#1  (Permalink
Alt 26.01.2019, 07:38
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.272
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard eBay: Angeblicher Privatverkäufer, mehrere Accounts, defekte Ware als gebraucht

Hallo zusammen,


ich habe Ende letzten Jahres einen Satz als gebraucht angebotene USB-Sticks bei eBay ersteigert. Der Verkäufer war als privater Verkäufer angemeldet und hat u.a. noch große Kartons mit Restposten-/Retourware angeboten. Ich war mir durchaus der Gefahr bewusst, dass die ersteigerten Sticks ggf. nicht funktionstüchtig sind, in der Artikelbeschreibung stand auch, dass er "nur 2-3 Sticks getestet hat" und "dass diese (aber nicht genau welche) funktionstüchtig seien und vermutlich die restlichen Sticks ebenfalls funktionieren würden". Nach Ankunft der Sticks kasm es natürlich wie es kommen musste und rund 80% der Sticks waren nicht nutzbar, wurden bspw. gar nicht erkannt oder waren schreibgeschützt (nicht softwareseitig, ich habe alles Mögliche versucht ...).

Also habe ich den Verkäufer angeschrieben und ihm die Situation geschildert, er hat sich natürlich rausgeredet, u.a. hätte er ja geschrieben, dass er nur 2-3 Sticks getestet habe. Ich habe ihm dann nur geschildert, was es bedeutet, Ware als "gebraucht" bei eBay einzustellen, darauf habe ich dann keine Antwort mehr bekommen. Da wenigstens die funktionierenden Sticks halbwegs den bezahlten Betrag wertmäßig abdeckten, habe ich die Sache ad acta gelegt.

Die anderen Auktionen hatte ich noch beobachtet und in den folgenden Tagen hagelte es von den anderen Käufern negative Bewertungen für die oben erwähnten Restposten-Kartons, die ebenfalls als "gebraucht" oder sogar "Neu (sonstige)" eingestellt waren. Die Käufer beschwerten sich über "alles (Elektro)Schrott", "(überwiegend/alles) defekt" usw.

Dabei fiel mir auf, dass mir unter den Bewertungen ähnliche Artikel aufgelistet wurden und darunter sehr ähnliche Fotos von den Kartons, aber unter einem neuen Benutzernamen. Der Artikelstandort war aber gleich und die Fotos ließen ziemlich eindeutig darauf schließen, dass der Verkäufer mit seinen Angeboten umgezogen ist.

Unter dem neuen Account lief es ähnlich wie unter dem alten, es wurden erstmal von (Vermutung) Bekannten (oder nennen wir sie "Komplizen") überschwenglich positive Bewertungen für die Artikel abgegeben. In den folgenden Wochen hagelte es dann haufenweise negative Bewertungen (s.o.) und aktuell sieht dieser Account auch wieder verwaist aus.

Eben habe ich festgestellt, dass der Verkäufer auch bei Ebay-Kleinanzeigen aktiv ist, da verkauft er seine Restposten-Kartons sogar palettenweise für mehrere hundert Euro.

Langes Geschreibsel, eigentlich kurzer Sinn: Was mich nervt, ich würde den Verkäufer gern bei eBay melden, habe aber nur obige Indizien. Außerdem ist er ziemlich eindeutig gewerblich unterwegs, er verkauft die Restposten ja mit einer eindeutigen Gewinnerzielungsabsicht. Meine Vermutung ist, dass er Kontakte zu einem Mitarbeiter bei einem Rücksendezentrum eines großen Versenders hat (oder selbst dort arbeitet) und die Ware dort abgreift. Keine reine Privatperson legt sich palettenweise Kartons mit Retourware hin.

Die Fotos, insbesondere bei den Kleinanzeigen, lassen auch auf ein größeres Lager schliessen.

An wen wende ich mich also am besten?

Gruß

cykes
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 26.01.2019, 09:54
Wechsler Wechsler ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2016
Beiträge: 2.696
Provider: easybell
Bandbreite: 17 MHz
Standard AW: eBay: Angeblicher Privatverkäufer, mehrere Accounts, defekte Ware als gebraucht

An die Staatsanwaltschaft. Das Treiben erfüllt problemlos den Tatbestand des Betruges.

Würde mich auch nicht wundern, wenn der sicherlich zu stofflichen Verwertung bestimmte Elektroschrott auch noch gestohlen wurde. Deswegen würde ich solch fragwürdiges Zeug auch "mit Bauchschmerzen" nicht behalten.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 26.03.2019, 10:47
Benutzerbild von kball
kball kball ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.06.2003
Beiträge: 4.203
Provider: o2 VVDSL & ADSL
Bandbreite: 5 - 100 Mbit
Standard AW: eBay: Angeblicher Privatverkäufer, mehrere Accounts, defekte Ware als gebraucht

Ebay juckt das überhaupt nicht.

Beliebte Taktik bei solche Dutzend-Account-Besitzern:

kommen zu viele negative Bewertungen, je betroffenen Account einen 10 Euro Artikel einen weiteren Fake-Account kaufen lassen, positiv bewerten, Account ruhen lassen
und ein Jahr später ist der Account wieder mit 100% positiv gelistet.

Nachdem genügend weitere "private" "100% positive" Accounts auf der Halde liegen juckt eine negative den Verkäufer wenig, Ebay sowieso nicht.
Künftig wird von diesen zuvor geparkten Accounts verkauft.
__________________
T-Mobile Austria My HomeNet Ultra: LTE 300MBit down 50MBit up EUR 54,99 WARUM NICHT IN DEUTSCHLAND ? Internet -Erleben was uns trennt : http://www.hot.si/ https://www.t-mobile.at/internet-zuhause-myhomenet/
Goodbye Telekom. Baut mal aus und/oder macht gescheite Tarife.
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EB 602 bei ebay als WOW des Tages für 19,99 (B-Ware) TheFanclub Vodafone 2 20.07.2010 17:57
Ab wann kann man als Privatverkäufer als gewerblicher Verkäufer angesehen werden? masu Verbraucherschutz 15 19.01.2009 17:20
Ärger mit Privatverkäufer einer "neuwaren" Uhr Tenochtitlan Verbraucherschutz 23 17.10.2006 08:33
Defekte Ware unfrei zurückschicken? Pharao Verbraucherschutz 8 16.10.2004 22:14
Sendmail und mehrere SMTP Accounts redmac5 Linux, BSD, *NIX 1 27.06.2002 18:38


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:03 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.