#21  (Permalink
Alt 12.05.2009, 00:36
tomm0815 tomm0815 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 22.01.2008
Beiträge: 344
Provider: T-Com
Bandbreite: VDSL 100
Standard AW: P2P damals 2005.....

Zitat:
Zitat von StonedZG Beitrag anzeigen
hast du dir vor der äußerung gedanken drüber gemacht was du da eigentlich schreibst? oder willst du uns erzählen das z.B. beim surfen auf dieser seite kein "download" entsteht? sicherlich befinden sich schon sämtliche daten aus dem netz bereits auf deinem pc und warten darauf "aufgerufen" zu werden
Ich wüßte nicht, was z.B. an Maxdome, movies.msn.de o.ä. illegal sein sollte...
Also bitte nicht immer nur so eingleisig denken.
Mit Zitat antworten
  #22  (Permalink
Alt 12.05.2009, 16:47
StonedZG StonedZG ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 08.04.2006
Beiträge: 157
Provider: Telekom
Bandbreite: FTTH 500/100
Standard AW: P2P damals 2005.....

Zitat:
Zitat von tomm0815 Beitrag anzeigen
Ich wüßte nicht, was z.B. an Maxdome, movies.msn.de o.ä. illegal sein sollte...
Also bitte nicht immer nur so eingleisig denken.

hast mich erwischt, sorry! aber ich bin mir sicher das 90% der user unter "filme im internet anschauen" ki**.to oder ähnliches verstehen. aber sollen sie doch ihre zeit für mieserable qualität verschwenden. jedem das seine
Mit Zitat antworten
  #23  (Permalink
Alt 12.05.2009, 18:11
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: P2P damals 2005.....

Dabei dürften 90% noch wohlwollend geschätzt sein ...

Das mag eingleisig sein, entspricht aber eher den tatsächlichen Verhältnissen als anzunehmen, dass die kostenlosen Angebote von maxdome o.ä. für mehr als eine kleine handvoll Nutzer erntshaft von Interesse sind.
Mit Zitat antworten
  #24  (Permalink
Alt 14.05.2009, 00:16
Boston Boston ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.10.2001
Beiträge: 1.058
Standard AW: P2P damals 2005.....

Zitat:
Zitat von StonedZG Beitrag anzeigen
hast mich erwischt, sorry! aber ich bin mir sicher das 90% der user unter "filme im internet anschauen" ki**.to oder ähnliches verstehen. aber sollen sie doch ihre zeit für mieserable qualität verschwenden. jedem das seine
Also im Vergleich zu Kino.to schneiden was die Qualität anbelangt eher die kommerziellen Angebote schlecht ab. Bei den kommerziellen habe ich mich bisher nicht angemeldet, weil schon mit den kostenlosen Lockangeboten in der Regel nix richtig geklappt hat. Bei einigen kann ich mit Firefox gar nicht gucken und selbst im Internet Explorer ist oft kein richtiges Vollbild möglich. Noch mehr geärgert hat mich, dass oft nicht die richtige Aspect Ratio gewählt wurde oder "künstlich" herbeigeführt wurde, in dem man viele Bildinhalte einfach weggeschnitten hat. Merken kann man das, wenn man den kostenlosen Film schonmal im TV gesehen hat oder selber auf DVD hat-nervt total!

Abgesehen von den abgefilmten Kinofilmen (da in der Regel aber auch) hat Kino.to (die ja nur abspielen, was es sowieso im Netz gibt) in der Regel beste Qualität. DVD rippen ist ja keine Kunst (nur für die kommerziellen Anbieter ist das scheinbar noch ein Mysterium).

Anderes Negativbeispiel sind die deutschen Fernsehsender mit ihren Gratisangeboten. Nervige Ruckelware im Flashformat-sogar das ZDF hat seine eigentlich qualitativ hochwertige Mediathek vor wenigen Tagen komplett auf Flash umgestellt. Ist für Nutzer ohne Highendrechner schlecht, man sperrt also absichtlich Zuschauer aus. Bei Pro7 ist es noch schlimmer, da geht kein Vollbild.

