#11  (Permalink
Alt 30.07.2020, 23:49
kingpin42 kingpin42 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 12.04.2020
Beiträge: 115
Standard AW: Geförderter FTTH Ausbau Vodafone Dresden

Sicher das VF dir am Ende keinen RFoG Wandler in den Keller setzen und du schlussendlich doch mit DOCSIS vorlieb nehmen musst ?
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 30.07.2020, 23:56
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.369
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Geförderter FTTH Ausbau Vodafone Dresden

Zitat:
Zitat von kingpin42 Beitrag anzeigen
Sicher das VF dir am Ende keinen RFoG Wandler in den Keller setzen und du schlussendlich doch mit DOCSIS vorlieb nehmen musst ?
Auf Basis derzeit verfügbarer DOCSIS-Geräte bekommt auch Vodafone keine 250Mbit/s Upload hin.
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 31.07.2020, 01:52
markchess markchess ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 05.04.2019
Ort: 71034 Böblingen
Beiträge: 155
Provider: Vodafone / FritzBox 7590
Bandbreite: VDSL 100/40
Standard AW: Geförderter FTTH Ausbau Vodafone Dresden

Deutschland ist einfach nur noch peinlich.

In anderen Ländern bekommt man standardmässig symmetrisches FTTH, also 1 GBit/s down und up.
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 31.07.2020, 07:35
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 5.317
Provider: VF(UM)
Bandbreite: 1000/50
Standard AW: Geförderter FTTH Ausbau Vodafone Dresden

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Demnach gibt's (unter Punkt 1.6) einen regionalen Zuschlag, der von 0 bis 25€ betragen kann. In Dresden scheinen dass dann 5€ zu sein.
Zitat:
und steht in Abhängigkeit zu den veranschlagten Netzentgelten
Also auch in Dresden Betreibermodell. Wer baut denn das Netz da?
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 31.07.2020, 07:41
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 5.026
Standard AW: Geförderter FTTH Ausbau Vodafone Dresden

Zitat:
Zitat von markchess Beitrag anzeigen
Deutschland ist einfach nur noch peinlich.

In anderen Ländern bekommt man standardmässig symmetrisches FTTH, also 1 GBit/s down und up.

Dir ist klar, dass Du auch in Deutschland symmetrische Anschlüsse bekommen kannst, kostet halt eine Kleinigkeit... Und es ist ja auch nicht so dass es in allen anderen Ländern symmetrisches FTTH zu günstigeren Preisen gibt.
Auf dem Verallgemeinetungsniceau kann ich auch behaupten Markchesscwaere voll peinlich weil er die Hundert Meter nicht so schnell läuft wie anderen (was, wenn ich z.B. and Usain Bolt denke stimmt, aber ebenso Grog fahrlässig verallgemeinert wie Deine Aussage).


Gruss

P.
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 31.07.2020, 08:05
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.369
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Geförderter FTTH Ausbau Vodafone Dresden

Zitat:
Zitat von phonefux Beitrag anzeigen
Also auch in Dresden Betreibermodell. Wer baut denn das Netz da?
Die Stadt selbst offenbar:
https://oiger.de/2019/12/13/mehr-int...etz-aus/173619

Wurde nicht schon von der Bundespost Glasfaser in Dresden gelegt, und 2012 dann auch ein Telekom FTTH-Pilotprojekt in Dresden-Striesen gemacht? Wieder so ein gescheitertes Telekomprojekt?!?
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 31.07.2020, 08:07
elchipower elchipower ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.11.2006
Beiträge: 82
Standard AW: Geförderter FTTH Ausbau Vodafone Dresden

Kennt irgendjemand ein schriftliche, digitale Kontaktmöglichkeit an Vodafone? Die Telekom hat das enorm gut gelöst mit dem Telekom Hilft Team, bei Vodafone klappt das bisher nicht. WhatsApp verweist nur an die Hotline.

Vodafone kennt auch kein Glasfaser bzw. FTTH in der Produktpalette.

Zitat:
Vodafone Deutschland: Um welche Produktgruppe geht es? Wähle eine der folgenden Optionen: Mobilfunk mit Vertrag, Prepaid (CallYa), DSL oder Kabel.

Ich: Glasfaser

Vodafone Deutschland: Das habe ich leider nicht verstanden. Bitte wähle aus: Mobilfunk mit Vertrag, Prepaid (CallYa), DSL oder Kabel.
Hat jemand die Schnittstellenbeschreibung für Vodafone FTTH? Laut Webseite ist trotz Erfordernis durchs TKG nichts vorhanden.
https://www.vodafone.de/hersteller-info.html

@phonefux scheinbar kein Betreibermodel. Drewag ist der Kommunale Betrieb der Stadt Dresden. https://www.radiodresden.de/beitrag/...ausbau-600190/
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 31.07.2020, 08:13
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 14.369
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Geförderter FTTH Ausbau Vodafone Dresden

Zitat:
Zitat von elchipower Beitrag anzeigen
Vodafone kennt auch kein Glasfaser bzw. FTTH in der Produktpalette.
Ich würde es mal mit "DSL" versuchen. Ich glaube, das läuft bei denen über die DSL-Sparte (und nicht über eine der 2 Kabel-Sparten).

