Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  (Permalink
Alt 05.07.2009, 12:37
thomaspen thomaspen ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 25.08.2000
Ort: 93413
Beiträge: 1.599
Provider: Amplus
Bandbreite: 35 Mbit
Standard AW: Macht nichts !

Zitat:
Zitat von TheBlind Beitrag anzeigen
Witzig find ich nur, DVD Verkaeufe im Internet mit den Downloadangeboten zusammen zu mischen. Was hat das eine mit dem anderen zu tun ?
Das sehe ich auch so. Für mich macht es durchaus einen Unterschied ob ich eine DVD habe, die mir gehört und reletiv problemlos funktioniert oder mich ständig mit den DRM-Maßnahmen herumplagen muss (und sei es nur, um vor jeder Win-Installation nicht das sichern der Lizenzen zu vergessen bzw auch auf dem Zweitrechner in den Genuß der Filme zu kommen).

Fehlen dürfen in solch einer seltsamen Studie natürlich auch die pauschalen Verurteilungen nicht:
Zitat:
Denn jüngere Internetnutzer bis 29 Jahre sind nur mit einem Anteil von 17 Prozent unter den Käufern in Internetshops zu finden. Die jüngere Generation "besorgt" sich die Filme offenbar aber verstärkt über Tauschbörsen oder andere Quellen.
Finde das aber irgendwie lustig. "Die kaufen nix im Laden" => das sind Raubkopierer. "Die kaufen nix im Onlineshop" => die laden das illegal herunter. "Die gehen nicht ins Kino" => die haben den Film schon vorher illegal gesehen. "Die haben für die neuesten Filme kein Premiere-Abo" => das sind Schwarzseher.
Also richtig zufrieden sind die eigentlich erst, wenn man sich jeden Film mehrmals beschafft

Dazu passend:
Zitat:
Die BITKOM-Untersuchung zeigt auch, dass Berufstätige mit 27 Prozent die fleißigsten Filmkäufer im Internet sind.
War mir irgendwie klar, denn eine umfangreiche Filmsammlung kostet ja auch Geld.
Mit Zitat antworten