Einzelnen Beitrag anzeigen
  #628  (Permalink
Alt 26.04.2016, 11:19
Hanfmann Hanfmann ist offline
Mitglied
 
Registriert seit: 16.11.2014
Beiträge: 105
Provider: Telekom DeutschlandLAN IP
Bandbreite: SVVDSL 150/40
Standard AW: ständige VDSL-Abbrüche mit der FritzBox 7490 ...

Ich muss generell sagen, dass ich die 7490 nicht als Fehlinvestition ansehe.

Abgesehen vom Modemteil, das an meinem Anschluss (der eben nicht sonderlich gut ist) nicht gut funktioniert.
Bei meinen Eltern steht der Outdoor-DSLAM an deren Gartenzaun, SNR bei VVDSL1000 bei 23 dB. Da passiert garnix, die Fritzbox rennt vom ersten Tag an ohne Mucken.

Und ihre sonstigen zugeteilten Aufgaben (Routing, a/b-Anschluss für Fax, S0-Bus für ISDN-Telefone, internes Fax->Mail, Kindersicherung usw.) erledigt die 7490 absolut stabil und ohne jeden Grund zum Meckern.


Zitat:
Zitat von Kerberus Beitrag anzeigen
1: Zyxel Modem VGM1312 BA30
2: warten bis AVM mit der FB 7582 rauskommt
3: Lancom 1781VAW
4: Cisco 886
Zu 1: Ist in Verbindung mit der 7490 - zumindest bei mir und einigen anderen Resyncopfern - eine Kombination, die absolut gut und zuverlässig performt.

Zu 2: Ich erwarte mir keine bahnbrechende Verbesserung bei den kommenden Fritzboxen, ohne dafür Beweise zu haben.

Zu 3: Lancom setzt den Lantiq VRX200 als Modemchipsatz ein. Die 1781xVA(W) sind daher hinsichtlich des internen Modems als genauso gut oder schlecht wie die AVM-Produkte einzustufen.

Zu 4.: Das Produkt kann ich nicht beurteilen, daher auch keine Bewertung.
Mit Zitat antworten