#871  (Permalink
Alt 17.04.2019, 11:35
markchess markchess ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 05.04.2019
Ort: 71034 Böblingen
Beiträge: 106
Provider: Vodafone / FritzBox 7590
Bandbreite: VDSL 100/40
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Das Peering-Problem besteht schon seit über 20 Jahren.

Mit der Telekom darüber streiten oder darauf hinweisen bringt nix, dort arbeiten sowieso nur Nullen.
Reine Zeitverschwendung.
Und so wird es auch die nächsten 20 Jahre weiterlaufen.

Mit ein paar Klicks ist man ruck zuck bei echten Anbietern die ungedrosseltes Internet anbieten.
Dazu noch viel günstiger.
Mit Zitat antworten
  #872  (Permalink
Alt 17.04.2019, 12:32
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.152
Provider: Telekom
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von robert_s Beitrag anzeigen
Fachsimpelei ist nett, aber optional. Relevant ist, dass Probleme überhaupt und zeitnah gelöst werden.
Relevant ist tatsächlich ob ein Problem als solches relevant genug ist um es entsprechend so hoch zu priorisieren, dass überhaupt die Ressourcen dafür zugewiesen werden um es innerhalb Stunden/Tagen zu lösen...

Dafür gibt es eben Servicelevel.
Es kann aber durchaus auch sein, dass wahrgenommene Probleme gar nicht innerhalb der Telekom Netze gelöst werden können und müssen sondern das Problem außerhalb liegt. Oder eine Lösung schlicht abgelehnt wird, weil ein gefühltes Problem erstmal der Anforderungslage entspricht und damit works as designed ist.
Der von Dir geschilderte subjektiv gefühlte Mangel an Experten lässt sich jedenfalls objektiv nicht bestätigen oder untermauern, mal abgesehen von Deinen persönlichen traurigen Erfahrungen, die natürlich selten übertrieben Anti-Telekom formuliert sind
Mit Zitat antworten
  #873  (Permalink
Alt 17.04.2019, 18:54
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 12.889
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Relevant ist tatsächlich ob ein Problem als solches relevant genug ist um es entsprechend so hoch zu priorisieren,
Ich erkenne den Traumjob eines Hochstaplers: Man gibt sich als Fachkraft aus, die für alles zuständig ist, was läuft (z.B. dass Strom aus der Steckdose kommt), und alles was nicht läuft, ist "nicht relevant genug", weil man ja sooo beschäftigt damit ist, alles, was noch läuft, am laufen zu halten... So kann man sich als unverzichtbare Fachkraft darstellen, ohne irgendetwas zu tun oder zu können. Ok, man muss schon über gewisse Social Engineering Skills verfügen, um das hinzukriegen.

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Der von Dir geschilderte subjektiv gefühlte Mangel an Experten lässt sich jedenfalls objektiv nicht bestätigen oder untermauern, mal abgesehen von Deinen persönlichen traurigen Erfahrungen,
So wie Du es darstellst, werden Probleme bei der Telekom gewohnheitsmäßig wegdiskutiert aber nie gelöst (Du hast nicht dargestellt, wie ein Problem tatsächlich mal einer Lösung zugeführt wird, und auch kein Beispiel für ein reales Problem genannt, wo das mal passiert ist). Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Zum Wegdiskutieren mag man "Experten" brauchen, aber nicht welche mit technischem Fachwissen.
Mit Zitat antworten
  #874  (Permalink
Alt 17.04.2019, 19:22
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.152
Provider: Telekom
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Ich erspare mir einen tiefgreifenden Kommentar deiner unsachlichen Darstellungen und Verallgemeinerungen.

Wenn Du anfängst Deine These mit relevanten Fakten und echten Problemen zu untermauern oder zu belegen, dann können wir gerne weiterdiskutieren.