Zitat:
Zitat von elchipower Beitrag anzeigen
Hat jemand die Schnittstellenbeschreibung für Vodafone FTTH? Laut Webseite ist trotz Erfordernis durchs TKG nichts vorhanden.
https://www.vodafone.de/hersteller-info.html
Anfrage an die BNetzA schicken. Denen muss der Anbieter die Schnittstellenbeschreibung mitteilen bzw. dessen Fundort.
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 31.07.2020, 08:18
elchipower elchipower ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.11.2006
Beiträge: 82
Standard AW: Geförderter FTTH Ausbau Vodafone Dresden

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Die Stadt selbst offenbar:
https://oiger.de/2019/12/13/mehr-int...etz-aus/173619

Wurde nicht schon von der Bundespost Glasfaser in Dresden gelegt, und 2012 dann auch ein Telekom FTTH-Pilotprojekt in Dresden-Striesen gemacht? Wieder so ein gescheitertes Telekomprojekt?!?
https://www.dresden.de/de/rathaus/ak.../12/pm_043.php Dresden-Striesen ist nur ein Stadtteil. OPAL&Co. wurden bei der Telekom mit FTTH und FTTC abgelöst. Es gibt aber auch viele Stadtteile, welche schon immer mit Kupfer ausgebaut sind (jetzt natürlich über FTTC).

Das von dir erwähnte Projekt gilt nur kommunale Gebäude (Schulen, Behörden, etc.). Hat mit dem Ausbau von Vodafone nichts zu tun. Interessant bei dem Stadt 500+ Projekt: es gab keine offiziell Ausschreibung. Da werden 21 Millionen einfach an ein eignes städtisches Unternehmen gegeben ohne Angebote von dritten reinzuholen. Und wer Sitz im Aufsichtsrat des kommunalen Internet/Energieversorgers? Der eigene Bürgermeister! Das stinkt schon ein bisschen, besonders wenn Kita Gebühren um 60-80 Euro steigen sollen wegen COVID und Breitband ohne Angebote dritter ausgebaut wird.
Mit Zitat antworten
  #20  (Permalink
Alt 31.07.2020, 08:42
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 5.317
Provider: VF(UM)
Bandbreite: 1000/50
Standard AW: Geförderter FTTH Ausbau Vodafone Dresden

Zitat:
Zitat von elchipower Beitrag anzeigen
Hat mit dem Ausbau von Vodafone nichts zu tun.
Sicher, dass Vodafone da selber baut und es kein Betreibermodell ist?

Dann wäre der Regiozuschlag allerdings unberechtigt, denn laut Preisliste fällt der ja abhängig von den Netzentgelten an. Und bei einem eigenen Netz gibt es keine Netzentgelte.

Auf der von dir verlinkten VF-Page steht "im Auftrag und in Kooperation mit der Stadt Dresden". Klingt also schon nach Betreibermodell. Vielleicht aber noch ein anderer städtischer Ausbau als der in dem von Robert verlinkten Artikel beschrieben wurde.

Zitat:
Zitat von elchipower Beitrag anzeigen
Interessant bei dem Stadt 500+ Projekt: es gab keine offiziell Ausschreibung. Da werden 21 Millionen einfach an ein eignes städtisches Unternehmen gegeben ohne Angebote von dritten reinzuholen.
Es ist absolut zulässig, wenn eine Kommune selber ausbaut ohne Ausschreibung. Und dann unabhängig von der Wirtschaftsform des eigenen Unternehmens (also Eigenbetrieb oder privatwirtschaftliche Organisationsform). Die dürfen ja auch die Müllabfuhr oder Wasserversorgung selber machen ohne Ausschreibung.

Zitat:
Zitat von elchipower Beitrag anzeigen
Und wer Sitz im Aufsichtsrat des kommunalen Internet/Energieversorgers? Der eigene Bürgermeister!
Auch das ist absolut zulässig und üblich bei einem Unternehmen, das der Kommune gehört.

__

Geändert von phonefux (31.07.2020 um 08:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vectoring und geförderter Ausbau Ehemalige Benutzer VDSL und Glasfaser 15 15.08.2017 00:09
FTTH-Ausbau auf dem Land: unser-ortsnetz.de runtorow VDSL und Glasfaser 334 12.03.2014 18:54
Globaler FTTH Ausbau: SK knackt 50%, Litauen und Portugal auf der Überholspur Vandroiy VDSL und Glasfaser 72 28.02.2011 16:38
DSL Ausbau in Dresden-Schullwitz jhenne ADSL und ADSL2+ 107 03.10.2009 20:14
VDSL Ausbau in Dresden jhenne VDSL und Glasfaser 245 03.12.2008 09:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:14 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.