#1  (Permalink
Alt 31.01.2001, 22:12
Stetze Stetze ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 31.01.2001
Beiträge: 11
Standard ehrlich gemeinte warnung: hände weg von aol!

hi leute,

ich habe mit interesse eure beiträge gelesen und möchte dazu ein paar sachen loswerden, aber vorweg schon mal den tenor (für alle die, die keine zeit haben):

hände weg von aol!

um dieses statement mit etwas leben zu füllen, meine kleine "aol-story":

neben dem studium war ich für eine netzagentur tätig, die vor allem im tourismus tätig ist. irgendwann - es muss so im juni 2000 gewesen sein - bekam ich urplötzlich post von aol, einem provider, den ich bisher gemieden hatte wie der teufel das weihwasser.

in einem freundlichen, wirklich persönlich gehaltenen anschreiben fragte eine frau xy von aol deutschland an, ob ich nicht bereit wäre, die geplante einführung der aol-flatrate zu unterstützen. wenn ja, sollte ich die beigelegte cd einlegen und aol installieren, für die ersten drei monate hätte ich jeweils 100 onlinestunden zum pauschalpreis von 49,- dm frei, jede weitere minute zu 2,9 pfennig. ohne vetragsbindung, ohne mindestlaufzeit, ohne kündigungsfrist.

nach ablauf der drei monate würde aol zum 01. 08. 2000 die flatrate einführen, dann hätte ich - als betatester - eine volle flatrate ohne zeit- oder volumenbegrenzung, im gegensatz zu den dann neuen usern allerdings für dm 49,- statt dm 78,- und ohne jährliche vertragsbindung. wie sich sicher jeder vorstellen kann, hab ich nicht lange gezögert, zumal ein paar wochen zuvor die tommorow-flatrate eingestellt worden war und alleine in der zwischenzeit ca. 300 mark an telefonrechnung aufgelaufen waren.

die ersten drei monate waren eine ware freude: rechnungen von knapp über 80,- dm bei fast daueronline. aol war schnell, die eigene einwahl-software störte eigentlich nicht weiter und das system lief weiterhin stabil. aber natürlich liess der erste ärger nich lange auf sich warten.

nach drei monaten führte aol - wie angekündigt - tatsächlich die flatrate ein. allerdings zu konditionen, die mit dem, was versprochen wurde, nicht mehr viel zu tun hatten: 78,- dm wie alle anderen, 12 monate bindung, 1 monat kündigungsfrist. vielen dank, sagt man da nur, zumal damals keine anmeldung bei t-online möglich war. alternative zu aol? keine. war an sich aber auch nicht nötig, t-online hatte dieselben konditionen und aol lief ja flüssig.

aber nicht mehr lange! mit der einführung der flatrate müssen die userzahlen bei aol dermassen zugenommen haben, dass man mit dem ausbau der kapazitäten nun gar nicht hinterher kam. damals habe ich noch in bayreuth gewohnt, dort war es noch erträglich, heute lebe ich in göttingen, wo das surfen (bzw. arbeiten) mit aol zu einem geduldsspiel wurde, das einem den letzten nerv raubt.

aber es geht ja noch weiter... eines schönen tages entschloss ich mich, von win 98 auf w2k umzusteigen. ohne lange nachzudenken tat ich das auch, in der annahme, dass aol ja wohl damit laufen würde... scheissewas!!! aol 5.0 ist ausschliesslich unter win 95 und win 98 lauffähig, nicht jedoch auf nt/w2k/me! DAS soll mal einer ahnen! an sich ist es schon eine unverschämtheit, dass es der weltgrösste isp - nein, falsch, online service, siehe ganz unten - nicht in der lage ist, einen funktionierenden client für die gängigen os anzubieten (die alternative ist die instabile beta der version 6, folgt gleich).

ein anruf bei aol machte mich dann zum beta-tester für aol 6.0, da dieser client (damals noch in SEHR frühem beta-stadium) unter w2k läuft. was er auch tat, allerdings als reine einwahlsoftware, denn inhalte gab es noch nicht.

mit der zeit kamen dann nach und nach die beta2, beta3 und beta4 von aol 6.0. um es kurz zu machen: versprecht euch von aol 6.0 nicht zu viel. sieht zwar schicker aus als die 5er, aber schneller oder stabiler ist sie weiss gott nicht, egal ob unter w98se/wme/w2k - hab ich alles schon probiert.

