Zurück   onlinekosten.de Forum > onlinekosten.de > Newskommentare
Newsticker

Kommentar zum Artikel: Piratenpartei tritt zum Entern des Bundestages an
Der Bundeswahlausschuss hat am Freitag über die Zulassung von 49 kleinen Parteien und politischen Organisationen entschieden. Die Piratenpartei darf antreten, die Anarchistische Pogo-Partei dagegen nicht.
Artikel lesenAlle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  (Permalink
Alt 18.07.2009, 10:47
trinity trinity ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Schlumpfhausen
Alter: 49
Beiträge: 1.186
Provider: Kabel BW
Standard Anarchistische Pogo-Partei

Ich schmeiß mich weg vor lachen.

Auzug aus dem Wahlprogramm:

Was die Pogo-Anarchisten wollen!
Die ultimative Rückverdummung der Menschheit!

Deswegen wurden die auch nicht zugelassen. Schwarz/Rot recicht für dieses Ziel vermutlich völlig aus.
__________________
Gruß trinity
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 18.07.2009, 10:55
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Anarchistische Pogo-Partei

Zitat:
Zitat von trinity Beitrag anzeigen
Ich schmeiß mich weg vor lachen.

Auzug aus dem Wahlprogramm:

Was die Pogo-Anarchisten wollen!
Die ultimative Rückverdummung der Menschheit!

Deswegen wurden die auch nicht zugelassen. Schwarz/Rot recicht für dieses Ziel vermutlich völlig aus.
Der Auftritt des Vertreters der APPD beim Bundeswahlausschuss war nicht weniger lustig.

http://www.heise.de/newsticker/Pirat...meldung/142142

Zitat:
Bei der APPD zitierte Ausschuss-Mitglied Johannes Risse (SPD) aus dem Rechenschaftsbericht. "Unter Punkt 6 steht: 'Keiner in der Partei hat mal wieder was gemacht'". Auf die Frage, warum die Pogo-Partei nur mit drei Landeslisten antreten wolle, sagte der Vorsitzende Volker Stoi: "Die anderen Landesverbände befinden sich im Untergrund." Der APPD, die 2005 insgesamt rund 7200 Stimmen gewonnen hatte und mit Slogans wie "Euch die Arbeit, uns das Vergnügen", aufgetreten war, wurde insgesamt eine mangelnde Parteistruktur attestiert. Egeler stellte fest, dass 2008 beim Parteitag nur zwölf Mitglieder anwesend waren.
Bei youtube ist irgendwo der Teil mit der APPD zu finden. Stellen wie "Wir sind die Partei der Nichtwähler" werden vom Wahlausschuss beantwortet mit "Wenn die Nichtwähler wählen gehen, dann gehören sie dann aber nicht mehr zu Ihnen?"

und im Rechenschaftsbericht steht sowas wie "Der Vorstand ist abgehauen"

Beim Zuschauen kommt man sich vor wie bei "Das Leben des Brian" im Jahr 2009
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 18.07.2009, 12:17
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 43
Beiträge: 8.612
Provider: Vodafone (Unitymedia BW)
Bandbreite: 550Mbit / 50Mbit
Standard AW: Anarchistische Pogo-Partei

Servus,

ich weiss nicht, wer von euch gestern den Bundeswahlausschuss angeschaut hat ... aber das ganze war echt genial. Es hatte absolut echt etwas von einer typischen Casting-Sendung mit zum Teil wirklich abgefahrenen Typen und kuriosen Szenen *G*

Beispiel: Eine Partei wurde nicht zugelassen, weil der Zulassungsantrag 9h zu spät per Post angekommen ist. Der Vorsitzende hat sich dann darüber aufgeregt, wie das sein könne und reichte ein Nachforschungsauftrag der Post ein, der zeigen sollte, dass man doch rechtzeitig das Einschreiben abgegeben hätte. Bei einer anderen Partei, die den Brief angeblich aus dem gleichen Berliner Bezirk abgesendet hätte, wäre das Einschreiben rechtzeitig (wenige Stunden vor Anmeldeschluss) angekommen. Tja ... pech gehabt würde ich da sagen. Wer ernsthaft zugelassen will, sollte vielleicht halt den Antrag nicht auf den letzten Drücker lossenden, sondern spätestens 3-4 Tage vor Fristende ... oder alternativ das ganze selber abgeben (bzw. abgeben lassen per Kurier).

Interessant war auch, wieviele doch den Antrag per Email eingereicht haben, obwohl anscheinend deutlich aufgeführt wird, dass der Antrag schriftlich erfolgen muss.

Witzig war zum Beispiel auch eine Partei, bei der ein Teil der notwendigen Unterschriften "per Email" abgegeben wurden. Die Anzahl der realen Unterschriften war leider nicht für eine Zulassung ausreichend ;-)

Oder die Partei, die eine Sondersteuer von 30% forderte für Unternehmen, die mit "Roboter" produziere, da sie damit Arbeitsplätze vernichten. Wenn ich mich recht erinnere viel bei der Partei auch den Hinweis, man habe den großteil der notwendigen Unterschriften vor einem Berliner Jobcenter gesammelt ;-)

Es war einfach herrlich anzusehen :-)

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
« Eigene Projekte: dein-ip-check.de, kostenloses iPhone App und Mein Blog»
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 18.07.2009, 12:21
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: Anarchistische Pogo-Partei

Zitat:
Zitat von Jens Beitrag anzeigen
Es war einfach herrlich anzusehen :-)
kann man so sagen. Habe jetzt die Piratenpartei und die APPD bei youtube gefunden. :

Bundeswahlausschuss 17.09.2009

Piratenpartei: http://www.youtube.com/watch?v=dra_0Rymai0

APPD: http://www.youtube.com/watch?v=qzKRKlxmVxw

Vielleicht gibt es den Rest ja auch noch irgendwo zu sehen?

