#11  (Permalink
Alt 09.08.2019, 20:48
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.044
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: VVDSL 100/40 @ BNG
Standard AW: Ausgleichsschaltung

Es ist zwar schon ein paar Monate her, aber ich möchte an dieser Stelle noch einen weiteren Punkt zur Ausgleichsschaltung ergänzen:
Vor einigen Jahrzehnten gab es bei der damaligen Bundespost einen sogenannten "Zweieranschluss": https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinschaftsumschalter
Für diesen war auch eine Ausgleichsschaltung erforderlich. Obwohl es diese Anschlüsse schon lange Zeit nicht mehr gibt, sind die Ausgleichsschaltungen manchmal nicht aufgelöst worden (sondern wirklich nur im Störungsfall).
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 09.08.2019, 21:30
eifelman eifelman ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.12.2005
Ort: bei Bitburg / Trier
Alter: 34
Beiträge: 4.341
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL 50
Standard AW: Ausgleichsschaltung

Sowas gab es hier in der Nachbarschaft in den 80er Jahren mal - da mussten sich 2 Nachbarinnen (Häuser nebeneinander) einen Anschluss teilen. Hat die eine telefoniert, konnte die andere nicht. Wurde aber ziemlich zügig wieder aufgelöst.
__________________
MagentaZuhause M mit MagentaTV Plus
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 09.08.2019, 22:57
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 3.960
Standard AW: Ausgleichsschaltung

Zitat:
Zitat von websurfer83 Beitrag anzeigen
Es ist zwar schon ein paar Monate her, aber ich möchte an dieser Stelle noch einen weiteren Punkt zur Ausgleichsschaltung ergänzen:
Vor einigen Jahrzehnten gab es bei der damaligen Bundespost einen sogenannten "Zweieranschluss": https://de.wikipedia.org/wiki/Gemeinschaftsumschalter
Für diesen war auch eine Ausgleichsschaltung erforderlich. Obwohl es diese Anschlüsse schon lange Zeit nicht mehr gibt, sind die Ausgleichsschaltungen manchmal nicht aufgelöst worden (sondern wirklich nur im Störungsfall).
Jaja, der gute alte GUm. Habe ich hier in Hannover auch schon mal einen hängen sehen, neben 'nem APL. War aber nicht mehr angeschlossen.
Denke die Fälle wo sowas noch im Leitungsweg hängt, sind mittlerweile an einer Hand abzuzählen fürs jeweilige Bundesland.
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 10.08.2019, 08:41
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.782
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Ausgleichsschaltung

Ich denke nicht, dass überhaupt noch ein GUm noch in Betrieb ist. Höchstens ist noch einer angeschlossen in Häusern, die >40 Jahre unbewohnt sind.

Glaube nicht, dass diese überhaupt noch mit den digitalen Vermittlungsstellen funktionieren würden. Schließlich muss dort afaik die Rufspannung gegen Erde angelegt werden (a-E Tln1, b-E Tln2). Glaub nicht, dass das EWSD/S12/MSAN-POTS können. Spätestens mit der Digitalisierung dürften alle abgebaut worden sein.

Solche Konstellationen gibt es allerdings weiterhin. Sie wurden nur zum Teil durch modernere Systeme ersetzt, beispielsweise PCM2/PCM11. Da hat dann ein Haus eine Doppelader zum KVz und eine Ausgleichsschaltung zu einem anderen Haus und es hängt ein PCM2 im Keller. Wobei auch einiges hier in der Gegend nun mit dem geförderten Ausbau aufgelöst wurde, da diese Leute ja leider so kein DSL buchen können.
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 10.08.2019, 10:57
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.044
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: VVDSL 100/40 @ BNG
Standard AW: Ausgleichsschaltung

Auch wenn die GUm bereits Jahrzehnte abgebaut wurden, die Ausgleichsschaltungen wurden aber nicht automatisch aufgelöst.
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 11.08.2019, 09:12
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.782
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Ausgleichsschaltung

Jein. Schließlich musste man beim Abbau eines GUm auch irgendwie für Ersatz sorgen, wurden ja nicht von selbst mehr Doppeladern. Also entweder musste ein PCM2 gesetzt werden oder es musste der APL erweitert werden, durch Hinzufügen weiterer Doppeladern und Auflösen der Ausgleichsschaltung.
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 12.08.2019, 08:42
websurfer83 websurfer83 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 03.08.2007
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.044
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: VVDSL 100/40 @ BNG
Standard AW: Ausgleichsschaltung

Also in meinem vorliegenden Fall war kein PCM2 gesetzt, sondern einfach zwei DA im ersten Haus miteinander durchverbunden, welche dann ins zweite Haus ging. Darüber war ein Vectoring-Anschluss geschaltet. Das wurde jetzt wegen einer Störung aufgelöst: Brücke im APL des ersten Hauses entfernt und Vectoring-Anschluss direkt am APL des zweiten Hauses aufgeschaltet. Meines Wissens nach war Adermangel nicht der Grund für den Einsatz des GUm damals vor Jahrzehnten, sondern Kostengründe für den günstigeren Zweieranschluss.
__________________
Neque porro quisquam est, qui dolorem ipsum, quia dolor sit, amet, consectetur, adipisci velit.
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 13.08.2019, 20:16
rannseier rannseier ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2003
Ort: Hier bei mir
Beiträge: 2.616
Provider: Internet
Bandbreite: unendliche Breiten
Standard AW: Ausgleichsschaltung

Für die GUMs einschliesslich 1/4er habe ich im Ost-Berlin zumindest bei den S12ern Anschalteschränke gesehen (GUM auf DIV).
__________________
MfG,
Karl

http://www.dropbox.com/referrals/NTUxNjU0OQ
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 13.08.2019, 21:29
Benutzerbild von thom53281
thom53281 thom53281 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 2.782
Provider: ▪T▪VDSL▪
Bandbreite: 51.392/10.048
Standard AW: Ausgleichsschaltung

Ja, ok, im Osten ist vieles anders. Da wurde ja auch viel OPAL gebaut.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:19 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.