irgendwann erdreistete ich mich dann, ins aol beta-forum eine anfrage zu schreiben, ob denn eine einwahl per dfü/ras nicht mal möglich wäre, einfach, um den problembeladenen client zu umgehen. die hasstiraden, die mir von anderen beta-testern entgegenschlugen ("aol sei kein isp, sondern ein online-service und daher oberflächengebunden, wenn mir das nicht zusage, solle ich mich gefälligst verpissen"), können sich andere, die mal mit unbelehrbaren aol-fans "diskutiert" haben, sicher vorstellen. im übrigen wird aol auch in der version 6 keine dfü-einwahl einführen und auch dsl ist auf unbestimmte zeit verschoben. was das heisst, möge sich bitte jeder selber zusammenreimen.

aol mag der grösste isp oder online-service oder deppenhaufen oder was auch immer der welt sein - der fortschrittlichste, schnellste und userfreundlichste ist er jedenfalls nicht. zwar ist man wirklich nach "5 minuten online"; wie man da wieder rauskommt oder was man da so machen kann, bleibt aber jedem selber überlassen. als ich neulich einem bekannten, seit jahren aol-user und mit extremen problemen beim internet-zugriff, erzählte, dass er nicht den internen browser nutzen müsse, sondern auch auf den externen ausweichen solle, machte der grosse augen: so was hätte ihm nie jemand gesagt, er wusste nicht mal, dass internet auch ohne aol geht. naja... ist zwar 45 jahre alt der mann, aber bände spricht das wohl trotzdem... aol tut gerne so, als ob alltägliches eine besonderheit oder gar errungenschaft von aol ist.

nachdem die 6er also auch eine enttäuschung war, hab ich wieder aol 5.0 installiert, in der hoffnung, wieder die alte performance zu erreichen. pustekuchen! alleine an einem tag habe ich 12 abstürze der http-verbindung, 8 crashes des aol-clients und 3 totale systemabstürze protokolliert. so lange aol NICHT lief, lief mein rechner stabil. wenn aol lief, lief mein rechner NICHT stabil. was soll man da machen? ein teufelskreis.

nachdem ich x-mal versuchte, die aol betreuung per email zu erreichen (keine chance, habe 3 wochen auf antwort gewartet und am ende die mail täglich rausgeschickt), danach per fax - auch keine reaktion. schliesslich anruf bei der aol-admin in hamburg...

...aus dem gespräch ging ich mit einer ausserplanmässigen kündigung, immerhin sechs monate vor ablauf des jahresvertrages.

nun bin ich bei t-online... und hab endlich meine ruhe und einen funktionierenden provider.



  #2  (Permalink
Alt 31.01.2001, 23:29
darkwipe darkwipe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.2000
Beiträge: 1.359
Standard Re: ehrlich gemeinte warnung: hände weg von aol!

ich glaube seit einführung des aol forums ist die userzahl des ok.de forums extrem angestiegen [img]/forum/images/icons/laugh.gif[/img]

in bezug auf stetze = first Posting ...

und zu deinem roman ...
ich würde dir gerne mein beileid aussprechen allerdings konnte ich weder bei mir noch in meinem direktem bekanntenkreis solche probleme ausmachen ...

wie war das noch gleich mit 98% aller fehler sind bedienungsfehler? naja musste selber mal schauen hat hier irgendjemand in der signatur [img]/forum/images/icons/smile.gif[/img] oder hast du ja bestimmt schon mal gelesen mit deinem erstnick [img]/forum/images/icons/wink.gif[/img]

CU Darkwipe [img]/forum/images/icons/tongue.gif[/img]

<A HREF="http://www.darkwipe.de" target="_new">http://www.darkwipe.de</A>


  #3  (Permalink
Alt 01.02.2001, 00:17
ted ted ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 16.01.2000
Beiträge: 18
Standard Re: ehrlich gemeinte warnung: hände weg von aol!

ja,ja,
das gleiche hat schon Goethe erkannt. (Gabs da schon Aol?)
Man soll sich nicht mit dem Teufel einlassen.
Aber er lockt einen überall. Vor allem mit billigen Flatrate Cd´s.
Ich war auch einmal auf der Dark(wipe) Side, bis ich die Welt des Lichts erblickte, in Form von T-online. ;-)))))
May the Force be with you, DARKwipe, to kick you to the right side. (Obi Wan)
Die 39 DM für die AOL Flat sind noch zu teuer. Für 9 DM würde ich es zumindest in Erwägung ziehen.

  #4  (Permalink
Alt 01.02.2001, 02:18
todiefor todiefor ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.08.2000
Beiträge: 71
Standard Re: ehrlich gemeinte warnung: hände weg von aol!

