#1  (Permalink
Alt 22.07.2019, 19:58
HarryMalaria HarryMalaria ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 21.06.2007
Beiträge: 173
Standard Frage zu Aufbau eines Glasfasernetzes.

Bisher ist es ja so, dass vom Verteilerkasten zu jedem Hausanschluß ein Kabel verlegt wrid. Wie ist der Aufbau bei FTTH, läuft das auch über die bisherigen Verteilerkästen oder wird da ein neues System aufgesetzt. Ist es technisch möglich, von einen Glasfaserkabel eine Abzweigung zu legen oder muß jedes Haus mit einem eigenen Kabel versorgt werden, wie z.b. jede Netzwerkdose mit einem eigenen Kabel angeschlossen wird.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 22.07.2019, 20:25
Chris Machold Chris Machold ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 22.09.2017
Beiträge: 299
Standard AW: Frage zu Aufbau eines Glasfasernetzes.

Bei FTTH ist es nicht wesentlich anders als beim Kupfernetz.
Ansonsten einfach mal nach GPON FTTH googeln, da wird alles erklärt.

FTTH ist aber ein komplett neues Netz, eigene Verteiler die auch in Gehäusen untergebracht sind. Verteilung erfolgt via Koppler auf eigenständige Fasern zu den Häusern. Ab dem Verteiler hat jedes Haus ein Kabel, ist also ein Sternnetz.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 22.07.2019, 22:40
h00bi h00bi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 14.09.2017
Beiträge: 629
Standard AW: Frage zu Aufbau eines Glasfasernetzes.

Zitat:
Zitat von HarryMalaria Beitrag anzeigen
Bisher ist es ja so, dass vom Verteilerkasten zu jedem Hausanschluß ein Kabel verlegt wrid. Wie ist der Aufbau bei FTTH, läuft das auch über die bisherigen Verteilerkästen oder wird da ein neues System aufgesetzt.
Bei einem FTTH Neubaugebiet klemmt man sich irgendwo an eine bestehende Glasfaser. Dazu nutzt man vermutlich bevorzugt bestehende Rohrtrassen zum günstigsten vorhandenen Knotenpunkt.

Bei einem FTTH Ausbau im Bestandsgebiet wird man es vermutlich neu planen und schauen ob man es sinnvoller als das historisch gewachsene Kupfernetz machen kann. Aber auch hier brauchst du ja den grundlegenden Anschluss an eine bestehende Glasfaser und auch hier wird man nutzen was günstig liegt.

Zitat:
Zitat von HarryMalaria Beitrag anzeigen
Ist es technisch möglich, von einen Glasfaserkabel eine Abzweigung zu legen oder muß jedes Haus mit einem eigenen Kabel versorgt werden, wie z.b. jede Netzwerkdose mit einem eigenen Kabel angeschlossen wird.
Du musst hier zwischen Faser und Kabel unterscheiden. In einem Kabel können 100+ Fasern sein.
Du kannst eine Faser ähnlich dem alten BNC Netzwerkstecker immer wieder splitten aber in der Praxis sind so viele Fasern vorhanden dass an ab dem letzten Splitter einfach mehrere Fasern pro Haus verteilt.
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 22.07.2019, 22:56
Benutzerbild von damitschi
damitschi damitschi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.10.2004
Alter: 46
Beiträge: 232
Provider: Telekom
Bandbreite: S-Vectoring 250MBit
Standard AW: Frage zu Aufbau eines Glasfasernetzes.

Mit wie viel GigaBit sind die Verteiler/HVT´s denn angebunden, wo die Kunden dran angeschlossen werden?

Auch die 5G-Antennen, mit welchem Speed werden die beliefert?
__________________
Akkustik-Koppler 1.2k --> Modem 9.6k --> 16.8k --> 19.2k --> ISDN 64-128k--> DSL 768k --> 1.536k --> 2MBit --> 4MBit --> 6MBit --> DSL2+ 16MBit --> VDSL 50MBit --> Super-Vectoring 250MBit
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 22.07.2019, 23:07
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.136
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: Frage zu Aufbau eines Glasfasernetzes.

Die OLTs sind mit mindestens 10 Gbit/s an den BNG angebunden.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 23.07.2019, 04:54
Chris Machold Chris Machold ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 22.09.2017
Beiträge: 299
Standard AW: Frage zu Aufbau eines Glasfasernetzes.

Okay ist der OLT.
Je PON Port am OLT stehen 2,5 Gbit/s zur Verfügung. Bei in der Regel 32 Anschlüssen die daran angeschlossen werden.
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 23.07.2019, 12:04
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.341
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Frage zu Aufbau eines Glasfasernetzes.

