#1  (Permalink
Alt 23.06.2017, 00:40
road-movie road-movie ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2013
Beiträge: 89
Standard WLAN, Speedlink 5501 oder ADSL+ Probleme (Telekom)

Lieber Forum,

bei zwei Problemen wurde mir hier im Forum schon sehr geholfen. Vielen Dank dafür!!

Meine (Lieblings-) Tante hat ein Problem und da sie a.d. 70 zugeht versuche ich ihr zu helfen.

Die erste Frage ist, so zu sagen aus der Ferne (ist eine lange Anfahrt für mich), raus zu bekommen, ob es am WLAN liegt oder am DSL.

Bis vor kurzer Zeit ging alles super, aber dann wurde alles gleichzeitig geändert und seit dem ist es unzuverlässig und teils sehr langsam. Zum Beispiel kann man einfach nicht telefonieren aber eine halbe Stunde später geht es.

Ich glaube NICHT, dass es am DSL (Telekom) liegt, aber ich weiß die Ursache auch noch nicht, es könnte also auch am DSL liegen. Oder die Frage gehört ins Router-Forum?!

Vielen Dank schon mal für Euer Interesse und Euere Hilfe!

Es handelt sich um einen alten alleinstehenden Hof auf dem Land. Der RMD-Kanal geht 20m hinter dem früheren Stall vorbei, das nächste Haus ist über 1km entfernt. Das Haus ist eine ehemalige Mühle und mehrere hundert Jahre alt, die Mauern sind 80cm dick! Bis vor wenigen Jahren hat zu dem Hof ein Sägewerk geführt, darum auch etwas Bürotechnik.

Bei der alten Konfiguration ging anscheinend noch alles ohne Beschwerde:

ISDN
ADSL 2000RAM
Speedport LTE II

Jetzt wurde folgendes Umgestellt:
ADSL2+
Upstream: 542 bei 1668 kbps Kapaziät
Downstream:2303 bei 4376 kbps Kapazität
SNS/ Leitungsdämpfung/ Signaldmpung: 22,37,37dB up, 7,59,54db down
Fehler (FEC,CRC,HEC): -1522292, -1075,0 (Near-End-Indicator), 0,0,0 (Far-End-Indicator)
Speedlink 5501
Das ISDN Festnetz und Fax sind anscheinend durch Drähte ins Gerät angeschlossen?!

Das alte Modem war anscheinend vorher im Flur auf einem Schrank angebracht. Bei der Umrüstung wurde ein Loch i.d. dicke Wand gebohrt und das neue Modem ist jetzt im früheren Büro. Der APL ist im Flur. Es gibt seltsame Verkabelungen und z.B. eine alte Post Dose, von der der Techniker anscheinend nich wusste, für was sie ist (er hat auf Hupe oder Sirene (das Haus hat eine) getippt).

Telefoniert wird über das alte schnurlose Gigaset.

Ich habe vor dem Haus (vor dem Büro) einen guten WLAN-Empfang gehabt und habe beim Internet zu der Zeit nichts auffälliges bemerkt (ist halt auch kein VDSL 50).
Speedtest.net liefert up/down 0.32,1.0Mbps (zweimal).

Meine Tante hat einen Laptop (ein Jahr alt) mit anscheinend Windows 8 oder 10. Ich selbst kenne nur noch macOS und Linux.

Ich weiß im Moment nicht, ob die Verbindungsstörungen durch das WLAN kommen oder durch DSL. Da es vorher ISDN gab, würde ich nicht ausschließen, dass bei IP-Telefonie DSL-Probleme auftreten, die vorher da waren aber nicht bemerkt wurden. Vielleicht ist auch das Modem schlechter, oder das WLAN oder der neue Ort für den Router hinter einer dicken Mauer (aber eine Holztüre und zwei Fenster).

Im Speedling 5501 (Zyxel) finde ich keine Hinweise auf Stabilität (die Meldung oben sagt mir gar nichts).

Gibt es z.B. ein Tool für den Notebook mit dem ich die Internetqualität beobachten kann?

