#4061  (Permalink
Alt 15.02.2019, 13:09
Gerd_28 Gerd_28 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 09.11.2016
Beiträge: 66
Provider: Telekom Deutschland GmbH
Bandbreite: M Z Regio M 50.000
Standard AW: "Gearscht": Kein Vectoring für Kunden, die direkt an der Vermittlungsstellen häng

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
@Gerd28 hat sich das Datum von Andreas Wilke auf die Migration oder die Fertigstellung der Vorleistung bezogen?
@EXP1337 dazu kann ich nichts sagen, vielleicht ja bender21.

Ich hatte mich nur in Google Streetview umgesehen und dabei war mir der Postablagekasten an der Stelle aufgefallen wo bender21 ein MFG in der Karte markiert hatte und die beiden MFG in der Kaiserallee die vermutlich noch aus THS Zeiten stammen, daher mein Posting.
Mit Zitat antworten
  #4062  (Permalink
Alt 15.02.2019, 13:13
bschmidt bschmidt ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 17.05.2009
Beiträge: 86
Standard AW: "Gearscht": Kein Vectoring für Kunden, die direkt an der Vermittlungsstellen häng

Zitat:
Zitat von EXP1337 Beitrag anzeigen
Neben dem fremden Federschmuck kann man das Vorgehen schon erklären wenn man die Abläufe kennt.

Die Migration von Vodafone VDSL Anschlüssen auf deren eigener Technik hin zu Telekom Vectoring VDSL läuft zweistufig.

Stufe 1: Umschaltung vom VF Port auf einen Telekom Indoor VDSL Port ohne Vectoring

Stufe 2; Umschaltung Indoor VDSL Telekom -> Outdoor VDSL mit Vectoring auf Telekom Port.

Gesetzt den Fall dass dieser Vorgang häufiger stattfindet, da ein größerer Anteil Teilnehmer gerne (Super-)vectoring haben möchte - würde ich mir die Frage stellen ob sich die Technik in den Vermittlungsstellen für Vodafone noch rentiert (mengenmäßig).


Was würde über deren Ports denn noch realisiert werden? Indoor-ADSL(2+) bis 16 MBit?


Außerdem pusht man zudem DOCSIS, wo es angeboten ist, wenn ich mich recht erinnere?


Also kurzum: müsste da nicht massig "Platz" freiwerden und sei es nur, dass man einige Geräte konsolidiert?
Mit Zitat antworten
  #4063  (Permalink
Alt 15.02.2019, 13:19
slight slight ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 1.526
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: "Gearscht": Kein Vectoring für Kunden, die direkt an der Vermittlungsstellen häng

VF 'baut' auf GF/HFC. Wobei, genau wie bei der T (FTTC), das Glas immer näher zum Kunden kommt (Vgl. BK-Verstärker werden FiberNodes vs KVz werden als DSLAM überbaut).
xDSL wird sicher bei VF aber lang- oder eher kurzfristig aus dem Programm fliegen. Oder man Resellt einfach nur noch T wo es sich (wirtschaftlich) nicht lohnt neues zu schaffen.
1und1 mit dem geklauften Versatal-GF-Netz verfolgt da andere Ziele. Die versuchen alles was geht an den vorhandenen 899 BNGs ins eigene Netz zu kippen. Und der Backbone kackt ab. Sieht man ja an den Pings.

Geändert von slight (15.02.2019 um 13:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4064  (Permalink
Alt 15.02.2019, 14:00
A1B2C3D4 A1B2C3D4 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 28.08.2013
Beiträge: 11.337
Provider: T VVDSL, VF DOCSIS 3.0
Standard AW: "Gearscht": Kein Vectoring für Kunden, die direkt an der Vermittlungsstellen häng

Vodafone und QSC werden die abgeschriebene Technik vermutlich noch einige Jahre weiterlaufen lassen. Der Großteil der an Wettbewerbern vermieteten HVt-TALs ist mit ADSL2+ beschaltet.
Mit Zitat antworten
  #4065  (Permalink
Alt 15.02.2019, 14:11
bender21 bender21 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 90
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: 113,9/41,9
Standard AW: "Gearscht": Kein Vectoring für Kunden, die direkt an der Vermittlungsstellen häng

