#211  (Permalink
Alt 10.10.2006, 18:55
Ehemalige Benutzer Ehemalige Benutzer ist offline
Sammelaccount für Beiträge aufgelöster Benutzeraccounts
 
Registriert seit: 01.02.1999
Beiträge: 0
Standard AW: [Sammelthread]: DSL16000 Optimierung

LOL, erst im vollkommen falschen Forum posten und dann noch meckern...
Auf Wiedersehen.
  #212  (Permalink
Alt 17.10.2006, 22:27
DerMerlin DerMerlin ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: NRW
Beiträge: 2
Provider: Arcor
Bandbreite: 16.000
Standard AW: [Sammelthread]: DSL16000 Optimierung

Hallo, Forum!

Seit etwa 4 Wochen bin ich stolzer Nutzer von Arcor DSL16.000 über den WLan 200 Modem-Router. Anfangs war ich nicht wirklich zufrieden (Lags, Verbindungsabbrüche, Seitenladefehler, kein voller Durchsatz). Also habe ich versucht, zu optimieren, was mich auch in dieses Forum geführt hat (tolles Forum btw. ).
Hier nun meine Änderungen, ohne jegliche Garantie. Alles gilt für folgende Konfiguration: 1 PC (XP), der nur über LAN mit dem WLan 200 verbunden ist. Kein WLAN (deaktiviert).
Wer diese Änderungen nachvollziehen möchte, sollte unbedingt vorher einen Systemwiederherstellungspunkt setzen, bzw. eine Sicherung der Registry anlegen!!! So kommt man, bei eventuellen Problemen, schnell wieder in den Ursprungszustand.

Butter bei die Fische : Arcor empfiehlt eine MTU von 1488, also habe ich diese 'durchgeschleift' (Modem auf 1488, Rechner auf 1488). Als RWIN habe ich 63712 eingestellt (44*MSS, MSS=MTU-40). Ein höheres RWIN führt bei mir zu geringerem Durchsatz (z. B. 14.100kbps statt 15850kbps im Arcor Speedcheck).
Ich halte das eher für ein kosmetisches Problem, da es bei einem höheren RWIN länger dauert, bis das erste Paket gezählt wird, was zu einem rechnerisch geringeren Durchsatz führt. Trotzdem scheint der niedrigere Wert bei mir besser zu funktionieren.
Rechnerseitig habe ich DHCP deaktiviert und eine feste IP vergeben (192.168.1.33, Subnet 255.255.255.0, Standardgateway 192.168.1.1, 1.DNS 192.168.1.1). Modemseitig wurde die Adressfolge von 32 auf 1 reduziert (per Web-Configurator, LAN-Einrichtung). Diese beiden Änderungen haben die 'Lags' beseitigt!
Mein XP hat anscheinend ein Problem mit DHCP, Hinweise darauf fanden sich auch in der Ereignisanzeige.

HowTo: Modem (nur Arcor WLan 200) konfigurieren (Quelle: Internet)
Start/Ausführen.../"Telnet 192.168.1.1" enter
Routerpasswort eingeben, enter
"24" enter
"8" enter
"sys edit autoexec.net" enter
"i" (Zeile einfügen)
"ip if enif0 192.168.1.1 ffffff00 mtu 1488" enter (wenn IP vom Router 192.168.1.1/24)
"x" (speichern und beenden)
"sys r" enter (Modem reset)
Nachdem der Rechner neu gestartet wurde, kann man den MTU-Wert, der im Menüpunkt 24.8 eingestellt wurde, mit dem folgenden Befehl bestätigen:
"ip if enif0" enter

Damit ist der Router auf MTU 1488 eingestellt, default läuft er mit 1500. Ich habe mit 1488/1492/1500 "durchgeschleift" experimentiert und die besten Ergebnisse mit 1488 erziehlt.
Bei Problemen muss man einfach nur den Reset-Knopf auf der Rückseite des Routers für etwa 10 sek. gedrückt halten, danach muss er aber neu konfiguriert werden.

