#11  (Permalink
Alt 29.10.2017, 18:27
bruno54 bruno54 ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 12.10.2015
Beiträge: 291
Standard AW: Erfahrungen mit TP-Link VR2800v

Zitat:
Zitat von A1B2C3D4 Beitrag anzeigen
Die Geräte haben bis auf das Gehäuse nichts gemeinsam und verwenden unterschiedliche Chipsätze.
Naja, xdsl ist schon BCM631XX nur der VR2600 hat was von Qualcomm an Stellen von Broadcom
VR2600
xdsl: BCM63168U + BCM6302
Router + Switch: IPQ8064 + QCA8337
Drahtlos QCA9980 + QCA9980
RAM 512 MByte
Rom 16 MByte
vr2800v (de)
xdsl = BCM63136V + BCM6303
Drahtlos: BCM43602 + BCM4366
RAM: 256 MByte
ROM: 512 MByte
bzw. aktuell
ARCHER VR2800
xdsl: BCM63137U + BCM6303
Mit Zitat antworten
  #12  (Permalink
Alt 31.10.2017, 21:23
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.840
Provider: DTAG - FTTH Entertain
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: Erfahrungen mit TP-Link VR2800v

Zitat:
Zitat von Kollege_Karl Beitrag anzeigen
+ Guter Sync am BNG Annex J Anschluss der Telekom (Down 109341 - Up 41999)
Laut dem Sync ist das VDSL100, aber bei VDSL2 gibt es doch gar kein AnnexJ...
Mit Zitat antworten
  #13  (Permalink
Alt 31.10.2017, 22:03
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 46.631
Standard AW: Erfahrungen mit TP-Link VR2800v

Das wird öfter mal verwechselt.
Mit Zitat antworten
  #14  (Permalink
Alt 02.11.2017, 08:45
gooftroop gooftroop ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2016
Ort: Werdenfelser Land
Beiträge: 311
Provider: 1&1
Bandbreite: VDSL 100
Standard AW: Erfahrungen mit TP-Link VR2800v

@Kollege_Karl: wie sieht es mit entertaintv aus? ich habe den vr900v in der zweiten version, der kommt aber irgendwie nicht vernünftig mit entertaintv zurecht (oder mit meinem anschluss generell)

habe sehr häufig disconnects und resyncs ..... was doch sehr nervt.

bisher vernünftig laufende geräte bei mir ist der smart und der asus dsl ac87vg.
der smart hat mir leider einige funktionen zu wenig, der asus ist recht groß (fast zu groß für die stelle, wo er stehen soll). zumal wurden viele features (weswegen er gekauft wurde) bisher nicht nachgereicht.

aber ich habe ja hier schon einen threat auf gemacht, wo ich nen vernünftigen router für entertain suche =)
Mit Zitat antworten
  #15  (Permalink
Alt 02.11.2017, 09:01
Kollege_Karl Kollege_Karl ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 30.11.2007
Ort: Gifhorn
Alter: 58
Beiträge: 157
Provider: Telekom
Bandbreite: 100/40
Standard AW: Erfahrungen mit TP-Link VR2800v

Zu Entertain TV kann ich leider nichts sagen, habe ich nicht, mir reicht DVB-S2 mit einer VU+ Ultimo incl. 4 Tuner.

Disconnects und Reyncs hatte ich keine. Das einzigste problem was ich hatte war mit einem inkompatiblen USB-Stick, der liess das Webinterface einfrieren, USB brauche ich auch nicht und deshalb raus damit, ich hab nen NAS-Server der das viel besser macht.

Ich konnte mich noch nicht viel um den TP-Link kümmern, da ich das Badezimmer nebenbei renoviere, neue Fliesen usw. usw..

Bis jetzt bin ich zufrieden.