Bei Bedarf kann ich Bilder liefern, z.B. wegen der obskuren Verkabelung.

Jenseits des RMD wurde bzw. wird ein Industriegebiet anscheinen mit Glasfaser ausgestattet. Anscheinend für die Verbindung von diesseits des Kanals her. Die nächste kleine Stadt ist 3km entfernt. Ich denke die DSL-Leitung ist entweder die min 3km lang oder geht bei ca. 1km zu dem Vermeintlichen Glasfaseranstich.

Nocheinmal vielen Dank für Euer Interesse und Eure Hilfe.
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 23.06.2017, 07:34
Mot Mot ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 4.150
Standard AW: WLAN, Speedlink 5501 oder ADSL+ Probleme (Telekom)

Welche Firmware ist auf dem Speedlink drauf?
Hier gibts die aktuelle Version:
https://www.telekom.de/hilfe/geraete...amChecked=true

Aktuelles Handbuch:
https://www.telekom.de/hilfe/downloa...dlink_5501.pdf

Wenn die aktuelle Version drauf ist, die Expertenansicht aktivieren und Screenshots vom DSL-Spektrum posten. Siehe Handbuch Seite 116.
Im System-Log solltest du erkennen ob DSL-Abbrüche auftreten, siehe Handbuch Seite 145.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 23.06.2017, 08:49
road-movie road-movie ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2013
Beiträge: 89
Standard AW: WLAN, Speedlink 5501 oder ADSL+ Probleme (Telekom)

Vielen Dank schon mal für den Hinweis. Ich ärgere mich, dass ich da bei meinem letzten Besuch nicht drauf gekommen bin. Ich kenne nur FritzBox und wusste nicht, dass Zyxel einen Expertenmodus hat.

Mal sehen, ob ich das per Telefonanweisung hin bekomme ...
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 23.06.2017, 09:26
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.272
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: WLAN, Speedlink 5501 oder ADSL+ Probleme (Telekom)

In jedem Fall solltest Du, wie von Mot vorgeschlagen, zuerst die aktuelle Firmware auf dem Speedlink 5501 installieren. Das würde ich nicht per Telefonanweisung an Deine Tante machen. Kannst Du nicht irgendeine Fernwartungssoftware (bspw. Teamviewer) auf dem Laptop Deiner Tante installieren und bei Dir das entsprechende Gegenstück? Dann könntest Du darüber auf die Routeroberfläche via Internet zugreifen.

Eins kann man anhand Deiner Schilderungen schon mal sagen, wenn es Störungen bei der Telefonie gibt und das Internet "teils sehr langsam" ist, dann liegt eher eine "Störung" beim DSL-Anschluss vor als eine im WLAN. Ob sich die Störung beheben lässt, kann man aus der Ferne auch schlecht entscheiden. Es wird also darauf hinauslaufen, dass nochmals ein Techniker zu Deiner Tante kommen muss.
Ist das vielleicht sogar ein Geschäftskunden-Anschluss? Mich wundert ein wenig der Zyxel Speedlink 5501.

P.S. Du hast oben bei der vorigen Anschlusskonfiguration einen Speedport LTE II erwähnt, das kann aber eigentlich nicht der Router für den DSL-Anschluss gewesen sein da LTE-only.

Geändert von cykes (23.06.2017 um 09:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 23.06.2017, 14:18
road-movie road-movie ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2013
Beiträge: 89
Standard AW: WLAN, Speedlink 5501 oder ADSL+ Probleme (Telekom)

Es war früher ein Geschäftskundenanschluss. Meine Tante hatte auch schon mit der Hotline telefoniert (und die haben wohl bemerkt, dass es jetzt eigentlich privat ist) und die konnten (a.d. Werten?) nichts feststellen.

Das mit dem Telefon kann ja auch daran liegen, dass der Router verlegt wurde. Ich muss mal rausfinden, was für das Gigaset die Gegenstelle ist und ob die auch verlegt wurde.

