#621  (Permalink
Alt 26.04.2016, 01:39
ewm ewm ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.02.2016
Beiträge: 566
Provider: Telekom
Bandbreite: 100000/40000
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

(--> weiter im Text)


Hier im Thread wurde von einem, von ähnlichen Problemen geplagten Benutzer das ZyXEL VMG1312-B30A als Modem empfohlen.

- mit bewusstem Broadcom- Chipsatz


Noch ein Modem, wieder etwas mehr als einen Hunderter zahlen??? Das ging mir anfangs durch den Kopf.

Aber getreu dem Motto "Versuch macht kluch" habe ich den ZyXEL VMG1312-B30A bestellt.

Die Telekom selbst stellt einen Firmware und eine Konfig-Datei zur Nutzung als Modem zur Verfügung. Der Route wird übrigens an Geschäftskunden vertrieben.
Wer da ein "Geschmäckle" hat, braucht sich dessen wohl nicht zu schämen


Und was soll ich sagen?


Mein VDSL läuft seit 84 Stunden ohne Resync.

Ist in diese Zeitraum der SNR- Margin bei der FB7490 und auch dem Draytek Vigor 130 stetig mit jeder Störung ohne Erholung gesunken, bis wohl, wegen der Verbindungsdaten oder der im Treiber gespeicherten Daten ein Resync nötig war, hat der ZyXEL VMG1312-B30A den SNR- Margin laufend an die realen Verhältnisse angepasst.

Aktuell bin ich 3 1/2 Tage im Sync 6,6 dB.


Zurück zur Ausgangsfrage:

- das Verhalten des ZyXEL VMG1312-B30A sehe ich als gute technische Lösung an

- eine, über die Zeit wegen Signal- Schwankungen ohne Nachbesserung absinkende SNR- Margin sehe ich als Design- Fehler an.


Das mag an VVDSL- Anschlüssen mit gutem SNR kaum auffallen.


Für mich ist es ein Auslegungsfehler, entweder in der Hardware des Lantiq- Chipsatzes oder in der Treibersoftware.

Es geht sehr viel besser, bewiesen durch den Broadcom Chipsatz im ZyXEL VMG1312-B30A

Gruß
ewm
Mit Zitat antworten
  #622  (Permalink
Alt 26.04.2016, 02:20
ewm ewm ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.02.2016
Beiträge: 566
Provider: Telekom
Bandbreite: 100000/40000
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Und als Fazit:

1.

- ich habe im letzten Jahr gut 480 € an die Telekom gezahlt, u.a für den Internet- Zugang
- ich habe 199 € für die AVM Fritzbox 7490 bezahlt.

-> für eine instabile VVDSL- Verbingung


2.

. ich habe sowohl den AVM- Support angesprochen
- als auch den Telekom Technik. Support

-> ohne Lösung, betreffend des instabilen VVDSLs


3. ich habe für, untern Strich 120,54 € ein ZyXEL VMG1312-B30A gekauft

-> und ab jetzt ist alles ok!



4. @AVM und @Telekom

-> die Hausaufgaben muss man wohl nicht näher formulieren!!!
Mit Zitat antworten
  #623  (Permalink
Alt 26.04.2016, 10:19
Kerberus Kerberus ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 19.04.2016
Beiträge: 15
Provider: Telekom
Bandbreite: ~100 // 42 Mbit
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Zitat:
Zitat von Tacitus-NRW Beitrag anzeigen
Probiere mal, alle Lanports zu ziehen und die Box via Wlan zu beobachten. Wenn dann Ruhe ist und alles stabil, schließe mal einen zusätzlichen Switch mit nur einem Port an die Fritzbox ( bei mir lief Lanport 2 am besten) und den Rest deines Hauses dann an diesen Switch.


Der Switchport / Kabel wackeln / Wlan Taste drücken Bug wird diskutiert in 3 Foren:
ip-phone-forum.de
router-forum.de
hier in mehreren Threads.

Gruß
Stefan
Danke für deinen Tipp, mit dem Verweis auf das Problem der Fritz.Box 7490.
'...übersprechendes Gigabit Signal aus der FB - Switch, Kabelwackler etc...'

