#11  (Permalink
Alt 10.04.2020, 19:40
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 48.462
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Um SV 250 buchen zu können, muss der Sync nicht bei über 250 liegen.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 10.04.2020, 19:48
eifelman eifelman ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 36
Beiträge: 6.945
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Klar, gab auch schon Beispiele, wo mit 225-230 Mbit das 250er Profil buchbar war. Die genaue Grenze, wieviel mehr Sync oberhalb 204 Mbit für das größere Profil möglich sein muss, kennt wohl nur ASSIA.

Er sollte aber mit dem Sprung von 202 auf 254 Mbit Leitungskapazität auf der sicheren Seite sein.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 11.04.2020, 09:06
Benutzerbild von Maringouin
Maringouin Maringouin ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.02.2020
Beiträge: 124
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Zitat:
Zitat von speckbaer Beitrag anzeigen
Ich rate Dir daher dringend, den Kabeltyp J-2Y(ST)2Y mit den ringcodierten Einzeldrähten zu verlegen. Die Installationsleitungen vom Typ J-Y(ST)Y aus dem Baumarkt sind suboptimal.
So und nicht anders.

Es hat seinen Grund, weshalb die Telekom exakt dieses Kabel verwendet:

https://telekomhilft.telekom.de/t5/T...e/ta-p/3499089


Gibts hier:

https://www.voelkner.de/products/704...Meterware.html
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 11.04.2020, 09:09
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 3.572
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Das LAN-Kabel kann man aber ebenso verwenden, das ist dafür in der Regel auch gut geeignet. Nur das unsägliche J-Y(St)Y ist ungeeignet.

Ich würde jetzt nicht wegen 1-2 MBit/s das halbe Haus aufhauen und J-2Y(ST)2Y legen.
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 11.04.2020, 09:15
Benutzerbild von Maringouin
Maringouin Maringouin ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.02.2020
Beiträge: 124
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Zitat:
Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
Dürfte es folglich den Sync ebenfalls weiter verbessern, wenn ich das Original-AVM-DSL-Kabel, das wohl auch ungeschirmt ist und von der LAN-Dose im 1. OG zum Router führt, auch noch durch ein geschirmtes LAN-Kabel ersetze?
Geh' einfach in einen Telekom-Shop und lass dir ein Signaturkabel als Ersatz für das DSL-Kabel von AVM geben. Das ist kein gewöhnliches Kabel, sondern ein komplexes Bauteil:

https://telekomhilft.telekom.de/t5/G...l/ta-p/2065992

Nicht nur, dass die Werte damit besser sind als mit dem AVM-Kabel, ist im Stecker noch eine Gasentladungsröhre als Überspannungsschutz verbaut.

---

Nicht jedes LAN-Kabel ist geeignet, hier im Forum schwören einige auf CAT7, ich würd den Tip von @pufferüberlauf verwirklichen und die TAE direkt neben den APL setzen und den Router mit dem Signaturkabel direkt daneben.
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 11.04.2020, 12:31
dark_rider dark_rider ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.2001
Beiträge: 844
Provider: Dt. Telekom
Bandbreite: 292/46,7 MBit/s
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Welches Bandbreitenprofil hast du denn momentan bzw. was wurde dir laut Auftragsbestätigung geschaltet? 250 oder 175? Die 204 Mbit maximale DSLAM-Datenrate sprechen fürs neue 175er Profil. Dann müsstest du ein paar Wochen mit der Leitungskapazität über 250 Mbit warten und solltest dann den Wechsel auf das 250er Profil buchen können.
Im Kundencenter erscheint unter "Zum Vertrag/Meine Tarifoptionen" bereits "SVDSL 250". Somit sollte es dann in ein paar Wochen (?) bei einem neuen Sync hoffentlich automatisch mehr Bandbreite vom DSLAM geben?
Zitat:
Zitat von Maringouin Beitrag anzeigen
Geh' einfach in einen Telekom-Shop und lass dir ein Signaturkabel als Ersatz für das DSL-Kabel von AVM geben. Das ist kein gewöhnliches Kabel, sondern ein komplexes Bauteil:

https://telekomhilft.telekom.de/t5/G...l/ta-p/2065992

Nicht nur, dass die Werte damit besser sind als mit dem AVM-Kabel, ist im Stecker noch eine Gasentladungsröhre als Überspannungsschutz verbaut.

---

Nicht jedes LAN-Kabel ist geeignet, hier im Forum schwören einige auf CAT7, ich würd den Tip von @pufferüberlauf verwirklichen und die TAE direkt neben den APL setzen und den Router mit dem Signaturkabel direkt daneben.
Wenn ich das mit dem "Signaturkabel" nach einiger Recherche richtig verstanden habe:
1. Es geht dabei nicht um ein technisch besseres Kabel für mehr Bandbreite, sondern lediglich um eine zusätzliche kleine Schaltung im TAE-Stecker, über die die Telekom bei Störungsmeldungen remote feststellen kann, ob der Router mit dem Netz verbunden ist, richtig?
2. Bei Fritzboxen soll diese Messung auch ohne Signaturkabel funktionieren?
3. Das Original-Fritzbox-DSL-Kabel von AVM hat auch keine Signaturschaltung, sondern nur die der Telekom-Speedport-Router (oder man besorgt sich ein Signaturkabel bei der Telekom und ersetzt das von AVM damit)?
4. Die Signaturschaltung gibt es nur in TAE-Steckern, d.h. bei Verwendung von RJ45 gibt es das nicht. Folglich dann bei hausinterner Verkabelung mit RJ45 nur direkt an der ersten und einzigen TAE-Anschlussdose nutzbar?
5. Zubehör-Adapter von TAE auf RJ45 gibt es, es gibt aber m.W. keinen, der die Signaturschaltung integriert hat. Das gibt es nur bei kompletten TAE-Kabeln, die aber wiederum nicht geschirmt sind?
__________________
Telekom MagentaZuhause XL | Fritz!Box 7590, 2x Fritz!WLAN-Repeater 2400, Fritz!DECT-Repeater 100, 3x Fritz!Fon C4, 1x Fritz!Fon C5, Fritz!Card USB

