#1  (Permalink
Alt 04.06.2015, 12:18
Albert2 Albert2 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.06.2015
Beiträge: 2
Standard Kündigung durch den Kabel-Internetanbieter

Hallo Leute!

Ich brauche Ihren Rat, vielleicht kennt sich hier jemand aus. Es geht um Folgendes:

Wir haben einen Internet- und Festnetztelefonvertrag beim KabelBW, den wir vor kurzem erneuert und zu neuen Konditionen verlängert haben. Er soll noch 1,5 Jahre laufen.

Gestern flatterte uns die Kündigung von dem Anbieter auf den Tisch mit der Begründung, dass der Vermieter die Fernseh- und Hörfunk-Versorgung in unserem Haus zukünftig von einem anderen Versorger zur Verfügung stelle.

Meine Frage: Stehen uns irgendwelche Entschädigungsansprüche für die nicht erbrachte Leistungen seitens des Anbieters zu ? Wenn ja, in welcher Höhe man sie erwarten kann und in welcher Form man dem Anbieter seine Ansprüche geltend machen muss.

Danke Euch allen im Voraus!
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 04.06.2015, 12:22
GottSeth GottSeth ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.09.2012
Beiträge: 2.046
Provider: Drosselkom
Bandbreite: Annex-J 8J2A
Standard AW: Kündigung durch den Kabel-Internetanbieter

Was soll da ne Entschädigung rechtfertigen ?

Wenn der Vermieter den Provider wechselt, kannst Du ja mal beim neuen Provider fragen, ob der auch DOCSIS anbietet - wenn nicht, mußt Du halt wieder zu DSL wechseln.
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 04.06.2015, 13:11
Albert2 Albert2 ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 04.06.2015
Beiträge: 2
Standard AW: Kündigung durch den Kabel-Internetanbieter

Die Entschädigung soll z.B. den entgangenen Kostenvorteil rechtfertigen. Im Rahmen der Stammkundenaktion haben wir einen Tarif vereinbart, den es bei den anderen nicht gibt und somit günstiger ist. Z.B. auch die Anschlusskosten beim neuen Anbieter muss man ja zahlen...und der ganze Aufwand, der mit dem Wechsel zusammenhängt soll iwie berücksichtigt werden, nicht? Der Wechsel ist doch nicht freiwillig
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 04.06.2015, 13:15
Silver2 Silver2 ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 30.06.2000
Beiträge: 2.026
Standard AW: Kündigung durch den Kabel-Internetanbieter

Und wenn es kein DSL gibt?
Und hat der Hausbesitzer auch das recht, der Telekom zu kündigen? Weil er meint, was anderes wäre besser/billiger?

Mann Mann Mann... Wird Zeit, dass die Möglichkeit auf zumindest halbwegs ordentliche Internetversorgung gesetzlich geregelt wird.
Wahrscheinlich wird es so sein, dass sich der Hausbesitzer darüber keine Gedanken gemacht hat, es einfach nicht im Fokus hatte und ihm ein Vertreter einer Alternativen Kabelgesellschaft das Ohr abgekaut hat. Trotzdem gehört sich sowas nicht.
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 05.06.2015, 00:41
Benutzerbild von SpaceRat
SpaceRat SpaceRat ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Herzogenrath
Alter: 44
Beiträge: 1.606
Provider: UnityMedia
Bandbreite: 110000/5120
SpaceRat eine Nachricht über ICQ schicken SpaceRat eine Nachricht über AIM schicken SpaceRat eine Nachricht über MSN schicken SpaceRat eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard AW: Kündigung durch den Kabel-Internetanbieter

Ja, eigentlich ein Unding und nicht zulässig, solche "Verträge zu Lasten Dritter".

Bisher wird es aber von der Rechtsprechung abgenickt, daß ein Mieter in den Punkten Fernsehempfang und Internetzugang entmündigt wird und der Vermieter als sein Vormund Verträge mit anderen Parteien abschließen kann, die den Mieter als unbeteiligten Dritten benachteiligen.

Meistens läuft es ja in einem Rahmen ab, wo manche sagen werden, daß "entmündigen" usw. zu hoch gegriffen ist, wo also der neue Kabel-Anbieter auch wieder Internet anbietet und der Preisunterschied sich im normalen Rahmen bewegt.

Aber Tatsache ist nun einmal, daß der Vermieter genauso gut die Fa. "FrittenKabel" beauftragen kann, die dann eine 40cm-Schüssel auf's Dach stellt und das Internet (Wenn überhaupt) per WWAN oder auch per Sat herbeischafft, dabei aber jeden Mieter 2 EUR mehr im Monat kostet.

Was sich der deutsche Michel als Mieter so gefallen läßt ist schon faszinierend.

Man muß sich einfach mal vor Augen führen was wohl abgehen würde, wenn der Vermieter auch einfach so den Leasingvertrag für den neuen Passat des Mieters kündigen und ihm danach zum höheren Leasing-Preis eine Ente hinstellen oder Zeitungsabos für ihn abschließen würde.

Das sind die Mieter aber auch selber schuld. Noch gilt ja in Deutschland Vertragsfreiheit, d.h. sie sind nicht verpflichtet, mit diesem Vermieter einen Mietvertrag abzuschließen.
Und wenn genug Mieter bei der Wohnungssuche darauf bestehen würden, z.B. eine Sat-Schüssel montieren zu dürfen oder den status quo beim Kabelanbieter garantiert zu bekommen, dann gäbe es auch das entsprechende Angebot.
__________________
2/02-5/04: T-Net+T-DSL768, 6/04-05: Call Plus ISDN+T-DSL3k, 05-23.8.06: Call Plus ISDN+T-DSL6k, 23.8.06-28.9.08: Call Plus ISDN+T-DSL16k, 29.9.08-29.9.11: C&S C+, seit 29.9.11: VF classic+ISDN
Seit 1.7.2010 ausschließlich für's Internet genutzt: Unitymedia 1play 64000 bzw. 100000
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blockiert unser Internetanbieter (via Kabel) verschiedene Webseiten? pitti03 Internet via Kabel 4 05.02.2015 18:17
Kabel-Internetanbieter in Mannheim ??? MichaelS1975 Anbieter für Internet via Kabel 2 11.01.2009 03:28
Geht meine Kündigung durch? miss_ratlos Arcor [Archiv] 5 27.05.2008 15:52
kündigung durch o², möglich???? ocirne Mobilfunk: Anbieter und deren Tarife 7 12.03.2007 21:46
T-DSL&ISDN über ein Kabel:Kabel schmort durch??? Schwachsinn oder möglich ? Ehemalige Benutzer ADSL und ADSL2+ 16 19.08.2001 10:35


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:47 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.