#811  (Permalink
Alt 06.09.2019, 17:06
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.360
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Inexio VDSL auf dem Land

Zitat:
Zitat von mistry7 Beitrag anzeigen
Und das ist üblich so, es kommt ja schliesslich ein Tiefbauer, der die Speedpipe ins Haus führt, der macht keine Inhouse Verkabelung.
Nein, aber die macht bei der Telekom der Service oder bei manch anderem Anbieter halt der Kunde selber bzw. jemand in dessem Auftrag. Es gibt da ja eben auch einen Gf-AP und eine TA/ONT als getrennte Sachen.

Zitat:
Zitat von mistry7 Beitrag anzeigen
Du hast den Telekom APL ja auch nicht hinter der Couch oder?
Hab ich auch schon gebaut...

Aber ich find das Konzept mit einem APL und einer TA/ONT-Halterung schon ganz praktisch. Du hast einen sauberen Trennungspunkt und bist flexibel. Im EFH mag es ja noch anders gehen, im MFH mit FTTH bist du ohne APL am *****.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #812  (Permalink
Alt 06.09.2019, 18:07
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.444
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Inexio VDSL auf dem Land

Zitat:
Zitat von jimpanse Beitrag anzeigen
der GF-APL ist separat. Vom GF-APL geht ein ca. 30 cm kurzes Glasfaserkabel (theoretisch kannst Du da auch ein eigenes, längeres Kabel verwenden, ist nur Plug&Play; aber der APL ist abgeschlossen) zum Unterteil der Fibertwist.
Danke für die Info - wusste nicht, wie inexio das handhabt. Das Fibertwist-System bietet laut der Präsentation sehr viele Möglichkeiten - zum Beispiel auch die direkte Einführung der Speedpipe, wo Fibertwist dann der APL wäre.

Einen seperaten Gf-APL finde ich aber persönlich auch besser - dann sollte es doch kein Problem sein, den Fibertwist woanders montieren zu lassen, wenn man die Mehrkosten trägt und/oder selbst Vorarbeit leistet.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #813  (Permalink
Alt 07.09.2019, 06:58
mistry7 mistry7 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Klausen/Mosel
Alter: 38
Beiträge: 504
Standard AW: Inexio VDSL auf dem Land

Zitat:
Zitat von eifelman Beitrag anzeigen
Danke für die Info - wusste nicht, wie inexio das handhabt. Das Fibertwist-System bietet laut der Präsentation sehr viele Möglichkeiten - zum Beispiel auch die direkte Einführung der Speedpipe, wo Fibertwist dann der APL wäre.

Einen seperaten Gf-APL finde ich aber persönlich auch besser - dann sollte es doch kein Problem sein, den Fibertwist woanders montieren zu lassen, wenn man die Mehrkosten trägt und/oder selbst Vorarbeit leistet.
Bei unserem FTTH ist die Pipe direkt in den Fibertwist geführt!
__________________
1x 250 MBit Glas Sym. Inexio FTTB
2xVDSL mit 75 MBit Down / 10 MBit UP per 26 GHz Richtfunk zu mir
1x Anschluss VDSL 100/40 fürs Backup (Eifel-DSL)
Mit Zitat antworten
  #814  (Permalink
Alt 10.09.2019, 08:59
solidsugar solidsugar ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2014
Beiträge: 93
Standard AW: Inexio VDSL auf dem Land

Kurzes Update bei mir: Nachdem ja der Telekom Techniker da war und nichts feststellen konnte, wie ich ja bereits schrieb, wurde ich jetzt 1,5 Wochen auf 60Mbit mit 15Mbit Upload heruntergeschaltet um zu sehen ob der Anschluss stabil läuft. Das tat er dann auch und ich hatte vom 30. August bis heute eigentlich keinen Re-Sync.

Heute wieder mit dem Techniker von Inexio telefoniert. Eigentlich wurde mir hoch und heilig ein Rückruf schon für gestern versprochen, natürlich meldet sich da dann keiner und man muss wieder hinterherrennen (bin ich ja von den Amateuren dort gewohnt).

Jedenfalls hat er mir nun zwei Möglichkeiten angeboten: Entweder ein vertragliches Downgrade auf die 60.000 oder aber er stellt mich nochmal hoch auf die 100.000 (Box synct dann mit 78) und ich müsste mit den Störungen leben LOL Erstmal natürlich tolle Möglichkeiten die mir da angeboten werden *Achtung Ironie

Ich habe mich dann unter Vorbehalt für die zweite entschieden und er hat mich jetzt vor gut 30 Minuten wieder auf die 100 gestellt und jetzt warten wir mal zwei Tage ab inwieweit der Anschluss stabil läuft und sehen dann weiter.

Aber was wirklich schon wieder am frustrierendsten ist: Er konnte mir keine Erklärung dafür liefern warum es all die Jahre mit den 78 und teils noch höheren Bandbreiten eigentlich stabil gelaufen ist und warum erst seit ein paar Wochen so extrem der Wurm drin ist mit den Abbrüchen. Trotz mehrmaligem Nachfragen hatte er dafür keine Antwort.