Geändert von dark_rider (11.04.2020 um 12:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 11.04.2020, 13:01
dark_rider dark_rider ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.2001
Beiträge: 844
Provider: Dt. Telekom
Bandbreite: 292/46,7 MBit/s
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Zitat:
Zitat von Maringouin Beitrag anzeigen
So und nicht anders.

Es hat seinen Grund, weshalb die Telekom exakt dieses Kabel verwendet:

https://telekomhilft.telekom.de/t5/T...e/ta-p/3499089
Ein neues Kabel verlegen möchte ich nun nicht extra. Dann nutze ich lieber weiter das eine der beiden LAN-Kabel als DSL-Verlängerung zum Router.
__________________
Telekom MagentaZuhause XL | Fritz!Box 7590, 2x Fritz!WLAN-Repeater 2400, Fritz!DECT-Repeater 100, 3x Fritz!Fon C4, 1x Fritz!Fon C5, Fritz!Card USB
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 11.04.2020, 13:11
Benutzerbild von Maringouin
Maringouin Maringouin ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 25.02.2020
Beiträge: 124
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Es wurde mehrmals berichtet, dass Fritzboxen mit den Telekom-Signaturkabeln höher syncen.

Und da das nichts kostet...
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 11.04.2020, 13:29
dark_rider dark_rider ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.2001
Beiträge: 844
Provider: Dt. Telekom
Bandbreite: 292/46,7 MBit/s
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Zitat:
Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
Dürfte es folglich den Sync ebenfalls weiter verbessern, wenn ich das Original-AVM-DSL-Kabel, das wohl auch ungeschirmt ist und von der LAN-Dose im 1. OG zum Router führt, auch noch durch ein geschirmtes LAN-Kabel ersetze?
Habe das heute getestet: Der Ersatz des originalen Fritzbox-DSL-Kabels (verwende noch die Y-Version mit Abzweig für den zusätzlichen Telefonausgang am früheren, nicht mehr vorhadnenen Splitter, da das Kabel hinter einem fest verbauten Schrank hergeführt und mit Kabelbindern befestigt ist) durch ein CAT-6-LAN-Kabel brachte keinen nennenswerten Unterschied mehr. Was mich schon ein wenig verwundert, da der Ersatz des ungeschirmten TAE-Kabels im Schaltschrank im Keller durch ein LAN-Kabel doch deutlich mehr Leitungskapazität bewirkte. Vermutlich gibt es im Schaltschrank mit Patchfeld, 2x Switch, USV und NAS deutlich mehr Störstrahlung als hinter dem Schrank, wo daneben nur ein Stromkabel und ein LAN-Kabel liegen?
__________________
Telekom MagentaZuhause XL | Fritz!Box 7590, 2x Fritz!WLAN-Repeater 2400, Fritz!DECT-Repeater 100, 3x Fritz!Fon C4, 1x Fritz!Fon C5, Fritz!Card USB
Mit Zitat antworten
  #20  (Permalink
Alt 11.04.2020, 16:08
eifelman eifelman ist gerade online
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 36
Beiträge: 6.945
Provider: Telekom
Bandbreite: SVDSL 175
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Zitat:
Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
Im Kundencenter erscheint unter "Zum Vertrag/Meine Tarifoptionen" bereits "SVDSL 250". Somit sollte es dann in ein paar Wochen (?) bei einem neuen Sync hoffentlich automatisch mehr Bandbreite vom DSLAM geben?
Wenn bereits das 250er Profil aktiv ist, sollte es nach einigen Wochen automatisch hoch gehen. Oder wie sieht das aus @Andreas Wilke? Der 204er Sync ist dann vermutlich die Obergrenze vom neuen 175er Profil und zudem vielleicht die Untergrenze des 250er Profils.

Zitat:
Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
Was mich schon ein wenig verwundert, da der Ersatz des ungeschirmten TAE-Kabels im Schaltschrank im Keller durch ein LAN-Kabel doch deutlich mehr Leitungskapazität bewirkte.
Mach mal ein Foto von dem TAE-Kabel, was die schlechten Ergebnisse brachte.
__________________
MagentaZuhause XL - MagentaTV Smart
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Teledat 430LAN besser als Teledat 302 LAN? freezer2k Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 9 11.11.2007 21:54
DSL über Kabel-TV besser als über Telefon? Horstbruno Anbieter für Internet via Kabel 16 17.11.2006 15:43
fritzbox: bei win98se besser per Lan als per USB erreichbar? hase VoIP-Anbieter und VoIP-Technik 1 29.10.2006 11:48
Speedport W 500V besser als ein Teledat 300 LAN? Was gibt es noch für Modems/Router?? psporting Internet via Telefonkabel (ADSL, ADSL2+, VDSL2, SVDSL, G.FAST und SDSL) 14 28.09.2006 22:19
W-lan stick oder W-lan karte was ist besser? strombergisdn Sonstiges 13 20.04.2006 12:28


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:32 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.