Das mit LTE ist seltsam. Meine Tante hat mir eine alte Rechnung mit DSL 2000RAM gezeigt. Und ich glaube, da stand auch das Speedport LTE II drauf. Ich bin mir aber nicht sicher - vielleicht gab es auch mal eine LTE Phase?!

Was wundert Dich am Zyxel Speedlink 5501?

Ich schau mal, ob ich am WoE zu ihr komme.

Hat jemand eine Empfehlung für Fernwartung Macbook -> Windows? Bzw.: weiß jemand zufällig, ob das Admininterface wie bei FB über das Internet erreichbar sein kann? Ich vermute aber, dass ich dafür dynamisches DNS brauche?! Da ist dann wohl die Fernwartung einfacher.
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 23.06.2017, 17:02
schlingo schlingo ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.04.2006
Ort: Meitingen (Bayern)
Beiträge: 1.180
Provider: T-Home
Bandbreite: RAM 6k
Standard AW: WLAN, Speedlink 5501 oder ADSL+ Probleme (Telekom)

Zitat:
Zitat von road-movie Beitrag anzeigen
Hat jemand eine Empfehlung für Fernwartung Macbook -> Windows?
Hallo

wurde schon genannt: TeamViewer.

Zitat:
Zitat von road-movie Beitrag anzeigen
Bzw.: weiß jemand zufällig, ob das Admininterface wie bei FB über das Internet erreichbar sein kann?
Über das Internet auf die FRITZ!Box zugreifen

Zitat:
Zitat von road-movie Beitrag anzeigen
Ich vermute aber, dass ich dafür dynamisches DNS brauche?! Da ist dann wohl die Fernwartung einfacher.
(Auch) Ich würde auf jeden Fall die Fernwartung vorziehen.

HTH
Gruß Ingo
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 23.06.2017, 18:25
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.272
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: WLAN, Speedlink 5501 oder ADSL+ Probleme (Telekom)

Vor asllem aus Sicherheitsgründen sollte man das Webinterface des Speedlink (oder jeglichen Routers) nicht einfach von außen zugänglich machen. Entweder per VPN oder per Fernwartungstool auf einen Rechner im lokalen Netz zugreifen und von dort aus das WebIF aufrufen. Dazu musst Du aber parallel mit Deiner Tante telefonieren, damit sie Dir ihre ID und Passwort durchgeben kann. Auf ihrem Laptop installierst Du Teamviewer QS (Quick Support), d.h. eigentlich muss da nichts installiert werden, einfach die .exe auf den Laptop runterladen und starten.
Auf Deinem Mac nimmst Du das vollwertige Teamviewer Modul, dass Du installieren musst.

Mich wunderte an dem Speedlink 5501 nur, dass der eigentlich nur Geschäftskunden angeboten wird (auch wenn ihn jeder bestellen kann). Deswegen hatte ich nach dem GK-Anschluss gefragt.
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 27.06.2017, 11:17
road-movie road-movie ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2013
Beiträge: 89
Standard AW: WLAN, Speedlink 5501 oder ADSL+ Probleme (Telekom)

Ich fahre hin und suche z.B. den Gegenpunkt vom Gigaset. Meine Tante war bis vor kurzem anscheinend noch offiziell Geschäftskunde.

Mal sehen, ob sie sich nicht von ihrem alten ISDN-Telefon trennt, ich mag z.B. die FritzPhone.

Ich melde mich, wenn ich wieder da war.

Danke schon mal für die Rückmeldungen.

P.S.: Ich werde dann mal TV ausprobieren.
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 27.06.2017, 11:32
cykes cykes ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.04.2005
Beiträge: 3.272
Provider: Telekom
Bandbreite: VVDSL50
Standard AW: WLAN, Speedlink 5501 oder ADSL+ Probleme (Telekom)

Zitat:
Zitat von road-movie Beitrag anzeigen
Ich fahre hin und suche z.B. den Gegenpunkt vom Gigaset. Meine Tante war bis vor kurzem anscheinend noch offiziell Geschäftskunde.