HowTo: MTU am Rechner ändern
Viele Wege führen nach Rom, ich bin folgenden gegangen:
Start/Ausführen/"Regedit"
Bei Bedarf hochscrollen und "Arbeitsplatz" markieren. Vom obigen Menu "Bearbeiten" wählen, "Suchen...". Im aufgehenden Fenster einen Haken machen bei "Ganze Zeichenfolge vergleichen" und dann nach "MTU" suchen lassen. Alle Fundstellen dann auf dezimal 1488 ändern (mit F3 kann man weitersuchen, bei mir gab es 8 Fundstellen). Bei zwei Seiten fand ich auch noch den Eintrag "MaxMTU", diese habe ich auch auf 1488 geändert, geschadet hat es nicht .

HowTo: RWIN ändern + diverses...
Diese Änderungen habe ich alle mit "Cablenut" vorgenommen, Freund Google weiß, wo es das gibt. Kann man auch alles 'zu Fuss' machen, mit dem Programm geht es halt einfacher.
Den "Adjuster" aufrufen und folgende Einträge vornehmen:
"DefaultReceiveWindow" 63712
"EnablePMTUDiscovery" 1
"TcpWindowSize" 63712
"MaxConnectionsPer1_0Server" 32
"MaxConnectionsPerServer" 16

ALLE ANDEREN FELDER MÜSSEN LEER SEIN!!!

Button "Save to Registry" klicken, beenden, Rechner neustarten und Spass haben...

Noch eines am Rande: Die Kommunikation zwischen Router und Rechner läuft nur über TCP/IP, es wird kein zusätzlicher PPPoE-Treiber benötigt! Also kein RASPPPoE, kein CFos, auch kein Standardtreiber. Sollte einer dieser Treiber an die LAN-Verbindung angebunden sein, kann man ihn ruhigen Gewissens deaktivieren, noch besser deinstallieren.

Wenn auch Ihr diese Änderungen vorgenommen habt, wünsche ich Euch, daß das Internet jetzt so 'fliegt', wie bei mir .
Ubuntu-CD-Image, 720MB in 6min;
Vista-DVD-Image, 2,5GB in 22min;
Internetseiten, die auf einen Klick da sind....
So macht es Spass! 16Mbit rules (bin seit 28.800er Zeiten dabei)

Entschuldigt die Länge dieses Beitrages, ich wollte so genau wie möglich sein, um Missverständnissen vorzubeugen.
  #213  (Permalink
Alt 21.12.2006, 10:45
Sunwalker Sunwalker ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 29.03.2005
Beiträge: 269
Provider: Arcor
Bandbreite: DSL 6000
Standard AW: [Sammelthread]: DSL16000 Optimierung

Vllt stehts irgendwo auf den zig Seiten, habs auf die Schnelle aber nicht gefunden:

Was sind die maximalen Syncwerte bei Arcor für DSL16000?
__________________
  #215  (Permalink
Alt 24.04.2007, 21:21
DerMerlin DerMerlin ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 17.10.2006
Ort: NRW
Beiträge: 2
Provider: Arcor
Bandbreite: 16.000
Standard AW: [Sammelthread]: DSL16000 Optimierung

Zitat:
Zitat von DerMerlin
Hallo, Forum!

Seit etwa 4 Wochen bin ich stolzer Nutzer von Arcor DSL16.000 über den WLan 200 Modem-Router. Anfangs war ich nicht wirklich zufrieden (Lags, Verbindungsabbrüche, Seitenladefehler, kein voller Durchsatz). Also habe ich versucht, zu optimieren, was mich auch in dieses Forum geführt hat (tolles Forum btw. ).
Hier nun meine Änderungen, ohne jegliche Garantie. Alles gilt für folgende Konfiguration: 1 PC (XP), der nur über LAN mit dem WLan 200 verbunden ist. Kein WLAN (deaktiviert).
Wer diese Änderungen nachvollziehen möchte, sollte unbedingt vorher einen Systemwiederherstellungspunkt setzen, bzw. eine Sicherung der Registry anlegen!!! So kommt man, bei eventuellen Problemen, schnell wieder in den Ursprungszustand.