Zuguterletzt erzählte er mir noch dass unser Dorf angeblich noch immer über Richtfunk (aus P2 Systems Zeiten) angebunden ist und man da nicht mehr erwarten kann. Dann hab ich den Herrn mal aufgeklärt, dass ich sicher weiß, auch aus mehreren Quellen, unter anderem aus seinem Unternehmen in dem er arbeitet, dass unsere DSLAMs seit 2015 definitiv durchgängig mit Glas angebunden sind. Vorher waren das nämlich Katastrophale Zustände, der hat überhaupt keine Ahnung wie das aussehen würde wenn wir immer noch mit diesem Scheiß Richtfunk angebunden wären.

Also sowas lächerliches. Da wird einfach mit allen Mitteln versucht den Kunden für Dumm zu verkaufen und das stört mich an diesem Verein. Und sowas nennt sich Techniker dort? Ja klar und all die Jahre wars gut Glück dass es funktioniert hat bzw. dass am Anfang sogar die vollen 100k bei mir ankamen? Das war mal wieder ein schlag in die Fresse. Kein Wunder dass in dem Laden nix funktioniert, wenn da lauter solche kompetente Mitarbeiter arbeiten, dann gute Nacht!
Mit Zitat antworten
  #815  (Permalink
Alt 10.09.2019, 09:06
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.360
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Inexio VDSL auf dem Land

Zitat:
Zitat von solidsugar Beitrag anzeigen
Aber was wirklich schon wieder am frustrierendsten ist: Er konnte mir keine Erklärung dafür liefern warum es all die Jahre mit den 78 und teils noch höheren Bandbreiten eigentlich stabil gelaufen ist und warum erst seit ein paar Wochen so extrem der Wurm drin ist mit den Abbrüchen. Trotz mehrmaligem Nachfragen hatte er dafür keine Antwort.
Falls du den Sync meinst: in dem Punkt kann man einem Anbieter nun echt keinen Vorwurf machen kann. Steigende Beschaltung, absaufende Muffen, bei anderen Schaltarbeiten gelockerte Verbindung...
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #816  (Permalink
Alt 10.09.2019, 09:13
solidsugar solidsugar ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2014
Beiträge: 93
Standard AW: Inexio VDSL auf dem Land

Tja wenn er mir aber im gleichen Atemzug sagt, dass ein Inexio Techniker am DSLAM vor Ort war und alles geprüft hat und keinen Fehler feststellen konnte, dann finde ich schon, dass man ihnen einen Vorwurf machen kann. Es kann ja nicht vom Himmel fallen, alles hat eine Ursache.

Ich meinte aber eigentlich die Verbindung ansich, dass sie plötzlich so dermaßen instabil ist, dass ich an einem Tag 10 re-Syncs oder mehr habe.

Dass von den 100.000 immer weniger ankommen aufgrund des Übersprechens der Anschlüsse, damit hab ich mich schon abgefunden. Und das habe ich auch verstanden. Der Herr von der Technik weiß aber leider immer noch nicht was es mit Vectoring aufsich hat, insofern bin ich da schon etwas weiter als er, deswegen gings mir nur noch um die Abbrüche.
Mit Zitat antworten
  #817  (Permalink
Alt 10.09.2019, 09:16
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.818
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Inexio VDSL auf dem Land

Zitat:
Zitat von rezzler Beitrag anzeigen
absaufende Muffen
Das sollte sowohl bei der galvanischen ILTF-Routineprüfung des DSLAM als auch bei einer Störungsmeldung an die Telekom eigentlich ziemlich schnell auffallen.
Mit Zitat antworten
  #818  (Permalink
Alt 10.09.2019, 09:17
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.360
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Inexio VDSL auf dem Land

Zitat:
Zitat von solidsugar Beitrag anzeigen
Tja wenn er mir aber im gleichen Atemzug sagt, dass ein Inexio Techniker am DSLAM vor Ort war und alles geprüft hat und keinen Fehler feststellen konnte,
Kann ja sogar stimmen. Nutzt aber halt nix, wenn die Leitung Macken hat bzw. ordentlich beschalten ist.

Zitat:
Zitat von solidsugar Beitrag anzeigen
Es kann ja nicht vom Himmel fallen, alles hat eine Ursache.
Definitiv. Nur ob man die Ursache herausfinden und beseitigen kann ist ein anderes Thema.

Also nicht falsch verstehen: Inexio hat genug Macken, das ich nicht scharf auf die bin. Aber sie sind definitiv nicht Schuld an allem
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VDSL Ausbau auf dem Land? soul ADSL und ADSL2+ 4 18.08.2010 09:10
Leider nicht auf dem Land pekepain Newskommentare 3 29.04.2010 18:35
Projekt: UMTS auf dem Land? darkstone UMTS/GPRS, WiMax, LTE und Satellit 14 27.05.2009 18:50
Entbündeltes DSL auf dem Land? brezzer ADSL und ADSL2+ 3 05.04.2008 17:58
DSL auf dem Land petersillie Sonstiges 19 03.01.2007 22:09


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:29 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.