#561  (Permalink
Alt 24.05.2021, 21:16
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 7.247
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von almightyloaf Beitrag anzeigen
Wessen Problem ist das, wenn man die NVts so auswählt, dass nicht genügend Platz drin ist?
Ist doch genügend Platz drin fürs Netz. KVz sind ja auch nicht unbedingt drauf ausgelegt, noch massig CuDA von Wettbewerbern aufzunehmen. Das Problem wurde dort aber durch eine Erhöhung der DA-Dichte/neue Techniken gemildert.
Zitat:
Zitat von almightyloaf Beitrag anzeigen
Vodafone und Telefonica haben ihre xDSL Infrastruktur abgebaut. Durch Vectoring wurde auch die Möglichkeit verbaut, T-MFGs zu erschliessen.
Wie oft kam das vor Vectoring vor? Und ne eigene Gf-Anbindung dürften sie immer noch hinzimmern, dann wird der Traffic ab MSAN getrennt. Macht nur keiner...
Zitat:
Zitat von almightyloaf Beitrag anzeigen
Die NVts sind zu klein und sind so aufgebaut, dass ein "Uplink" Wechsel vom Kunden möglichst aufwendig ist.
Der Uplink soll ja auch nicht gewechselt werden. Nichtsdestotrotz sind NVt in Fördergebieten mit Bundesförderung dafür vorgesehen, das Wettbewerber ab NVt erschließen, zumindest bei Häusern bis 17WE. Ich wette mit dir, das das nie passieren wird.
Zitat:
Zitat von almightyloaf Beitrag anzeigen
Habe ich gesagt jeder NVt hat 32 Kunden? Die haben üblicherweise mehr.
NVt mit weniger Kunden sind im ländlichen Bereich auch nicht unüblich.
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #562  (Permalink
Alt 25.05.2021, 00:34
PaIn PaIn ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.11.2002
Alter: 38
Beiträge: 615
Provider: Vodafone West
Bandbreite: 1000/50 Mbit/s DS
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Während wir hier krampfhaft versuchen ins Gigabit Zeitalter vorzustoßen, rüstet init7 in der Schweiz gerade auf 25gbit auf.
Mit Zitat antworten
  #563  (Permalink
Alt 25.05.2021, 00:54
almightyloaf almightyloaf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 1.276
Provider: WucherkomDeutschland GmbH
Bandbreite: "0.25"/0.1 Gb/s
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
Ist doch genügend Platz drin fürs Netz. KVz sind ja auch nicht unbedingt drauf ausgelegt, noch massig CuDA von Wettbewerbern aufzunehmen. Das Problem wurde dort aber durch eine Erhöhung der DA-Dichte/neue Techniken gemildert.
Was gemeint war ist dass der ausbauende Unternehmen auch davon ausgehen kann dass er kein Monopol haben darf und daher schauen sollte dass er seine Verteiler so auswählt dass zumindest der eine oder andere Konkurrent dorthin sein PON schalten kann und ab NVt eben den Kunden umstecken kann, was ja aber eben durch die Bauweise verhindert wird.

Zitat:
Zitat von PaIn Beitrag anzeigen
Während wir hier krampfhaft versuchen ins Gigabit Zeitalter vorzustoßen, rüstet init7 in der Schweiz gerade auf 25gbit auf.
aber Bandbreite ist doch so teuer! mehr als GPON kann man sich auch nicht leisten bei 80-120€/Monat! Und das geht nur wenn man die Inhalteanbieter dazu erpresst


Mit einem echten Infrastrukturwettbewerb (entweder eben PtP oder halt PtMP mit mehrere Splitter in den NVt) wäre das auch hier weniger unwahrscheinlich dass wir solche Sachen geniessen könnten...
__________________
Hier ist Raum für Fehler [ -viel Raum- ] Denn ich bin auch nicht Allwissend!
Telekom - Erleben, was verbindung trennt #nichtdabei
#peeringmatters -> AS3320 meiden
Mit Zitat antworten
  #564  (Permalink
Alt 25.05.2021, 01:02
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 12.888
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Der Mikrotik CCR2004-1G-12S+2XS uSFP28-Module sind mit um die 500€ insgesamt noch halbwegs bezahlbar. Aber der Cisco Catalyst 9500 macht das ganze zu einem ziemlich teuren Marketing Gag.


https://mikrotik.com/product/ccr2004_1g_12s_2xs
https://www.cisco.com/c/en/us/produc...hes/index.html
Mit Zitat antworten
  #565  (Permalink
Alt 25.05.2021, 14:46
PaIn PaIn ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.11.2002
Alter: 38
Beiträge: 615
Provider: Vodafone West
Bandbreite: 1000/50 Mbit/s DS
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von PaIn Beitrag anzeigen
Während wir hier krampfhaft versuchen ins Gigabit Zeitalter vorzustoßen, rüstet init7 in der Schweiz gerade auf 25gbit auf.
Zitat:
Sieben Jahre nach dem Launch von #Fiber7 zünden wir die nächste Stufe Rakete - Fiber7-X (10Gbps) und Fiber7-X2 (25Gbps) - zum selben Preis: CHF 777 pro Jahr.
Mitteilung


Mit Zitat antworten
  #566  (Permalink
Alt 25.05.2021, 15:51
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 3.560
Provider: easybell KomplettEasy 250
Bandbreite: 35 MHz
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von PaIn Beitrag anzeigen
Während wir hier krampfhaft versuchen ins Gigabit Zeitalter vorzustoßen, rüstet init7 in der Schweiz gerade auf 25gbit auf.
Mir würden so 1 bis 10 Gbit erstmal reichen.