Ich bin zwar kein zu 100% begeisterter AOL User, aber ne Flat für 78,- (bald 49,- [img]/forum/images/icons/laugh.gif[/img]war eben nicht zu Verachten, vor Allem wegen der monatlichen Kündigungsmöglichkeit.
Ohne AOl würde die Telekom(T-Off) immer nur noch im Minutentakt abrechen und den Surfern das Geld aus der Tasche ziehen.
Wenn AOl nicht so eine agressive Preispolitik fahren würde, würde die Rosa Tante sich dumm und dämlich verdienen und weiter über die "dummen Vielsurfer" lachen.
Man höre nur wieder den Ron Sommer tönen"DSL wird Massenmedium"-" ..das Internet neu erfunden.." und so weiter.
Die Telekom ist nichtmal in der Lage die seit letztem Jahr beantragten DSL Anschlüsse zu legen.
Ach ja, sorry, es sind ja die Zulieferer schuld.

Ich habe kaum Problemem mit AOL, gute Einwahl, gute Geschwindigkeiten. Telekom hat auch Einwahlprobleme und die Geschwindigkeit ist auch nicht immer gut.

Aber lieber AOl, als dem Monopolisten noch die Taschen weiter vollstopfen.

<A HREF="http://www.2diefor.de" target="_new">http://www.2diefor.de</A>
  #5  (Permalink
Alt 01.02.2001, 06:09
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard Re: ehrlich gemeinte warnung: hände weg von aol!

<blockquote><font size=1>In Antwort auf:</font><hr>

Aber lieber AOl, als dem Monopolisten noch die Taschen weiter vollstopfen

<hr></blockquote>

Selten so gelacht.
So habe ich argumentiert als ich zu NGI gegangen bin aber bei AOL?

Relax Take it easy!!!
Visit <A HREF="http://www.heavy.com" target="_new">http://www.heavy.com</A>
__________________
Dieser Beitrag stammt von einem Account, der aufgelöst wurde.
  #6  (Permalink
Alt 01.02.2001, 07:50
smartie223 smartie223 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 15.07.2000
Beiträge: 233
Standard Re: ehrlich gemeinte warnung: hände weg von aol!

<blockquote><font size=1>In Antwort auf:</font><hr>

irgendwann erdreistete ich mich dann, ins aol beta-forum eine anfrage zu schreiben, ob denn eine einwahl per dfü/ras nicht mal möglich wäre, einfach, um den problembeladenen client zu umgehen. die hasstiraden, die mir von anderen beta-testern entgegenschlugen ("aol sei kein isp, sondern ein online-service und daher oberflächengebunden, wenn mir das nicht zusage, solle ich mich gefälligst verpissen"), können sich andere, die mal mit unbelehrbaren aol-fans "diskutiert" haben, sicher vorstellen. im übrigen wird aol auch in der version 6 keine dfü-einwahl einführen und auch dsl ist auf unbestimmte zeit verschoben. was das heisst, möge sich bitte jeder selber zusammenreimen.

<hr></blockquote>

soweit ich mich erinner hatte da mal jemand nicht gerade freundlich über aol im beta-forum hergezogen...... daraufhin hast derjenige sich mit EINEM ziemlich lange darüber gestritten und gegenseitig beleidigt :-)
<blockquote><font size=1>In Antwort auf:</font><hr>

nachdem die 6er also auch eine enttäuschung war, hab ich wieder aol 5.0 installiert, in der hoffnung, wieder die alte performance zu erreichen. pustekuchen! alleine an einem tag habe ich 12 abstürze der http-verbindung, 8 crashes des aol-clients und 3 totale systemabstürze protokolliert. so lange aol NICHT lief, lief mein rechner stabil. wenn aol lief, lief mein rechner NICHT stabil. was soll man da machen? ein teufelskreis.

<hr></blockquote>


komisch vorher lief die 5er version doch normal bei dir.... liegt es evtl. nicht an aol sondern an deinem computer?
<blockquote><font size=1>In Antwort auf:</font><hr>

...aus dem gespräch ging ich mit einer ausserplanmässigen kündigung, immerhin sechs monate vor ablauf des jahresvertrages.

nun bin ich bei t-online... und hab endlich meine ruhe und einen funktionierenden provider.