Zitat:
Zitat von Gerd_28 Beitrag anzeigen
In Google Maps finde ich in dem Bereich aber nur 3 KVZ 59 mit Betonsockel.
Der vierte von dir in der Karte markierte KVZ ist vermutlich ein Kabelverstärker in einem KVZ82-BK Gehäuse, erkennbar an den Lüftungsschlitzen unten.
Dann habe ich das verkannt.
Zitat:
Wo steht denn das neue MFG?
Wie in der OSM Karte verzeichnet, gut 2-3 m neben den drei KVz. In den Streetview bilder ist dort noch 'Brachland'.
Mit Zitat antworten
  #4066  (Permalink
Alt 15.02.2019, 14:17
bender21 bender21 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.01.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 90
Provider: Deutsche Telekom
Bandbreite: 113,9/41,9
Standard AW: "Gearscht": Kein Vectoring für Kunden, die direkt an der Vermittlungsstellen häng

Zitat:
Zitat von Gerd_28 Beitrag anzeigen
@EXP1337 dazu kann ich nichts sagen, vielleicht ja bender21.
Das kam als Antwort von Andreas.
Zitat:
Danke, sieht gut aus. Da wird ca zu Ende Q3 2019 SV 250 ausgebaut.
Mit Zitat antworten
  #4067  (Permalink
Alt 15.02.2019, 14:43
slight slight ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 1.526
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: "Gearscht": Kein Vectoring für Kunden, die direkt an der Vermittlungsstellen häng

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Vodafone und QSC werden die abgeschriebene Technik vermutlich noch einige Jahre weiterlaufen lassen. Der Großteil der an Wettbewerbern vermieteten HVt-TALs ist mit ADSL2+ beschaltet.
Du meinst die A0-Anschlüsse, die eigtl. schon migriert sein sollten? Aber wegen der Gesetztesgebung noch exzestiren (müssen)? Fahrstuhl-Notruf vorhanden oder z.B. ein RK KH im Nahbereich?
Mit Zitat antworten
  #4068  (Permalink
Alt 15.02.2019, 14:46
wellmann wellmann ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.02.2000
Beiträge: 4.879
Standard AW: "Gearscht": Kein Vectoring für Kunden, die direkt an der Vermittlungsstellen häng

Er meint ganz normales ADSL2+ aus der Vermittlung. Das ist nicht zwingend A0 (meist eher nicht), nicht mal zwingend Nahbereich. Migriert werden müssen die nicht. ADSL2+ darf jeder Anbieter weiterbetreiben, die Vectoring-Regulierung greift erst über 2,2 MHz.
Mit Zitat antworten
  #4069  (Permalink
Alt 15.02.2019, 14:49
phonefux phonefux ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2015
Beiträge: 4.332
Provider: o2
Bandbreite: 100/40
Standard AW: "Gearscht": Kein Vectoring für Kunden, die direkt an der Vermittlungsstellen häng

Nein, nicht (nur) A0. Eigene VF-Indoor-DSLAMs, die zukünftig nur noch mit ADSL2+ beschaltet sein werden. Betrifft Anschlüsse innerhalb wie außerhalb des Nahbereichs.

Edit: zu langsam
Mit Zitat antworten
  #4070  (Permalink
Alt 15.02.2019, 15:19
slight slight ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.05.2016
Ort: Bremen
Beiträge: 1.526
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: "Gearscht": Kein Vectoring für Kunden, die direkt an der Vermittlungsstellen häng

Danke für eure Antworten
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was heißt A0 Versorgung? Schrotti VDSL und Glasfaser 21 29.06.2019 10:02
Wieso Außen-Ausbau im Nahbereich? zündholz Newskommentare 9 15.07.2018 14:35
Breitband Nordhessen: A0-Anschluss außerhalb des Nahbereichs wird nicht ausgebaut? linken83 VDSL und Glasfaser 30 24.11.2017 22:33
NetCologne beginnt mit dem Ausbau im Nahbereich paeppa Regionale Provider 0 06.06.2017 22:24
Kein Vectoring für Kunden, die direkt an einem doppeltausgebauten KVz hängen digi2007 VDSL und Glasfaser 6 20.02.2015 21:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:06 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.