Ich habe deinen Rat befolgt, alle Ports auf die Switch umgehängt, den Uplink auf Port 2 der FB. Seit dem ist weitgehend Ruhe, heißt ein resync in 48 Std. Das ist schon eine enorme Verbesserung. Die Fehler haben sich auf 1 in 15 Minuten reduziert. Vermittlungsstellen seitig sind noch viele Fehler.

Die Leitung ist schnell und einigermaßen stabil!

Ich bin von AVM enttäuscht. Da wird ein hochwertiges Produkt für ordentlich Geld angeboten, was definitiv mit VDSL und 4 Gigabit Ports nicht
zu betreiben ist.

Jetzt die Überlegung:

1: Zyxel Modem VGM1312 BA30
2: warten bis AVM mit der FB 7582 rauskommt
3: Lancom 1781VAW
4: Cisco 886

welche Lösung es auf dauer werden soll.
Mit Zitat antworten
  #624  (Permalink
Alt 26.04.2016, 10:45
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 12.758
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Gerade wird erstmals von einer neuen Broadcom-Firmware auf den Telekom-MSANs berichtet, 176.29. Dummerweise wohl erst in Gebieten, in denen es noch kein Vectoring gibt. Die spannende Frage ist, ob dieses Update vielleicht die Kompatibilität mit Lantiq-Chipsätzen verbessert...
Mit Zitat antworten
  #625  (Permalink
Alt 26.04.2016, 10:57
Andreas Wilke Andreas Wilke ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.04.2004
Beiträge: 46.707
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Wieso dummerweise, wenn es als zur Vorbereitung von Vectoring ist?
Mit Zitat antworten
  #626  (Permalink
Alt 26.04.2016, 11:11
Tacitus-NRW Tacitus-NRW ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.03.2015
Ort: Straßburg, am Wochenende oft Unna
Beiträge: 1.002
Provider: Telekom
Bandbreite: V-VDSL 100 Telekom
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Bitte nichts mehr am MSAN ändern :-). Sonst gehen vielleicht danach selbst Broadcom Chipsatze im Modem nicht mehr

Will endlich Ruhe.
Mit Zitat antworten
  #627  (Permalink
Alt 26.04.2016, 11:19
Tacitus-NRW Tacitus-NRW ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 19.03.2015
Ort: Straßburg, am Wochenende oft Unna
Beiträge: 1.002
Provider: Telekom
Bandbreite: V-VDSL 100 Telekom
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Zitat:
Zitat von Kerberus Beitrag anzeigen
Danke für deinen Tipp, mit dem Verweis auf das Problem der Fritz.Box 7490.
'...übersprechendes Gigabit Signal aus der FB - Switch, Kabelwackler etc...'

Ich habe deinen Rat befolgt, alle Ports auf die Switch umgehängt, den Uplink auf Port 2 der FB. Seit dem ist weitgehend Ruhe, heißt ein resync in 48 Std. Das ist schon eine enorme Verbesserung. Die Fehler haben sich auf 1 in 15 Minuten reduziert. Vermittlungsstellen seitig sind noch viele Fehler.

Die Leitung ist schnell und einigermaßen stabil!

Ich bin von AVM enttäuscht. Da wird ein hochwertiges Produkt für ordentlich Geld angeboten, was definitiv mit VDSL und 4 Gigabit Ports nicht
zu betreiben ist.

Jetzt die Überlegung:

1: Zyxel Modem VGM1312 BA30
2: warten bis AVM mit der FB 7582 rauskommt
3: Lancom 1781VAW
4: Cisco 886

welche Lösung es auf dauer werden soll.

Also die Fritzbox, bei Telekom Technikern auch Frustbox genannt, hat definitiv 2 Fehler:
1.) Lankabel ziehen / Nutzung von Gibabit statt Fastethernet am eingebauten Switch / Wlan Taste hat Rückwirkungen auf dem Modemteil und stört Vectoring.

Da andere Lantiq basierte Router das Problem nicht kennen, ist das Fritzbox-7490-individuell.

