#1  (Permalink
Alt 25.03.2001, 17:45
oid oid ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 130
Standard illegale Preis- und Konditionsabsprachen der Mobilfunkbetreiber ?

wie aus den news ersichtlich, wollen nun sämtliche mobilfunkanbieter (telekom, d2-vodafone, viag und e-plus) seltsamerweise offensichtlich zum gleichen termin die handy-subventionierung einstellen. dies wirft die frage auf, ob zwischen diesen unternehmen preisabsprachen stattfinden, um preiserhöhungen ohne konkurrenzdruck durchziehen zu können.

mobiltelefonie ist ein oligopolistischer markt, mit 4 unternhemen mit eigenen netzen, welche sich eigentlich gegenseitig konkurrenz machen müßten. nur ist davon bisher nicht viel zu bemerken, denn die preise sinken nicht, sie steigen.

dies wäre die aufgabe einer kartellbehörde, jedoch scheint diese nicht sonderlich an einer ermittlung interessiert zu sein.

(oid *)&oid->oid.oid[oid]
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 25.03.2001, 18:02
zwerg zwerg ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 25.03.2001
Beiträge: 3
Standard Re: illegale Preis- und Konditionsabsprachen der Mobilfunkbetreiber ?

Hallo oid!
Kennst Du das Sprichwort: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge raus !



http://www.huhgdbr.de/portal/index.htm
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 25.03.2001, 18:35
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Re: illegale Preis- und Konditionsabsprachen der Mobilfunkbetreiber ?

Ich würde nicht soweit gehen, zu sagen, dass illegale Preisabsprachen zwischen den Netzbetreibern stattfinden.
Tatsache ist, dass der Verbraucher/Neukunde über Jahre "gehätschelt und getätschelt" und mit Angeboten, Gratistelefonen oder hochwertigen Modellen zu Dumpingpreisen überschüttet wurde. Ein Anruf auf der Hotline und einer Allerweltsreklamtion reicht meistens aus, um eine Gutschrift zu erhalten.
Der Handymarkt ist fast gesättigt, deswegen zählt bei den Betreibern in Zukunft mehr die Qualität, also umsatzstarke Kunden, als die Quantität sprich die reine Erhöhung der Kundenzahlen.
Was meistens nicht an die öffentlichkeit dringt : Die Netzbetreiber bekämpfen sich wettbewerbsrechtlich bis aufs Messer. Zwei bis drei Unterlassungsklagen/Einstweilige Verfügungen pro Woche hinsichtlich Werbung, Zugabeverordnung usw. sind an der Tagesordnung. Ich behaupte einfach mal, dass die Preisgestaltung in Zukunft den Regeln des Marktes unterworfen sein wird.

Gruss
Fredl

---Here we are, born to be Kings we're :-) the Princes of the Universe---
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 25.03.2001, 19:08
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Re: illegale Preis- und Konditionsabsprachen der Mobilfunkbetreiber ?

Du gönnst auch keinem Telekommunikationsunternehmen mal ein wenig Geld, hm? :-)

Schonmal darüber nachgedacht, wie stark die ganzen Handysubventionen ins Ergebnis gedrückt haben? Und nochdazu bei Leuten, die ohnehin kaum telefonieren? :-)
Wenn ich mir ansehe, wer sich regelmäßig ein neues Handy kauft, sind das meistens diejenigen, die das Gerät nur zum Vorzeigen und Spielen benutzen. Richtige Vieltelefonierer, also Kunden, die Geld in die Kasse spülen, sitzen oft lange Zeit auf ihrem Handy.



Cu,
Edguy

<font color=blue>Vain Glory be my wicked guide!</font color=blue>
<font color=red>Arcor - the intelligent choice</font color=red>

__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 26.03.2001, 18:53
oid oid ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 130
Standard Re: illegale Preis- und Konditionsabsprachen der Mobilfunkbetreiber ?

@edguy:

<blockquote><font size=1>In Antwort auf:</font><hr>


Wenn ich mir ansehe, wer sich regelmäßig ein neues Handy kauft, sind das meistens diejenigen, die das Gerät nur zum Vorzeigen und Spielen benutzen.


<hr></blockquote>

bei den mondpreisen kein wunder. 19-39Pfg/minute sind viel zu teuer. ähnlicher vergleich bei gprs oder gsm-internet-zugängen. 7-20Pfg/10kb lassen dann das gigabyte bis zu 20000 DM kosten. gsm 9.6kbit internet wird sehr teuer minutenabgerechnet.

bei diesen preisen sollen sich die anbieter wahrhaftig nicht wundern, wenn kaum ein kunde mit den diensten telefoniert oder gar ins internet geht, und dies nur den "besserverdienenden" überlassen wird.

(oid *)&oid-&gt;oid.oid[oid]
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 26.03.2001, 19:01
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Re: illegale Preis- und Konditionsabsprachen der Mobilfunkbetreiber ?

dich möchte ich mal in der kalkulation sehen :-)

denk mal drüber nach, wie teuer es in deutschland ist, das netz aufzubauen und zu behalten :-)
schon allein im vorgriff auf die ganzen klagen irgendwelcher gesundheitsspinner, die sich über eSmog (*G*) aufregen, sich aber alle 5min ne Zigarette anzünden. dazu noch der handyboom und schon sind alle netze überfüllt. ausbauen geht nur bedingt, da die frequenzen eben irgendwann VOLL sind, also wird der gesprächskanal zum begehrten gut

vielleicht sind die preise überzogen - aber nicht sonderlich. da ich schon in der buchhaltung der bank gearbeitet habe, weiß ich was da an kosten verrechnet werden (und auch tatsächlich anfallen), was sich kein mensch denken würde - deshalb schreien auch alle immer, alles sei zu teuer :-)
im mobilfunk wird es kaum anders sein - eigentlich noch schlimmer als im festnetz, da man hier nicht einfach beliebig viel leitungen nebeneinander legen und kapazitäten aufstocken kann. vor allem in großstädten ists schlimm..

