#1  (Permalink
Alt 15.07.2007, 20:04
coldtobi coldtobi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Burglengenfeld
Alter: 44
Beiträge: 282
Provider: 1und1
Standard Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

Ich hab seit ein paar Wochen an meinem T-DSL "ultralight" folgendes Problem:
Die Leitungskapaziät schwankt dermassen, es kommt dann auch öfters zu sync Verlusten. Minuten drauf ist dann aber wieder alles in Ordnung, oft dann auch wieder mit einer normalen Leitungskapzität...

Mal die Daten:
- DSL Light, 406/86kbit; Orkas: 51.46dB
- Üblicherweise: war war die Bandbreite immer so in der Gegend von 800-900 kbit. Ganz selten 7xx,
- Jetzt schwankt sie von (kein Sync), 5xxkbit bis (gerade eben) sogar 1100 kbit.... 1 Reset d.h 1 Minuter später kanns dann sein, dass man am anderen Skalaende ist, kann aber sein, dass bei Sync-Problemen die "Störung" auch ein paar Minuten länger akut ist..

Die Krux ist, ich habe keine Ahnung, woran es liegen könnte. T-Online will halt Geld, wenn die einen Techniker dransetzen und es dann sich rausstellt, dass es nicht an der Leitung liegt, (oder auch wenn sie nur der Meinung sind)... Irgendjemand ein Tipp?
__________________
coldtobi's blog http://blog.coldtobi.de
Mit Zitat antworten
  #2  (Permalink
Alt 15.07.2007, 22:08
Nero FX Nero FX ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2006
Beiträge: 4.827
Provider: 1und1 via Telekom VDSL
Bandbreite: 80Mbit/ 30Mbit
Standard AW: Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

was hast du für einen Router/ein Modem?

wie heisst die gegenstellen? wie Siets mit dem SNR aus?
__________________
Standort 1: VDSL100 (@79,5Mbit/31,0Mbit) von 1und1 mit Fritz!Box 7560 (Fritz!OS 07.01)
Standort 2: VDSL50 (@50Mbit/10Mbit) mit Fritzbox 7590 (Fritz!OS 07.01)
Mit Zitat antworten
  #3  (Permalink
Alt 15.07.2007, 23:48
coldtobi coldtobi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Burglengenfeld
Alter: 44
Beiträge: 282
Provider: 1und1
Standard AW: Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

Hab einen Speedport W501V

Hier mal die DSL Daten, wie es gerade ist:







__________________
coldtobi's blog http://blog.coldtobi.de
Mit Zitat antworten
  #4  (Permalink
Alt 16.07.2007, 00:10
Nero FX Nero FX ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2006
Beiträge: 4.827
Provider: 1und1 via Telekom VDSL
Bandbreite: 80Mbit/ 30Mbit
Standard AW: Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

Speedport W501V=Fritz!Box=sehr schlechtes Modem

nimm nen anständiges Modem (Teledat 300/302/430) oder nen Router mit guten Modem (bei dir Speedport W700V;Thomson Speedtouch) und die Probs sollten weg sein.

Was du hast sind eher normale Schwankungen durch andere DSLer und andere Störquellen. Deine Leitung ist fast am Ende. Mit nem nicht Speedport W700 oder besser dürfte bei leicht höherer Dämpfung kein DSL mehr möglich sein.

Ich weiss jetzt nicht welche Firmware du auf deinem Speedport hast aber update mal auf die aktuellste...halte aber nen Ersatzgerät bereit, man weiß nie wie dieser FritZ!boxverschnitt darauf reagiert, meist wird minimal besser oder bleibt gleich was die Leitungskapazität angeht, aber man hat auch schon davon gehört das dann kein Sync mehr möglich war.
__________________
Standort 1: VDSL100 (@79,5Mbit/31,0Mbit) von 1und1 mit Fritz!Box 7560 (Fritz!OS 07.01)
Standort 2: VDSL50 (@50Mbit/10Mbit) mit Fritzbox 7590 (Fritz!OS 07.01)
Mit Zitat antworten
  #5  (Permalink
Alt 16.07.2007, 12:48
coldtobi coldtobi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Burglengenfeld
Alter: 44
Beiträge: 282
Provider: 1und1
Daumen hoch AW: Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

Naja, die Schwankungen sind erst seit kurzem da.
Das die Leitung am Ende ist, ist klar, die Werte im Bild sind ja ausserdem noch überdurchschnittlich.

Den Speedport habe ich am Samstag upgedated, da im Changelog vermerkt war, das sie was am FPGA gemacht haben (zwarADSL2, jedoch sind auch vielleicht andere Verbesserungen eingeflossen). Hatte aber keinen (signifikanten) Einfluss, außer dass der jetzt nicht mehr am Ende der Nachtabschaltung rebootet... (was auch schon was ist, weil das Log nicht mehr verloren ging.

Das die AVMs net besondere Modems bauen ist mir bekannt, erklären aber nicht die "Minutenweise" schwankungen.

Eine kleine, aber nicht verifizierte Aufälligkeit: Der S/N war immer "nur" 13dB in Empfangsrichtung, im Bild unten sind es 16dB. Kann aber wegen des extraordinaren Leitungswert sein. Immerhin ist das ganze nur eine Momentaufnahme bei der Syncronisation.