Es haben ja schon andere die Unterstellung, es gäbe bei der Telekom keine Experten, entkräftet und sogar Namen genannt.
Deine Unterstellung basiert nur auf Deinem sehr eingeschränkten Sichtweise und Deinem persönlichen Einzelschicksal / Erfahrungen, ist aber keinerlei (valide) Grundlage für eine Verallgemeinerung.
Mit Zitat antworten
  #875  (Permalink
Alt 17.04.2019, 20:37
Benutzerbild von Lebedev
Lebedev Lebedev ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.10.2014
Beiträge: 1.730
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht was ein schlechter Link zu einem beliebigen Server für ein Massenproblem darstellt was einer Analyse bedarf. Da wäre es doch am Serverbetreiber die Anbindung zu prüfen wenn alle seine Kunden in einem Netz oder Segment betroffen sind....
Nein. Ich bin Kunde der Telekom und bezahle diese dafür, dass sie mir eine schnelle Internetleitung zur Verfügung stellt. Ich bezahle für die Dienstleistung "Internet". Die Telekom ist daher in der Pflicht sich darum zu kümmern, dass ich möglichst alle, auf jedenfall aber alle relevanten Ziele und anderen Netzwerke schnell erreichen kann. Wenn ich für 100MBit/s bezahle, habe ich das Recht zu erwarten, dass die Telekom auch das leistet was sie mir verkauft, und wenn ein einzelner Server hinter Telia oder Cogent oder sonst was langsam angebunden ist kann die Telekom natürlich nichts dafür. Aber die Übergabepunkte zu anderen Netzwerken haben gefälligst ausreichend dimensioniert zu sein.

Eigentlich ist die Sache mit dem Double Paid Traffic ganz einfach. Von mir aus kann die Telekom von ihren Peering Partnern Geld verlangen, aber wenn ich als Telekom Kunde eine Verbindung nach "draußen" also zu einem Ziel außerhalb des Telekomnetzes aufbaue (und somit die Verbindung aus dem Telekom Netz initiiert wurde), dann hat sie gefälligst schnell zu laufen. Wenn Irgendwer von außerhalb des Telekom Netzes die Verbindung initiiert und ins Telekom Netz herein sprechen möchte, kann er von mir aus auch separat zur Kasse gebeten werden, das ist mir wurscht.

Die Telekom ist einfach extrem dämlich, dass sie stumpf so argumentiert "wer Daten liefert, der zahlt" anstatt zu berücksichtigen welche Seite die Verbindung aufgebaut hat.
__________________
Internet: Telekom MagentaZuhause L
MSAN: Alcatel-Lucent 7330 ISAM FTTN (ANSI) - Broadcom 177.161 Linecard - jetzt am BNG! (Juniper MX960)
Router: FRITZ!Box WLAN 3370 - HWSubRevision 5 - FritzOS 6.54
Handy: Samsung Galaxy S7 - Telekom MagentaMobil XS Friends

Geändert von Lebedev (17.04.2019 um 20:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #876  (Permalink
Alt 17.04.2019, 20:43
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.496
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von Lebedev Beitrag anzeigen
Nein. Ich bin Kunde der Telekom und bezahle diese dafür, dass sie mir eine schnelle Internetleitung zur Verfügung stellt. Ich bezahle für die Dienstleistung "Internet". Die Telekom ist daher in der Pflicht sich darum zu kümmern, dass ich möglichst alle, auf jedenfall aber alle relevanten Ziele und anderen Netzwerke schnell erreichen kann. Wenn ich für 100MBit/s bezahle, habe ich das Recht zu erwarten, dass die Telekom auch das leistet was sie mir verkauft, und wenn ein einzelner Server hinter Telia oder Cogent oder sonst was langsam angebunden ist kann die Telekom natürlich nichts dafür. Aber die Übergabepunkte zu anderen Netzwerken haben gefälligst ausreichend dimensioniert zu sein.
Im Prinzip stimme ich Dir zu, nur ist es halt so, dass die Aufsicht ueber die ISP (BNetzA) sich nicht unserer Sichtweise angeschlossen hat. Das "beste" was unzufriedene Kunden rausschlagen koennen ist ein Sonderkuendigungsrecht*, aber wieviele hier im Thread erwarten statt dessen, dass die Telekom sich aendert und ihre Uebergabepolitik aendert... Solange gejammert wird statt bei Unzufriedenheit! mit den Füssen abzustimmen (wer, wie xdjbx, zufrieden ist braucht einfach nichts zu tun), solange wird sich nicht viel aendern...

Gruss
P.

*) Im Prinzip kann man auch bei Unterpeering ueber die BNetzA gehen, hat dann aber das Problem klar aufzeigen zu muessen, dass die Probleme die Raten des Produktinformationsblatts einzuhalten allein von der Telekom verschuldet werden; die Anforderungen sind IMHO nicht so, dass nur breitbandmessung.de gut angebunden sein muss.
Mit Zitat antworten
  #877  (Permalink
Alt 17.04.2019, 21:07
xdjbx xdjbx ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 29.04.2008
Ort: Koblenz
Beiträge: 5.152
Provider: Telekom
Bandbreite: "Highspeed"
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Auch wenn wir uns hier im Kreis drehen und ich mich wiederhole:
die Telekom Deutschland als ISP hat für 95% der Kunden keine spürbaren Einschränkungen.
Für 5 % Kunden/Usern ist die Telekom dann offensichtlich nicht der richtige ISP, wenn diese mit der performanten Erreichbarkeit von bestimmten Diensten ein Problem haben.