Maximal verfügbar sind hier über Telekom Kabel (FTTB) 0.25/0.04 und über Telekom DSL (FTTC) 0.25/0.04.
Mit Zitat antworten
  #567  (Permalink
Alt 25.05.2021, 17:30
almightyloaf almightyloaf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 1.276
Provider: WucherkomDeutschland GmbH
Bandbreite: "0.25"/0.1 Gb/s
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von Wechsler Beitrag anzeigen
Mir würden so 1 bis 10 Gbit erstmal reichen.

Maximal verfügbar sind hier über Telekom Kabel (FTTB) 0.25/0.04 und über Telekom DSL (FTTC) 0.25/0.04.
+1, so schnell ist mein Router auch nicht.


Aber lieber ist das begrenzende meine eigene Infrastruktur, statt der Anbieter selbst. Zudem erhöht das den Konkurrenzdruck, auch wenn man es nicht wirklich braucht. Die Fasern interessiert es nicht, die Hardware steht sowieso da, ob 0.01 oder 10gbit/s gebucht sind (sieht man auch in deren Tarifstruktur, kostet alles gleich viel bis auf inbetriebnahme -was vermutlich dem teueren SFP geschuldet ist-). Cool ist es trotzdem und wenn man nur das ausbauen würde was man tatsächlich momentan als "nötig" ansieht, bräuchte man weder 5G noch FTTH, denn es reicht doch über DSL oder Kabel 40-50mbit/s Upload zu haben.


Das ist aber arg kurzsichtig imho.
__________________
Hier ist Raum für Fehler [ -viel Raum- ] Denn ich bin auch nicht Allwissend!
Telekom - Erleben, was verbindung trennt #nichtdabei
#peeringmatters -> AS3320 meiden

Geändert von almightyloaf (25.05.2021 um 17:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #568  (Permalink
Alt 25.05.2021, 19:03
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 15.323
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von almightyloaf Beitrag anzeigen
Zudem erhöht das den Konkurrenzdruck, auch wenn man es nicht wirklich braucht.
Eben, das ist das Entscheidende, der Wettbewerb. Wenn jetzt bei FTTH wieder ein Telekom-Technikmonopol entsteht, muss man befürchten, dass man hierzulande von solchen Bitraten noch lange, lange träumen muss...
Mit Zitat antworten
  #569  (Permalink
Alt 25.05.2021, 19:17
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 7.247
Provider: RIKOM
Bandbreite: 25/5
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von almightyloaf Beitrag anzeigen
Was gemeint war ist dass der ausbauende Unternehmen auch davon ausgehen kann dass er kein Monopol haben darf und daher schauen sollte dass er seine Verteiler so auswählt dass zumindest der eine oder andere Konkurrent dorthin sein PON schalten kann und ab NVt eben den Kunden umstecken kann, was ja aber eben durch die Bauweise verhindert wird.
Was ich auch völlig legitim finde. Wenn man ernsthaft Kunden die Wahl des Technik-Anbieters geben will soll man bitte gleich PtP bauen. Spart über die Jahre gesehen viel Zeit und Stress.
__________________
"Mehr als 80 Prozent der Anschlüsse im Projektgebiet werden nach Ende der Maßnahme (Ende 2024) mit 100 Mbit/s oder mehr versorgt." (LK SLF-RU)

Also Ende 2024 noch knapp 20% der Anschlüsse unter 100 MBit/s. Geil.
Mit Zitat antworten
  #570  (Permalink
Alt 25.05.2021, 21:33
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 12.888
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Telekom FTTH-Ausbau ab 2021 Thread

Zitat:
Zitat von PaIn Beitrag anzeigen
Ich würde, wenn ich Schweizer wäre, Salt Fiber statt Init7 Fiber7 nehmen. 177 CHF im Jahr billiger.

https://fiber.salt.ch/en
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
2021? Doch so früh schon? das.schaf Newskommentare 2 27.03.2019 14:25
FTTH Ausbau Telekom Region Oberfranken JoachimG. Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 11 23.11.2015 09:02
Telekom FTTH Anschluss and Telekom Geschäftskunden-Glasfaser-Anschluss beantragbar? Fehler20 Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 23 04.06.2014 18:40
Telekom bietet ab 2012 FTTH mit 200 Mbit/s brainxx Telekom 2 06.04.2011 13:55
Primacall bucht ab und ab und ab und ab.... bauerhorscht Festnetz: Anbieter und deren Tarife 3 17.12.2009 23:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:09 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.