Naja, wenn die Telekom dahinter wäre: AVM hat gerade im "AVM Lab" eine Beta-Firmware, die auf schlechte Leitungen optimiert ist. Müsste wahrscheinlich nur mal für den Speedport kompiliert werden, dann würde es schon besser aussehen.... Aber wie ich die magenta Firma kenne, mach ich mir da eher keine Hoffnungen. Vorallem wenn die "Beta" hören...


PS:
__________________
coldtobi's blog http://blog.coldtobi.de
Mit Zitat antworten
  #6  (Permalink
Alt 16.07.2007, 13:12
Nero FX Nero FX ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2006
Beiträge: 4.827
Provider: 1und1 via Telekom VDSL
Bandbreite: 80Mbit/ 30Mbit
Standard AW: Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

Du musst aber sehen das du nochsogut Proggen kannst...wenn die hardware schrott ist bringt die beste Programmierung nichts. Das ADSL Modem der fritz!box ist nen reiner Baufehler...software kann das nicht alszuviel machen.
__________________
Standort 1: VDSL100 (@79,5Mbit/31,0Mbit) von 1und1 mit Fritz!Box 7560 (Fritz!OS 07.01)
Standort 2: VDSL50 (@50Mbit/10Mbit) mit Fritzbox 7590 (Fritz!OS 07.01)
Mit Zitat antworten
  #7  (Permalink
Alt 16.07.2007, 21:39
coldtobi coldtobi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Burglengenfeld
Alter: 44
Beiträge: 282
Provider: 1und1
Standard AW: Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

Update: Ich verstehs immer weniger.

Denn ganzen Nachmittag/Abend immer nur für 10 Sekunden Sync, jeweils Kapazität um die 850kBit. Seit 19:46 dann:

Leitungskapazität kBit/s 1432 680


SO VIEL wars noch nie, und das der Wert ist recht stabil, hab extra das Modem 10 mal resyncen lassen.

PS: Das meiste was so ein Modem ausmacht, ist die digitale Signalverarbeitung mittels FPGA..
__________________
coldtobi's blog http://blog.coldtobi.de
Mit Zitat antworten
  #8  (Permalink
Alt 16.07.2007, 23:07
Benutzerbild von robert_s
robert_s robert_s ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 17.03.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 15.326
Provider: Vodafone Kabel
Bandbreite: 1,150/0,05671 Gbit/s
Standard AW: Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

Zitat:
Zitat von coldtobi
PS: Das meiste was so ein Modem ausmacht, ist die digitale Signalverarbeitung mittels FPGA..
Aber das entscheidende ist die analoge Signalverarbeitung und der A/D-Wandler davor. Man kann sich zwar die tollsten Algorithmen ausdenken und Dank der Fortschritte in der Halbleitertechnik auch äusserst komplexe Rechnungen noch in Echtzeit durchführen - aber wenn die analogen Schaltkreise schon vorher das Signal versaubeuteln oder der A/D-Wandler keine gescheite Genauigkeit aufweist, dann nützt das alles nichts...
Mit Zitat antworten
  #9  (Permalink
Alt 17.07.2007, 09:09
coldtobi coldtobi ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 04.04.2005
Ort: Burglengenfeld
Alter: 44
Beiträge: 282
Provider: 1und1
Standard AW: Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

naja, is ja auch gleich, wer den Mist verursacht. Die FB-Modem mögen zwar schlecht sein, aber ich glaube nicht, dass das das Problem ist. Eher noch, dass es am abrauchen ist.

Auf jeden Fall werde ich mir mal ein Zweitmodem / Splitter schiessen, damit ich den Fehler eingrenzen kann

Bei so einen Wackelfehler ist es halt blöd den Techniker zu rufen.

Hat jemand eine Empfehlung für ein Modell. Beim Thomson Speedtouch gibts es ja sehr viele verschiedene Modelle.
__________________
coldtobi's blog http://blog.coldtobi.de
Mit Zitat antworten
  #10  (Permalink
Alt 17.07.2007, 09:41
Nero FX Nero FX ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.03.2006
Beiträge: 4.827
Provider: 1und1 via Telekom VDSL
Bandbreite: 80Mbit/ 30Mbit
Standard AW: Krass schwankende Leitungskapazitäten -- woran kanns liegen?

@coldtobi

wenn du nen 5xxi Willst (kein VoIP), dann nimm ne Version 6. bei der 7xx Serie ist die version egal.
Achja ich rate von eBay Ware ab.
__________________
Standort 1: VDSL100 (@79,5Mbit/31,0Mbit) von 1und1 mit Fritz!Box 7560 (Fritz!OS 07.01)
Standort 2: VDSL50 (@50Mbit/10Mbit) mit Fritzbox 7590 (Fritz!OS 07.01)
Mit Zitat antworten
 
Anzeige
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ISDN-Störung... woran kann's liegen? @rc0r Arcor [Archiv] 6 17.08.2006 17:48
ICQ funktioniert, Browser nicht. Woran kanns liegen? Ehemalige Benutzer Sonstiges 10 08.02.2006 10:50
Woran kann es liegen... Ehemalige Benutzer Microsoft Windows 4 20.04.2004 16:46
Woran kann das ruckeln liegen ??? crippler Software 2 08.09.2001 01:04
Woran kann es liegen? Makip Internet via Glasfaser (AON, GPON und Ethernet) 10 04.04.2001 22:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:23 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.