Die können es akzeptieren oder sich wiederholt beschweren (beim ISP und auch beim Diensteanbieter) oder die Konsequenz ziehen und kündigen.

Was jedoch relativ klar wird (ich habe es ja mehrfach gesagt) ein Massenphänomen scheint es nicht zu sein sondern es sind punktuelle Probleme.
Man kann der Telekom freilich vorwerfen, sie würde sich nicht um die Belange von Minderheiten kümmern.
Genau das ist aus meiner Sicht aber bei so vielen Millionen Kunden verständlich. Im Massenmarkt zählt die Masse und im Individualmarkt (Geschäftskunden) der Einzelne.
Bei kleineren Anbietern ist es naturgemäß besser, weil hier die Menge der Kunden einfach prozentual einen Unterschied machen.
5% unzufriedene Kunden sind eben weniger schlimm als 50%.

Im Übrigen ist der Internetzugang z.B. mit bis zu 100 MBit zwar vertraglich geschuldet, allerdings ist es vertraglich nicht zugesichert, diese Bandbreite überall und zu jeder Zeit erreichen zu können.
Mit Zitat antworten
  #878  (Permalink
Alt 17.04.2019, 21:16
almightyloaf almightyloaf ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 06.03.2019
Beiträge: 359
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: 0.25/0.1 Gb/s (FTTH)
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von pufferueberlauf Beitrag anzeigen
nur ist es halt so, dass die Aufsicht ueber die ISP (BNetzA) sich nicht unserer Sichtweise angeschlossen hat.
Der BNetzA muss ein Paar Eier wachsen. Den StreamOn Müll zuzulassen und auch bei den sonstigen Problemen derart Pro-Telekom zu agieren ist nicht gerade im Sinne des Bürgers. Das ist nur ein Beispiel von vielen.

Ausserdem glaube ich nicht dass nur 5% der Kunden probleme haben. Es gibt die schweigende mehrheit, darunter auch die die die Lügen der Telekom glauben.

Klar, die weniger anspruchsvollen Kunden die deren Internetzugang nur für E-Mails und die Bild Zeitung verwenden werden von den hier erwähnten nichts merken oder sich gedulden und sind mit dem Anschluss somit zufrieden, solange sie für diesen eingeschränkten zugang willig sind den durchaus hohen Preis zu bezahlen. Über deren Kundenservice kann man sich auch streiten, ist aber imho zu weit vom Thema entfernt, auch wenn ich da anmerken muss dass dieser deutlich schlechter ist als beworben.

Dass die Telekom das aber als Internetzugang statt "E-Mail, Wikipedia und Zeitung Zugang" verkauft ist dann fraglich. Wenn es so weitergeht haben wir auch für das Festnetz StreamOn, das werden die sich aber hoffentlich nicht trauen einzuführen. Wobei man auch nicht weis was denen für Ideen durch den Kopf fliegen um noch mehr Geld aus den Kunden zu melken.

Selbst wenn wirklich lediglich 5% der Kunden betroffen wären, wäre es für einen premium Anbieter zu hoch. Deswegen bin ich mit dieser Aussage nicht einverstanden.

Ich bin immer noch der Meinung, das "Premium" steht nur als Preisbegründung. Für den Kunden gibt es an einem Telekomanschluss keinen Mehrwert gegenüber andere ISPs. Wie bereits erwähnt schalten auch die Konkurrenten IPv4 und IPv6 Dual Stack, wenn das einem wichtig ist.

Die Telekom ist mit ihrem Verhalten dabei, das zu zerstören, was sie füttert.
__________________
Hier ist Raum für Fehler [ -viel Raum- ] Denn ich bin auch nicht Allwissend!
Telekom - Erleben, was verbindung trennt #nichtdabei

Geändert von almightyloaf (17.04.2019 um 21:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #879  (Permalink
Alt 17.04.2019, 21:20
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 2.011
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Deine 5% Kunden sind auf jeden Fall mehr als ein paar hundert tausend, das ist schon eine beachtliche Hausnummer.

Wenn die Gegenstelle die Bandbreite theoretisch hergibt, die Telekom aber nicht liefern möchte dann zieht dein Argument einfach nicht, die Gegenstelle wäre unterdimensioniert.

