IP-Vermittlung angepasst werden. STMF statt DTMF Wahlverfahren.
https://www.neat-group.com/de/aktuel...tunstall-neat/
https://patents.google.com/patent/EP2160038A1/en
__________________
dIe eInZIG vErNÜftiGE RecHTsChReibrefORM :
diE grOßSchReiBung geHÖrT AbGEscHaFfT
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 22.05.2020, 09:39
phonefux phonefux ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 4.930
Provider: VF & o2
Bandbreite: 1000/50 & 100/40
Standard AW: die analogen telefonanschlüsse wurden bereits migriert

Zitat:
Zitat von dslworker Beitrag anzeigen
die analogen telefonanschlüsse wurden bereits migriert
Das widerspricht aber dem jüngsten Geschäftsbericht. Demnach waren 201.000 Retail-Anschlüsse per Ende Q1 noch nicht IP-basiert.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 23.05.2020, 09:25
dslworker dslworker ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2004
Beiträge: 1.253
Standard AW: die analogen telefonanschlüsse wurden bereits migriert

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Das widerspricht aber dem jüngsten Geschäftsbericht. Demnach waren 201.000 Retail-Anschlüsse per Ende Q1 noch nicht IP-basiert.
Dann sind wohl nur die Telekom analog-Anschlüsse umgestellt und die Endgeräte angepasst.
https://www.elektro.net/file/show/74...58-61_SK51.pdf
__________________
dIe eInZIG vErNÜftiGE RecHTsChReibrefORM :
diE grOßSchReiBung geHÖrT AbGEscHaFfT
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 23.05.2020, 09:46
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.338
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: die analogen telefonanschlüsse wurden bereits migriert

Zitat:
Zitat von dslworker Beitrag anzeigen
Dann sind wohl nur die Telekom analog-Anschlüsse umgestellt
Bei den Analog-Anschlüssen würde es mich in der Tat wundern, wenn die Umstellung noch nicht durch ist.

Aber was hat dein verlinkter Artikel von 2017 über das Testangebot der Telekom mit den aktuellen Zahlen zu tun?
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 23.05.2020, 10:45
dslworker dslworker ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.06.2004
Beiträge: 1.253
Standard AW: die analogen telefonanschlüsse wurden bereits migriert

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Bei den Analog-Anschlüssen würde es mich in der Tat wundern, wenn die Umstellung noch nicht durch ist.
Aber was hat dein verlinkter Artikel von 2017 über das Testangebot der Telekom mit den aktuellen Zahlen zu tun?
Es ist so, daß viele TK-Geräte für Sonderdienste am analogen (IP-Anschluß) nicht ordentlich funktionert haben und die Wählverbindung zur Leitstelle nicht immer funktioniert hat. So mussten z.B. die Malteser einen Teil der Hausnotrufe gegen neue ersetzen.
Der Hersteller Tunstall hat sogar eine eigenes Wählprotokoll entwickelt. Alle Hersteller von Sonderdiensten haben dann ihre Wählgeräte getestet und angepasst. Ähnlich Probleme gab es auch beim Faxgerät. Aufgrund der Tatsache, dass der analoge Telefonanschluß stromausfallsicher ist (auch mit Fernspeisung mittels Kupferdoppelader) wird dieser immer noch weiterhin genutzt.
https://geschaeftskunden.telekom.de/.../3rd-party-lab
__________________
dIe eInZIG vErNÜftiGE RecHTsChReibrefORM :
diE grOßSchReiBung geHÖrT AbGEscHaFfT

Geändert von dslworker (23.05.2020 um 10:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 23.05.2020, 17:17
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.338
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: die analogen telefonanschlüsse wurden bereits migriert

Zitat:
Zitat von dslworker Beitrag anzeigen
Es ist so, daß viele TK-Geräte für Sonderdienste am analogen (IP-Anschluß) nicht ordentlich funktionert haben und die Wählverbindung zur Leitstelle nicht immer funktioniert hat.
Das ist nichts neues und war ja bereits vor der Umstellung bekannt.

Zitat:
Zitat von dslworker Beitrag anzeigen
Aufgrund der Tatsache, dass der analoge Telefonanschluß stromausfallsicher ist (auch mit Fernspeisung mittels Kupferdoppelader) wird dieser immer noch weiterhin genutzt.
Das ist auch ein Argument, weshalb ich persönlich weiterhin Telekom-Kunde bin. Und es ist nicht so, das es keine reinen Analog-Anschlüsse mehr gibt.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 25.05.2020, 06:44
zündholz zündholz ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2017
Beiträge: 146
Standard AW: die analogen telefonanschlüsse wurden bereits migriert

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Das ist nichts neues und war ja bereits vor der Umstellung bekannt.


Das ist auch ein Argument, weshalb ich persönlich weiterhin Telekom-Kunde bin. Und es ist nicht so, das es keine reinen Analog-Anschlüsse mehr gibt.
Die Analog-Telefonanschlüsse werden ja nur nach hinten raus zum Teilnehmer emuliert, damit letzterer nichts umstellen muß und keine Zusatzgeräte braucht.
Das ganze soll wohl so abwärtskompatibel sein, daß sogar das alte Impulswahlverfahren noch funktioniert.
Aber wie ist da jetzt konkret der Stand der Technik?
Wird für MSAN POTS die vorhandere Batteriepufferung der Vst weiter genutzt?
Dem Vernehmen nach sollen etliche Vst keine USV mehr haben?
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 25.05.2020, 18:57
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 5.338
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: die analogen telefonanschlüsse wurden bereits migriert

Zitat:
Zitat von zündholz Beitrag anzeigen
Wird für MSAN POTS die vorhandere Batteriepufferung der Vst weiter genutzt?
Klar, genauso wie für all die andere Technik in der VSt.

Zitat:
Zitat von zündholz Beitrag anzeigen
Dem Vernehmen nach sollen etliche Vst keine USV mehr haben?
Batteriepufferung ist schon noch Standard, Dieselaggregat gibts aber nur an größeren Standorten.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage an die, die von 16Mbit abgestuft wurden auf 6Mbit Toxic-4-U Arcor [Archiv] 13 25.02.2006 19:16
frag an die, die schon von 1und1 geschalten wurden fLosen2k 1&1 Internet AG (United Internet AG) 25 01.08.2005 23:45
Telekom will Preise für vermietete Telefonanschlüsse erhöhen! Mark3Dfx Festnetz: Anbieter und deren Tarife 18 22.02.2005 15:18
Zwei Telefonanschlüsse und zweimal DSL in einem Haus? DannyBln ADSL und ADSL2+ 8 16.02.2005 00:34
DSL-Flat über 2 verschiedene Telefonanschlüsse??? carusomaurizio ADSL und ADSL2+ 7 05.09.2001 21:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:20 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.