Zitat:
Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
Bei einem FTTH Neubaugebiet klemmt man sich irgendwo an eine bestehende Glasfaser. Dazu nutzt man vermutlich bevorzugt bestehende Rohrtrassen zum günstigsten vorhandenen Knotenpunkt.
Das war uneindeutig. Ein NVt hat mehrere Fasern bis zum HVt/Amt/Vermittlungsstelle für sich alleine. Diese Fasern laufen dann in einem Kabel, sehr wahrscheinlich zusammen mit den Fasern von anderen NVt, MFG oder sonstigen Anschlüssen. Dieses Kabel dann zusammen mit anderen Kabeln in einer Rohrtrasse mit verschiedenen Rohren/Speedpipes.

Jede ankommende Faser wird dann im NVt gesplittet, bei größeren Häusern zusätzlich im Haus, so das auf jeden OLT-Port maximal (!) 32 Kunden kommen.

Zitat:
Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
Bei einem FTTH Ausbau im Bestandsgebiet wird man es vermutlich neu planen und schauen ob man es sinnvoller als das historisch gewachsene Kupfernetz machen kann. Aber auch hier brauchst du ja den grundlegenden Anschluss an eine bestehende Glasfaser
Nö, du kannst auch ein komplett neues Kabel bis zum Amt verlegen. Davon abgesehen sind die NVt-Gebiete aber in der Tat quasi nie identisch mit den Kupfer-KVz.

Zitat:
Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
und auch hier wird man nutzen was günstig liegt.
Richtig, Rohranlagen sind da immer gut. Für das Stück von NVt bis zum Haus aber nur in großen Städten vorhanden.


Zitat:
Zitat von h00bi Beitrag anzeigen
Du kannst eine Faser ähnlich dem alten BNC Netzwerkstecker immer wieder splitten
Nein, kannst du nicht. Das ist eine xPON-Spezialität. Ethernet bspw. braucht 1-2 durchgehende Fasern, ohne jedes Splitten.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 23.07.2019, 16:40
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.873
Standard AW: Frage zu Aufbau eines Glasfasernetzes.

Vielleicht müsste erstmal geklärt werden, von welchem Provider/Netzbetreiber die Rede ist.
Hier bei uns in der Gegend wird jeder Anschluss direkt mit dem Hauptverteiler (PoP) verbunden. Jeder Anschluss bekommt immer grundsätzlich zwei Fasern.

Also nix GPON
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 23.07.2019, 19:44
Benutzerbild von rezzler
rezzler rezzler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2007
Ort: LK Saalfeld-Rudolstadt
Beiträge: 4.341
Provider: RIKOM
Bandbreite: 16000/2000
Standard AW: Frage zu Aufbau eines Glasfasernetzes.

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Vielleicht müsste erstmal geklärt werden, von welchem Provider/Netzbetreiber die Rede ist.
Nicht zwangsweise, da das Prinzip (Faser in Kabel in Rohr) ja immer gleich ist.

Zitat:
Zitat von Silver2 Beitrag anzeigen
Hier bei uns in der Gegend wird jeder Anschluss direkt mit dem Hauptverteiler (PoP) verbunden. Jeder Anschluss bekommt immer grundsätzlich zwei Fasern.

Also nix GPON
Auch über die 2 Fasern kann man GPON laufen lassen. Der Koppler/Splitter muss nicht zwangsweise im NVt sitzen, den kann man auch im PoP einbauen und hat dann das Beste aus beiden Welten.
__________________
Ist schon irgendwie krass

16.000/2.000 über WLAN via lokalem ISP mit Telekom-Telefonanschluss
Zweitwohnung: o2 50 MBit/s mit 100 MBit/s Sync
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 23.07.2019, 21:47
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 1.873
Standard AW: Frage zu Aufbau eines Glasfasernetzes.

Was ist denn das Beste aus der gpon Welt, wenn am PoP auf gpon geswitched wird und die kabel dann den gleichen dedizierten Weg zu mir nehmen, wie das ursprüngliche Kabel ohne gpon umsetzer?

Meine Meinung:Seit der Erfindung des Perpetuum Mobile hat es noch niemals jemand geschafft, aus einem Kabel mehr raus zu holen, als auch ursprünglich "drin" war.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Juristen: Aufbau des Plädoyers eines Staatsanwalts Ehemalige Benutzer Small Talk 8 14.12.2006 21:13
Aufbau eines neuen KVz Lapidu VDSL und Glasfaser 29 08.08.2006 04:17
Aufbau eines neuen WLANs / Fragen über Fragen fl0rian Sonstiges 2 28.11.2004 23:27
Brauche Hilfe beim Aufbau eines Netzwerkes snoggi Sonstiges 11 07.07.2004 17:55
Aufbau eines Webservers Power Sauger Sonstiges 7 21.02.2001 11:12


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:37 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.