2.) Der Lantiq Treiber oder der Lantiq Chip selber ist Mist, da das Draytek-Modem sich bezüglich langsamen SNR Verlustes auf gestörten oder schlechten genau so verhält. Dass Vectoring auf solchen Leitungen dennoch anständig geht, beweisen die erfolgreichen Versuche verschiedener problemgeplagter Nutzer hier im Forum mit dem Zyxel Modem mit dem Broadcom Modem-Chipsatz. Auf der Linux Konsole kann man beim Zyxel sehr detaillierte Infos abfragen, die Stabilität ist kein Placebo Effekt.
Mit Zitat antworten
  #628  (Permalink
Alt 26.04.2016, 11:19
Hanfmann Hanfmann ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 103
Provider: Telekom DeutschlandLAN IP
Bandbreite: SVVDSL 150/40
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Ich muss generell sagen, dass ich die 7490 nicht als Fehlinvestition ansehe.

Abgesehen vom Modemteil, das an meinem Anschluss (der eben nicht sonderlich gut ist) nicht gut funktioniert.
Bei meinen Eltern steht der Outdoor-DSLAM an deren Gartenzaun, SNR bei VVDSL1000 bei 23 dB. Da passiert garnix, die Fritzbox rennt vom ersten Tag an ohne Mucken.

Und ihre sonstigen zugeteilten Aufgaben (Routing, a/b-Anschluss für Fax, S0-Bus für ISDN-Telefone, internes Fax->Mail, Kindersicherung usw.) erledigt die 7490 absolut stabil und ohne jeden Grund zum Meckern.


Zitat:
Zitat von Kerberus Beitrag anzeigen
1: Zyxel Modem VGM1312 BA30
2: warten bis AVM mit der FB 7582 rauskommt
3: Lancom 1781VAW
4: Cisco 886
Zu 1: Ist in Verbindung mit der 7490 - zumindest bei mir und einigen anderen Resyncopfern - eine Kombination, die absolut gut und zuverlässig performt.

Zu 2: Ich erwarte mir keine bahnbrechende Verbesserung bei den kommenden Fritzboxen, ohne dafür Beweise zu haben.

Zu 3: Lancom setzt den Lantiq VRX200 als Modemchipsatz ein. Die 1781xVA(W) sind daher hinsichtlich des internen Modems als genauso gut oder schlecht wie die AVM-Produkte einzustufen.

Zu 4.: Das Produkt kann ich nicht beurteilen, daher auch keine Bewertung.
Mit Zitat antworten
  #629  (Permalink
Alt 26.04.2016, 11:31
Benutzerbild von dreamwarrior
dreamwarrior dreamwarrior ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 24.01.2004
Ort: Celler Land
Beiträge: 683
Provider: Telekom
Bandbreite: vvdsl 50/10
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

@Robert_s

Korrekt.
Letzte Nacht gegen 01:00 Uhr Ausfall und Resync.

Heute Morgen neue Versionsnummer.
Es wurde eine neue Software am msn eingespielt.

Von Version 176.26 auf 176.29

Sync ist derselbe. Pilotton bei ca.600 kHz.
Bisher (9h) keine Fehler.

Allerdings habe ich Vectoring, somit auch in diesen Gebieten.
Mit Zitat antworten
  #630  (Permalink
Alt 26.04.2016, 11:31
ewm ewm ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 12.02.2016
Beiträge: 566
Provider: Telekom
Bandbreite: 100000/40000
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Zitat:
Zitat von Hanfmann Beitrag anzeigen
Ich muss generell sagen, dass ich die 7490 nicht als Fehlinvestition ansehe.

Abgesehen vom Modemteil, das an meinem Anschluss (der eben nicht sonderlich gut ist) nicht gut funktioniert….

Und ihre sonstigen zugeteilten Aufgaben (Routing, a/b-Anschluss für Fax, S0-Bus für ISDN-Telefone, internes Fax->Mail, Kindersicherung usw.) erledigt die 7490 absolut stabil und ohne jeden Grund zum Meckern...
Volle Zustimmung!

Gruß
ewm
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort

Stichworte
7490, abbrüche, fritz, vdsl


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ständige DSL-Abbrüche EinsamerWolf Telekom 50 17.09.2014 15:42
Ständige Sync Abbrüche :( CrazyRonny VDSL und Glasfaser 7 26.09.2010 15:48
EWETEL NGN ständige Telefonie abbrüche Heini_S Regionale Provider 3 13.08.2010 11:42
Ständige WLAN Abbrüche -w700v- Watchyou ADSL und ADSL2+ 32 23.07.2008 16:35
1&1 ständige Sync-Abbrüche :( moepstar 1&1 Internet AG (United Internet AG) 5 05.02.2006 22:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:10 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.