Edit: Klein ist der TP-Link aber auch nicht. :-)
__________________
VDSL2 Vectoring @ Broadcom 177.140
Sync: 100/40
@ TP-Link Archer VR2800v
Mit Zitat antworten
  #16  (Permalink
Alt 04.11.2017, 11:26
jogibaer1 jogibaer1 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 09.09.2013
Beiträge: 762
Standard AW: Erfahrungen mit TP-Link VR2800v

Schade finde ich das bei den TP- Link Geräten die einfache VPN Konfigurationsmöglichkeit fehlt, wie AVM sie bietet.
Das ist bei AVM echt vorbildlich gelöst, VPN User in der Fritte anlegen, Zugangsdaten ausdrucken und ins Smartphone oder Tablet eintragen.
Mit Zitat antworten
  #17  (Permalink
Alt 06.01.2018, 00:56
Pornstar Pornstar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 21.04.2017
Ort: 192.26
Beiträge: 1.854
Standard AW: Erfahrungen mit TP-Link VR2800v

Wie sind die Latenzen übers Wlan?
Hatte mit dem Asus, gleicher Chipsatz wie der VR2800V mindestens 4ms sowie gelegentlich spikes im 5Ghz Netz.
Mit der Fritz!box permanent 1ms, auch bei gleichem Channel und anderen Modulationen die gleichgestellt wurden.
Mit Zitat antworten
  #18  (Permalink
Alt 06.01.2018, 11:08
Niro96 Niro96 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 27.01.2016
Beiträge: 41
Standard AW: Erfahrungen mit TP-Link VR2800v

Ich habe hier den Archer VR2800v und den Asus AC87VG. Kann mich nicht so recht entscheiden.
Bei TP-Link ist mir aufgefallen, das selten neue FW Updates kommen. Und wenn dann nur Betas. Der Asus hat ja schon 1 1/2 Jahre auf dem Buckel und sieht riesig aus auf dem Schrank. Wollt halt jetzt nur einen Router habe wo ich mindestens 2 Jahre ruhe habe.
Mit Zitat antworten
  #19  (Permalink
Alt 06.01.2018, 14:17
MrJules MrJules ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2016
Beiträge: 227
Provider: Telekom
Bandbreite: VDSL100
Standard AW: Erfahrungen mit TP-Link VR2800v

Für beide ist schon lange kein FW-Update mehr gekommen.


Würde keinen von beiden nehmen.


In Deutschland hat man quasi nur die Wahl zwischen FB und Speedport (bzw. Easy Box bei Vodafone), wenn man ein Gerät will, das lange mit Updates versorgt wird.

Sowohl Asus als auch TP Link haben in diesem Punkt leider versagt.


Ansonsten gibt es noch Lancom und Draytek. Aber das wird dann vor allem bei ersteren Geräten etwas komplexer.
Mit Zitat antworten
  #20  (Permalink
Alt 07.01.2018, 13:24
longitudinal longitudinal ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 26.01.2016
Beiträge: 562
Provider: VDSL2 Telekom
Standard AW: Erfahrungen mit TP-Link VR2800v

Der Lancom fällt ja aus deiner Aufzählung eigentlich heraus, der gehört ja mit Mikrotik oder Ubnt u.a. in die Gruppe der dedzierten Router, die ein Modem benötigen und keine Gatewayfunktionen für die Telefonie mitbringen.

Die von dir genannten anderen Geräte sind ja, mit Einschränkungen auch die Drytecs, eierlegende Wollmilchsäue, deren Updates auch kaum über den kurzfristigen Produktlebenszyklus hinausgehen.

Langfristig Updates bekommt man am ehesten mit den Mikrotik, UBNT oder Lancom Lösungen, hier hat man auch den Vorteil nach erstmaliger Konfiguration ein stabiles wartungsarmes Netzwerk zu haben, man braucht sich nicht mehr um den Router zu kümmern.
__________________
Modem: Vigor 130; Router: UBNT ERLite
AP: 2 Linksys Lapac 1200; VoIP: Gigaset c610IP
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
TP-Link Archer VR900v und VR200V Drago_r Router-Forum 2131 28.08.2019 03:37
TP-Link TL-8010P Powerline CBR600RR Router-Forum 12 21.01.2017 23:51
TP Link W9980 und Octopus F50 %%%%%%%% Router-Forum 11 26.11.2016 17:24
TP-Link Archer VR2600v - Fragen oddy Router-Forum 9 04.10.2016 14:35
Problem mit Router von TP-Link amokk Hardware 11 08.12.2008 10:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:49 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.