<hr></blockquote>

na also, versuch du mal bei t-off zu kündigen innerhalb der 12 monate vertragslaufzeit, wird wohl etwas schwieriger werden. und so probleme wie du sie in deinem kleinen aufsatz schilderst kann ich beim besten willen nicht nachvollziehen. bei mir läuft alles stabil (mit 5.0/6.0 Win ME u. 6.0 Win 2k). aber jeder so wie er mag :-)

bye
SM

*wer dicke ballen hat kommt nicht ins hallenbad*
shift-taste??... wo soll die denn sein?
  #7  (Permalink
Alt 01.02.2001, 08:27
Stetze Stetze ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 31.01.2001
Beiträge: 11
Frage Re: ehrlich gemeinte warnung: hände weg von aol!

also, darwipe...

1. bedienungsfehler schliesse ich mal kategorisch aus, dazu bin ich zu lange im geschäft

2. was für ein erstnick?

  #8  (Permalink
Alt 01.02.2001, 08:35
Stetze Stetze ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 31.01.2001
Beiträge: 11
Standard Re: ehrlich gemeinte warnung: hände weg von aol!

yeah babe...

ad 1) niemand hat über aol hergezogen. derjenige, der in umfassendem masse auf mein psoting geantwortet hat, ist schlicht und einfach vom thema abgekommen. dieser jenige hat wohl gedacht, dass die forderung nach dun/ras ihm seinen achsogeliebten aol-client kosten solle. das war wohl nix...

ad 2) bei einer kompletten neuinstallation, auf der ausser windows und den avw-treibern nur aol läuft, kann selbiges wohl absolut ausgeschlossen werden. ausserdem ist dein einwand unlogisch, denn am rechner hat sich ja nix geändert. ruf mal bei aol in hh an und sag du hast performance-probleme... die geben sogar zu, dass ihr netz im moment hoffnungslos überlastet ist. ich poste hier nichts, was ich nicht selber überprüft habe.

ad 3) t-online hat eine einmonatskündigung. vielleicht solltest du dich informieren, bevor du postest...

ad 4) ich sage nicht, dass mein "aufsatz" allgemeingültigkeit hat, sondern schildere nur ausführlich, warum ich niemandem zu aol raten kann. ich hätte auch einfach "lasst die hände von aol, ich hab damit keine guten erfahrungen" schreiben können - aber dann wäre ohnehin die frage nach der begründung gekommen.

  #9  (Permalink
Alt 01.02.2001, 09:36
darkwipe darkwipe ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.2000
Beiträge: 1.359
Standard Re: ehrlich gemeinte warnung: hände weg von aol!

<blockquote><font size=1>In Antwort auf:</font><hr>

2. was für ein erstnick?

<hr></blockquote>

war was für insider *gg*

<blockquote><font size=1>In Antwort auf:</font><hr>

t-online hat eine einmonatskündigung. vielleicht solltest du dich informieren, bevor du postest

<hr></blockquote>

genau smartie erkundige dich mal [img]/forum/images/icons/wink.gif[/img]

ansonsten keine weiteren kommentare weil ich das langsam lächerlich finde ... ich bin im internet habe ne gute geschwindigkeit/verfügbarkeit ... besser war es in meinen 3 monaten mit t-off backbone auch nicht eher schlechter ...

ich bin eh der meinung sollen alle zu t-online also geht in frieden aber geht ...

CU Darkwipe [img]/forum/images/icons/tongue.gif[/img]

<A HREF="http://www.darkwipe.de" target="_new">http://www.darkwipe.de</A>


  #10  (Permalink
Alt 01.02.2001, 11:56
Garibaldi Garibaldi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 06.06.2000
Beiträge: 559
Provider: KD
Bandbreite: 32MBit/s
Standard Re: ehrlich gemeinte warnung: hände weg von aol!

Nee, bleibt bei AOL und bezahlt in Deutschland die kostenlosen Anschlüsse für die Amerikaner [img]/forum/images/icons/wink.gif[/img]

IRC : #funky
euIRC : #Ludwigshafen
 
Anzeige
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hände weg von GMX! Mitsch 1&1 Internet AG (United Internet AG) 4 30.08.2005 11:42
Warnung vor AOL Flatrate CD-ROM´s , die diese Wochen wieder versandt werden !!! genius20 Alice / AOL [Archiv] 66 09.07.2002 20:28
AOL-Flat bei Ebay WARNUNG! DJ-Salix Alice / AOL [Archiv] 46 17.06.2002 09:01
Hände weg von AOL-DSL !!! Ehemalige Benutzer Alice / AOL [Archiv] 23 20.08.2001 07:21


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:27 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.