Letztenendes ist der Kampf gegen Kopien lächerlich. Solange man nicht zumindest gleiche Qualität anbietet wie die "Piraten", muss man sich auch nicht wundern, wenn die User nicht zahlungswillig sind. Die Illegalen haben auch das weit größere Angebot! Wo kriege ich den gegen Geld online nahezu alle Serien synchronisiert und im Originalton? Wenn schon Privatleute für Lau diesen ganzen Kram von DVD rippen und ins Netz stellen, dann sollten das große Filmfirmen mit ihrem Equipment doch mit Leichtigkeit tun können-sie wollen anscheinend nicht. Und die Nutzer wollen für weniger Angebot nicht bezahlen. Wenns bei McDonalds nur Hamburger gibt, aber vor McDonalds Tür gibst kostenlos halbes Schwein auf Toast, dann geht man eben gar nicht erst rein.

Zitat:
Das Downloaden ist genau so strafbar wie uploaden!
Das stimmt nicht. Deshalb werden bei Rapidshare auch nur die Uploader ermittelt und eventuell belangt. Wenn du dir privat da einen Film beim Filehoster runterlädst, dann fehlt der gewerbliche Aspekt. Weiterverteilt wird auch nichts. Die kriegen deine IP also nicht auf legale Weise und selbst wenn, du kannst belegen, du hast nur eine Kopie, die du nicht weiterverteilt hast. Dafür eröffnet kein Gericht ein Verfahren, weil der Streitwert einfach zu gering ist.

Geändert von Boston (14.05.2009 um 00:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  (Permalink
Alt 14.05.2009, 07:01
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: P2P damals 2005.....

Zitat:
Das stimmt nicht.
Aber sicher.
Zitat:
Wenn du dir privat da einen Film beim Filehoster runterlädst, dann fehlt der gewerbliche Aspekt.
Nach dieser Definition wäre Diebstahl legal, wenn Du nur für den "Eigenbedarf" gestohlen hast ...
Zitat:
...und selbst wenn, du kannst belegen, du hast nur eine Kopie, die du nicht weiterverteilt hast.
Wie, bitte schön, willst Du das denn belegen?

Es mag sein, dass dafür kein Verfahren eröffnet wird, aber deshalb wird der Download entsprechender Dateien nicht legal.
Mit Zitat antworten
  #26  (Permalink
Alt 14.05.2009, 22:20
Boston Boston ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.10.2001
Beiträge: 1.058
Standard AW: P2P damals 2005.....

Zitat:
Zitat von sutadur Beitrag anzeigen
Aber sicher.
Nach dieser Definition wäre Diebstahl legal, wenn Du nur für den "Eigenbedarf" gestohlen hast ...
Wie, bitte schön, willst Du das denn belegen?

Es mag sein, dass dafür kein Verfahren eröffnet wird, aber deshalb wird der Download entsprechender Dateien nicht legal.
Es ist legal und bleibt legal. Diebstahl ist es nicht, dessen wird man ja auch nicht angeklagt, selbst wenn man hochlädt.
Mit Zitat antworten
  #27  (Permalink
Alt 14.05.2009, 22:52
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: P2P damals 2005.....

Zitat:
Es ist legal und bleibt legal.
Na, wenn Du meinst ...
Mit Zitat antworten
  #28  (Permalink
Alt 15.05.2009, 09:50
Benutzerbild von ohinrichs
ohinrichs ohinrichs ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.07.2005
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 3.364
Provider: T-Home Entertain
Bandbreite: 16+
Standard AW: P2P damals 2005.....

Downloaden ist NICHT legal!

Es wird nur noch nicht strafverfolgt!

Jegliche Diskussion mit Leuten, die etwas anderes behaupten, kostet nur unnötig Nerven und ist überflüssig.

Kann ja jeder denken, was er will...

Und Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! (wenn es dann mal doch irgendwann strafverfolgt wird)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Damals im Heysel Stadion Misterxxxxx Newskommentare 2 26.03.2009 10:10
Ja damals ... Ehemalige Benutzer Newskommentare 1 09.12.2008 20:13
Damals: Interview mit Robert Schlabbach (EM)Lord_Vader Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 2 13.04.2004 11:23
P2P Telefonie Athlon Software 2 21.08.2002 10:36


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:42 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.