Übrigens haben die Piraten in NRW Probleme mit der Zulassung, weil wegen eines Formfehlers mindestens 1700 Unterschriften wohl nicht anerkannt werden.

https://wiki.piratenpartei.de/Landes...hein-Westfalen
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.

Geändert von cbas (18.07.2009 um 12:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 18.07.2009, 14:37
dikater dikater ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 732
Standard AW: Anarchistische Pogo-Partei

Zitat:
Zitat von Jens Beitrag anzeigen
Oder die Partei, die eine Sondersteuer von 30% forderte für Unternehmen, die mit "Roboter" produziere, da sie damit Arbeitsplätze vernichten.
Die idee ist ansich aber gar nicht mal so schlecht!

http://www.krestel-cybertec.de/nc/cm...s-krestel.html

An irgendwie erinnert der mivh an jemanden mit seinem Bart!

Genial fand ich auch für die Begründung der Ernsthaftigkeit einer Partei die Beobachtung durch den Verfassungsschutz als grund anzugeben.
Leider nciht mitbekommen welche das war.

Geändert von dikater (18.07.2009 um 14:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 18.07.2009, 14:50
Benutzerbild von Jens
Jens Jens ist offline
Administrator - jdu
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Karlsdorf-Neuthard
Alter: 43
Beiträge: 8.612
Provider: Vodafone (Unitymedia BW)
Bandbreite: 550Mbit / 50Mbit
Standard AW: Anarchistische Pogo-Partei

Zitat:
Zitat von dikater Beitrag anzeigen
Die idee ist ansich aber gar nicht mal so schlecht!
auch nur, wenn man das eigene Land ruinieren möchte ;-)

Zitat:
http://www.krestel-cybertec.de/nc/cm...s-krestel.html

An irgendwie erinnert der mivh an jemanden mit seinem Bart!
hm, ja, der war gestern bei der Casting-Show dabei ;-)

Zitat:
Genial fand ich auch für die Begründung der Ernsthaftigkeit einer Partei die Beobachtung durch den Verfassungsschutz als grund anzugeben.
Leider nciht mitbekommen welche das war.
hm, das muss gewesen sein, als ich mir was zum Essen geholt hab. Schade :-)

Gruß,
Jens
__________________
Adam Savage, Mythbuster: "I reject your reality and substitute my own"
« Eigene Projekte: dein-ip-check.de, kostenloses iPhone App und Mein Blog»
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 18.07.2009, 15:57
trinity trinity ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.02.1999
Ort: Schlumpfhausen
Alter: 49
Beiträge: 1.186
Provider: Kabel BW
Standard AW: Anarchistische Pogo-Partei

Wo wurde das denn übertragen ?
__________________
Gruß trinity
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 18.07.2009, 18:18
dikater dikater ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 732
Standard AW: Anarchistische Pogo-Partei

Zitat:
Zitat von trinity Beitrag anzeigen
Wo wurde das denn übertragen ?
Im Internet.

Hab es auch nur durch zufall auf soup.io mitbekommen.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 19.07.2009, 11:29
fdj2k fdj2k ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 24.05.2006
Alter: 17
Beiträge: 419
Provider: KabelDeutschland
Bandbreite: 32/2
Standard AW: Anarchistische Pogo-Partei

Zitat:
Bei der APPD zitierte Ausschuss-Mitglied Johannes Risse (SPD) aus dem Rechenschaftsbericht. "Unter Punkt 6 steht: 'Keiner in der Partei hat mal wieder was gemacht'". Auf die Frage, warum die Pogo-Partei nur mit drei Landeslisten antreten wolle, sagte der Vorsitzende Volker Stoi: "Die anderen Landesverbände befinden sich im Untergrund." Der APPD, die 2005 insgesamt rund 7200 Stimmen gewonnen hatte und mit Slogans wie "Euch die Arbeit, uns das Vergnügen", aufgetreten war, wurde insgesamt eine mangelnde Parteistruktur attestiert. Egeler stellte fest, dass 2008 beim Parteitag nur zwölf Mitglieder anwesend waren.
ich weiss gar nicht was die alle haben, das motto der APPD ist "Euch die Arbeit, uns das Vergnügen", da ist es doch nur konsequent das auch in der partei selber nichts geschafft wird
diese partei ist also für mich absolut glaubwürdig, die setzten wenigstens erstmal selber um was sie propagieren

und einer anarchistischen vereinigung "mangelnde struktur" vorzuwerfen ist schon ein bissl gemein, selbst anarchie muss in deutschland sorgfälltig geplant werden
__________________
durch div. Umzuege: DSL786->1000; DSL384 *kotz*; DSL3000 von t-com, 6000 von Arcor und aktuell überlastete und gedrosselte 32/2 von KabelDeutschland
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 22.07.2009, 06:20
Mydgard Mydgard ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.09.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.092
Provider: Willy-tel
Bandbreite: VDSL 100/20
Standard AW: Anarchistische Pogo-Partei

Vor ca. 6-8 Jahren ist die APPD mal hier in Hamburg angetreten, deren einziges Ziel war allerdings, das sie von den Staatlichen Wahlzuschüssen nach der Wahl eine Party auf dem Heiligengeistfeld (so ein Veranstaltungsgelände mitten in der Stadt) mit Freibier für alle durchführen wollten. Fand auch statt, allerdings war das Bier sehr schnell alle xD
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:07 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.