Des Weiteren reichen 10 Messungen am Tag laut der Bundesnetzagentur im Abstand von 5 Minuten. Die Probleme hat man Abends zwischen 18-24 Uhr? Da kann man ca. 72? Messungen durchführen, die aufzeigen, dass der Anschluss nicht ausreichend schnell ist.
Mit Zitat antworten
  #880  (Permalink
Alt 17.04.2019, 21:20
Benutzerbild von Lebedev
Lebedev Lebedev ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.10.2014
Beiträge: 1.730
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
Auch wenn wir uns hier im Kreis drehen und ich mich wiederhole:
die Telekom Deutschland als ISP hat für 95% der Kunden keine spürbaren Einschränkungen.
Für 5 % Kunden/Usern ist die Telekom dann offensichtlich nicht der richtige ISP, wenn diese mit der performanten Erreichbarkeit von bestimmten Diensten ein Problem haben.

Die können es akzeptieren oder sich wiederholt beschweren (beim ISP und auch beim Diensteanbieter) oder die Konsequenz ziehen und kündigen.

Was jedoch relativ klar wird (ich habe es ja mehrfach gesagt) ein Massenphänomen scheint es nicht zu sein sondern es sind punktuelle Probleme.
Man kann der Telekom freilich vorwerfen, sie würde sich nicht um die Belange von Minderheiten kümmern.
Genau das ist aus meiner Sicht aber bei so vielen Millionen Kunden verständlich. Im Massenmarkt zählt die Masse und im Individualmarkt (Geschäftskunden) der Einzelne.
Bei kleineren Anbietern ist es naturgemäß besser, weil hier die Menge der Kunden einfach prozentual einen Unterschied machen.
5% unzufriedene Kunden sind eben weniger schlimm als 50%.

Im Übrigen ist der Internetzugang z.B. mit bis zu 100 MBit zwar vertraglich geschuldet, allerdings ist es vertraglich nicht zugesichert, diese Bandbreite überall und zu jeder Zeit erreichen zu können.
Das ist eine schwachsinnige Argumentation. Vor der Ampel warten findet auch keiner gut. Jeder Mensch ärgert sich "wenn es lädt" und dauert und nicht flüssig läuft, man muss kein Experte sein um das zu wissen. Oder anders ausgedrückt: nur weil ich nicht in irgendeinem Forum angemeldet bin wo man über die nicht vorhandene Notwendigkeit der GEZ diskutiert, heißt dass nicht, dass ich nicht auch dagegen bin.

Dazu kommt, dass die meisten Menschen einfach nicht das technische Verständnis haben. Erstens wissen sie nicht wie es sein würde wenn alles flott läuft (sie empfinden den schlechten Zustand als normal), und zweitens fehlt ihnen das technische Verständnis was der Flaschenhals ist. Die meisten denken dass "die Webseite" Schuld ist, also das Ziel (z.B. Youtube). Wie das Internet aufgebaut ist oder was ein Network Service Provider (Telia, Cogent, Level3, etc.) ist, weiß keiner.

Außerdem: woher nimmst Du diese Zahl von 5%? Ist das deine subjektive Einschätzung?

Zitat:
Zitat von almightyloaf Beitrag anzeigen
Der BNetzA muss ein Paar Eier wachsen. Den StreamOn Müll zuzulassen und auch bei den sonstigen Problemen derart Pro-Telekom zu agieren ist nicht gerade im Sinne des Bürgers. Das ist nur ein Beispiel von vielen.
Lobbyismus. Willkommen in Deutschland.
__________________
Internet: Telekom MagentaZuhause L
MSAN: Alcatel-Lucent 7330 ISAM FTTN (ANSI) - Broadcom 177.161 Linecard - jetzt am BNG! (Juniper MX960)
Router: FRITZ!Box WLAN 3370 - HWSubRevision 5 - FritzOS 6.54
Handy: Samsung Galaxy S7 - Telekom MagentaMobil XS Friends
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
drosselkom


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Telekom YouTube Routing CBR600RR Telekom 454 13.11.2018 09:13
Telekom Geschwindigkeit Upgrade? domigio Telekom 17 01.04.2015 14:46
Telekom mal wieder mit Youtube Problemen? Muhhh! Telekom 7 30.10.2014 20:47
Telekom & Youtube - Wird das nochmal was? Flitz Piepe Telekom 92 16.02.2013 18:59
Verfügbarkeit bei Geschwindigkeit Telekom/nicht Telekom? romeon Vodafone 0 01.01.2010 23:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:15 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.