Butter bei die Fische : Arcor empfiehlt eine MTU von 1488, also habe ich diese 'durchgeschleift' (Modem auf 1488, Rechner auf 1488). Als RWIN habe ich 63712 eingestellt (44*MSS, MSS=MTU-40). Ein höheres RWIN führt bei mir zu geringerem Durchsatz (z. B. 14.100kbps statt 15850kbps im Arcor Speedcheck).
Ich halte das eher für ein kosmetisches Problem, da es bei einem höheren RWIN länger dauert, bis das erste Paket gezählt wird, was zu einem rechnerisch geringeren Durchsatz führt. Trotzdem scheint der niedrigere Wert bei mir besser zu funktionieren.
Rechnerseitig habe ich DHCP deaktiviert und eine feste IP vergeben (192.168.1.33, Subnet 255.255.255.0, Standardgateway 192.168.1.1, 1.DNS 145.253.2.11 2.DNS 145.253.2.78 beide nur für Arcor gültig). Modemseitig wurde DHCP deaktiviert (per Web-Configurator, LAN-Einrichtung) und eine statische IP (192.168.1.33) für die Mac-Adresse der Netzwerkkarte vergeben. Diese beiden Änderungen haben die 'Lags' beseitigt!


HowTo: Modem (nur Arcor WLan 200) konfigurieren (Quelle: Internet)
Start/Ausführen.../"Telnet 192.168.1.1" enter
Routerpasswort eingeben, enter
"24" enter
"8" enter
"sys edit autoexec.net" enter
"i" (Zeile einfügen)
"ip if enif0 192.168.1.1 ffffff00 mtu 1488" enter (wenn IP vom Router 192.168.1.1/24)
"x" (speichern und beenden)
"sys r" enter (Modem reset)
Nachdem das Modem neu gestartet wurde, kann man den MTU-Wert, der im Menüpunkt 24.8 eingestellt wurde, mit dem folgenden Befehl bestätigen:
"ip if enif0" enter

Damit ist der Router auf MTU 1488 eingestellt, default läuft er mit 1500. Ich habe mit 1488/1492/1500 "durchgeschleift" experimentiert und die besten Ergebnisse mit 1488 erziehlt.
Bei Problemen muss man einfach nur den Reset-Knopf auf der Rückseite des Routers für etwa 10 sek. gedrückt halten, danach muss er aber neu konfiguriert werden.

HowTo: MTU am Rechner ändern
Viele Wege führen nach Rom, ich bin folgenden gegangen:
Dr.TCP, Freund Google weiss sicher, wo es das gibt.
Die Microsoft Knowledge Base beschreibt einen Weg, die MTU über die Registry zu ändern, dieser hat bei mir nicht funktioniert. Mit obigem Programm geht das ganz einfach.

HowTo: RWIN ändern + diverses...
Diese Änderungen habe ich alle mit "Cablenut" vorgenommen, Freund Google weiß, wo es das gibt. Kann man auch alles 'zu Fuss' machen, mit dem Programm geht es halt einfacher.
Den "Adjuster" aufrufen und folgende Einträge vornehmen:
"DefaultReceiveWindow" 63712
"EnablePMTUDiscovery" 1
"TcpWindowSize" 63712
"MaxConnectionsPer1_0Server" 32
"MaxConnectionsPerServer" 16

ALLE ANDEREN FELDER MÜSSEN LEER SEIN!!!

Button "Save to Registry" klicken, beenden, Rechner neustarten und Spass haben...

Noch eines am Rande: Die Kommunikation zwischen Router und Rechner läuft nur über TCP/IP, es wird kein zusätzlicher PPPoE-Treiber benötigt! Also kein RASPPPoE, kein CFos, auch kein Standardtreiber. Sollte einer dieser Treiber an die LAN-Verbindung angebunden sein, kann man ihn ruhigen Gewissens deaktivieren, noch besser deinstallieren.

Wenn auch Ihr diese Änderungen vorgenommen habt, wünsche ich Euch, daß das Internet jetzt so 'fliegt', wie bei mir .
Ubuntu-CD-Image, 720MB in 6min;
Vista-DVD-Image, 2,5GB in 22min;
Internetseiten, die auf einen Klick da sind....
So macht es Spass! 16Mbit rules (bin seit 28.800er Zeiten dabei)

Entschuldigt die Länge dieses Beitrages, ich wollte so genau wie möglich sein, um Missverständnissen vorzubeugen.
Die erste Version war etwas Laienhaft und tlws. falsch (DNS-Server), wofür ich mich entschuldigen möchte. Mit dieser Version sollte es aber keine Probleme mehr geben.
Gruß,
  #216  (Permalink
Alt 17.05.2007, 14:26
unrock unrock ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 17.05.2007
Beiträge: 2
Standard AW: [Sammelthread]: DSL16000 Optimierung

hi und zwar habe ich alice dsl16000 und habe ein FritzBoc fon Wlan router! gehe aber mit Kabel in den router! nun ist meine Frage ob jemand gute dsl16000 tcp werte für mich hat!?