Cu,
Edguy

<font color=blue>Vain Glory be my wicked guide!</font color=blue>
<font color=red>Arcor - the intelligent choice</font color=red>

__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 26.03.2001, 20:10
oid oid ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 130
Standard Re: illegale Preis- und Konditionsabsprachen der Mobilfunkbetreiber ?

@edguy:

deine argumentation würde ja stimmen, wenn da nicht die aussage wäre, daß man gerade die vieltelefonierer erreichen will. diese würden dann die netze, wenn deine argumentation zutreffen würde, noch mehr verstopfen.

überleg dir deine argumente nochmal.

(oid *)&oid-&gt;oid.oid[oid]
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 26.03.2001, 20:18
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Re: illegale Preis- und Konditionsabsprachen der Mobilfunkbetreiber ?

oid:

nope - denk du nochmal drüber nach: wenn die preise auf dem niveau bleiben, haben zwar viel ein Handy (GGeinnahmen und sie werden abundzu angerufen), aber nur "wenige" (das ich nicht lache :-)) telefonieren selbst aktiv.
Regulierung und Bündelung von Kundenaktivitäten über Preise. So kann ich steuern, wieviel, wann im Netz telefoniert wird.

Das allerdings die Volumentarife bei GRPS "etwas" *kicher* teuer sind, stimmt - entweder versucht da jemand den großen Reibach bei einigen Freaks zu machen oder man möchte GRPS möglichst am Boden halten um später bei UMTS zulangen zu können. Der wer braucht UMTS, wenn GRPS alles genauso nur günstiger kann?

BTW: Schonmal versucht an einem Freitagnachmittag um das Autobahnkreuz Stuttgart herum mit dem Handy zu telefonieren? :-&gt; Keine chance - da hier IMMER Stau ist um diese Zeit greifen auch die Leute auch IMMER zum Handy und geben irgendwem bescheid, dass sie später kommen
=&gt; Entweder man kriegt gar keinen Kanal oder nur miese Netzquali.

Cu,
Edguy

<font color=blue>Vain Glory be my wicked guide!</font color=blue>
<font color=red>Arcor - the intelligent choice</font color=red>

__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 26.03.2001, 20:28
oid oid ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 130
Standard Re: illegale Preis- und Konditionsabsprachen der Mobilfunkbetreiber ?

@edguy:

wenn die preise auf dem niveau bleiben (was sie wohl nicht werden, sondern eher steigen), wird:

a) gprs ein flop
b) umts ein flop
c) niemals der vieltelefonierer adressiert (der seltsamerweise erwünscht ist, aber dann wieder doch nicht ?), nur, wie bereits oben beschrieben, die "gutverdienenden".

und bleibt

d) wap ein flop

und

e) sämtliche mobile applikationen ein flop

fazit: die hochpreispolitik ist nicht etwa aus resourcen-bedenken gewählt, sondern lediglich gewinnmaximierung. und ganz offensichtlich abgesprochene gewinnmaximierung zwischen den oligopol-anbietern. und dies ist nunmal nicht zulässig.

(oid *)&oid-&gt;oid.oid[oid]
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 27.03.2001, 00:42
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Re: illegale Preis- und Konditionsabsprachen der Mobilfunkbetreiber ?

<blockquote><font size=1>In Antwort auf:</font><hr>

sondern lediglich gewinnmaximierung. und ganz offensichtlich abgesprochene gewinnmaximierung zwischen den oligopol-anbietern. und dies ist nunmal nicht zulässig.

<hr></blockquote>

Gewinnmaximierung fand eventuell in den Anfangsjahren des Mobilfunkbooms statt, als D1/D2 den den Markt unter such aufgeteilt haben und sich mehr oder weniger die Taschen aufgrund exorbitanter Preise die Taschen voll gemacht haben. E-Plus kommt momentan gerade in den Bereich der schwarzen Zahlen und hat jahrelang Verluste eingefahren. Man sollte also differenzieren.
Ein Frage Forenübergreifend : Wieso nimmt D1 als Telekom-Tochter eigentlich eine Sonderolle dahingehend ein, dass sie nicht von der Anti-Telekom-Fraktion verteufelt wird ? Diese Frage stellt sich mir in Anbetracht der aktuellen Stimmung.

Gruss
Fredl



---Here we are, born to be Kings we're :-) the Princes of the Universe---
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Kraftstoff-Preis-Thread lordk Small Talk 3851 16.04.2010 13:47
Bereitstellung der ADSL2+-Zugangstechnik Preis gnaa Arcor [Archiv] 5 19.10.2006 10:31
Preis der Telekom SDSL - FLAT!!! cru Sonstige Zugangstechniken 94 22.01.2004 12:26
T-DSL 1500 und illegale Flatrate Nutzung Ehemalige Benutzer Sonstige Anbieter 4 27.03.2003 11:41
Ist der Preis ok? Ehemalige Benutzer Sonstiges 9 17.07.2001 14:43


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:56 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.