Mal sehen, ob sie sich nicht von ihrem alten ISDN-Telefon trennt, ich mag z.B. die FritzPhone.
Der "Gegenpunkt" des Gigaset ISDN-Telefons ist die zugehörige originale Gigaset Basisstation. Der Speedlink hat kein DECT eingebaut. Ein Fritzphone oder Speedphone wäre hinausgeworfenes Geld. Man könnte allerhöchstens das ISDN-Telefon irgendwann gegen ein analoges austauschen. Wenn das ISDN-Telefon noch einwandfrei funktioniert, ist ein Austausch aber nicht unbedingt nötig.
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 13.07.2017, 01:38
road-movie road-movie ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 11.02.2013
Beiträge: 89
Standard AW: WLAN, Speedlink 5501 oder ADSL+ Probleme (Telekom)

So, ich war am WoE wieder bei meiner Tante. Ich hätte nicht gedacht, dass TeamViewer mit < 2Mbps so gut funktioniert.

Sie hatte vorher anscheinend tatsächlich LTE zu ihrem ISDN und war damit sehr zufrieden.

Wie geraten, habe ich das Update auf dem Speedlink gemacht (war anscheinend ziemlich aktuell) und die Logs gemacht.

Die Verkabelung bei meiner Tante ist absolut wild. Lauter Kabel und Kästen von denen nicht bekannt ist, für was sie sind bzw. ob sie noch gebraucht werden. Es führt z.B. ein mehradriges Kable a.d. Boden. Von den Kabeln sind zwei rote rausgedröselt und führen i.d. Gehäuse des Speedlink - durch das Gehäuse, nicht über einen Stecker.

Eigentlich ist die Idee, alles neu Aufzubauen - ausgehend von der TAE-Dose - und wenn das klappt, die Kabel und Kisten zu entfernen.

Spannend finde ich aber das Thema mit dem Anschluss: Der Hof liegt ca. 500-1000m von einem Dorf entfernt. Dies liegt aber auf der anderen Seite des RMD-Kanals. Es gibt eine Unterquerung. Von dort ist es nochmal ca. 1-2km bis zur Kleinstadt.

Das Dorf wurde mit Glasfaser angeschlossen. Dabei hat meine Tante, wenn ich es richtig verstanden habe, das Verlegen unter eine ihrer Wiesen gestattet, um den besseren Weg zu ermöglichen. Anscheinend hatte sie ein Angebot für einen FTTH-Anschluss, aber das war ihr zu teuer. Meine Tante hat ADSL+ bei der Telekom. Das Dorf wurde aber von Inexio (hatte ich noch nie gehört) ausgebaut. Die sind wohl allgemein i.d. Gegend aktiv. Im Dorf gibt es / soll es 30 Mbps geben. Die Leitung meiner Tante geht anscheinend aber bis i.d. kleine Stadt. Ihr Verfügbarkeitsstatus ist <= 16 Mbps. Ich versuche raus zu bekommen, ob Sie nicht a.d. KVZ im Dorf = VDSL umgeschalten werden kann.

Ich vermute mal, Inexio kann bei der Frage am besten helfen?! Hat so eine Firma vollen Zugang zu den relevanten Informationen der Telekom? Wenn nicht, muss ich mich dann a.d. Telekom wenden?

Erst wenn ich das mit dem Anschluss geklärt habe, werde ich was a.d. Technik ändern.

Schon mal vielen Dank im Voraus, wenn Ihr mir helfen könnt/ wollt
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ZyXEL Speedlink 5501/6501 cykes Router-Forum 10 02.06.2017 09:37
Router Zyxel Speedlink 5501 an jeder Telefondose nutzbar? lavo Router-Forum 2 17.03.2017 19:23
Zyxel Speedlink 5501 für HTP NGN einrichten vadderloewe Router-Forum 10 08.03.2017 16:30
Zyxel Speedlink 5501 - hohe Zahl von CRC-Fehlern am VDSL100 mark.e.smith VDSL und Glasfaser 12 31.08.2015 01:14
Umstellung auf VoIP W724V oder Speedlink 5501 Kallisto 204 Telekom 28 02.02.2015 02:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:31 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.