Danke für die Hilfe MFG
  #217  (Permalink
Alt 17.05.2007, 17:51
Holger_P Holger_P ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.04.2005
Ort: Wallenhorst
Alter: 51
Beiträge: 2.952
Provider: Osnatel
Bandbreite: 16000
Holger_P eine Nachricht über ICQ schicken
Standard AW: [Sammelthread]: DSL16000 Optimierung

Zitat:
Zitat von unrock
hi und zwar habe ich alice dsl16000 und habe ein FritzBoc fon Wlan router! gehe aber mit Kabel in den router! nun ist meine Frage ob jemand gute dsl16000 tcp werte für mich hat!?

Danke für die Hilfe MFG
Deine MTU kenne ich nicht, dürfte aber, wenn Du echtes ISDN hast, 1492 sein. RWIN sollte mindestens 512Kbyte/betragen. Solltest Du Freund von P2P-Anwendungen sein, dürfen es auch 1MB sein. Wer Zocker ist und nur deutsche Server nutzt, kommt auch mit 256KByte gut klar. Kommt irgendwo immer drauf an, was man machen will.

Faustregel der c´t: Der Puffer sollte für 1/3 Sekunde Daten zwischenpuffern können. Das wären bei DSL 16.000 (2Mbyte/s) dann 666,6KByte.


Gruß Holger
  #218  (Permalink
Alt 19.05.2007, 14:26
unrock unrock ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 17.05.2007
Beiträge: 2
Standard AW: [Sammelthread]: DSL16000 Optimierung

danke für deine Hilfe!

Will es eigentlich nur zum zocken usen
  #219  (Permalink
Alt 02.07.2007, 12:24
mhythos mhythos ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Hildesheim
Beiträge: 631
Provider: T-Home
Bandbreite: VDSL 100/40 MBit/s
Daumen hoch AW: [Sammelthread]: DSL16000 Optimierung

Wer Probleme mit einer langen Leitung oder hoher Dämpfung hat und eine Fritz!Box 7170 sein eigen nennt.
Sollte sich mal das ansehen:

Zitat:
Neueste DSL-Technologie Version 29.04.34-7584

In dieser Laborversion wurden spezielle Anpassungen an die Gegebenheiten längerer Anschlussleitungen vorgenommen. Dies führt zur Verbesserung der Stabilität bei Anschlüssen mit erhöhter Leitungsdämpfung im Grenzbereich der Spezifikation.

Leistungsmerkmale:

* Verbesserte DSL-Leistung an Anschlüssen mit erhöhter Leitungsdämpfung
* Funktionsumfang ansonsten wie bei der regulär freigegebenen Firmware 29.04.33
__________________
  #220  (Permalink
Alt 22.08.2007, 00:17
mhythos mhythos ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 10.02.2006
Ort: Hildesheim
Beiträge: 631
Provider: T-Home
Bandbreite: VDSL 100/40 MBit/s
Standard AW: [Sammelthread]: DSL16000 Optimierung

Was neues zu Fritz!Box 7170:

Zitat:
In dieser Laborversion wurden spezielle Anpassungen an die Gegebenheiten kürzerer ADSL2+ Anschlüsse vorgenommen. Weiterhin wurden Optimierungen bei höherbitratigen ADSL-Anschlüssen (z.B. DSL 6000) durchgeführt.


Leistungsmerkmale:

* Verbesserte Leistung an kurzen ADSL2+ Anschlüssen
* Verbesserte Leistung bei DSL6000-Anschlüssen
* Funktionsumfang ansonsten wie bei der regulär freigegebenen Firmware 29.04.37

__________________
 
Anzeige
 


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe bei Optimierung von DSL16000 Juppy Arcor [Archiv] 3 30.01.2008 19:34
AR860 Optimierung MechanimaL Sonstiges 1 26.07.2006 00:12
Suse / Optimierung timmy11 Linux, BSD, *NIX 19 07.12.2005 17:18
Optimierung der Leistungsfähigkeit sjaekel Small Talk 10 11.09.2001 15:09
Speed-Optimierung? Audax VDSL und Glasfaser 6 14.03.2001 09:46


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:06 Uhr.


Basiert auf vBulletin®
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.