Einzelnen Beitrag anzeigen
  #10  (Permalink
Alt 12.04.2021, 11:29
Wisi Wisi ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 23.06.2000
Ort: Unterfranken
Beiträge: 7.089
Provider: HAB-Net
Bandbreite: 100/20 (85/20) VVDSL
Standard AW: Todesfall / Mitnahme Rufnummer

Zitat:
Zitat von ghor Beitrag anzeigen
Da ich mich auch gerade mit der Thematik beschäftigt hatte, meine Frage: wie ist es denn ausgegangen, @Wisi?
Bei mir leider nichts, aber deine Antwort, die du gefunden hast, ist perfekt für mich Ich zitiere mal für andere:

Zitat:
Es ist wirklich so, dass wir ohne Notarurkunde oder Erbschein den Vertrag nicht übertragen dürfen. Wir brauchen einen Nachweis, dass die Tochter auch Erbin ist. Wenn diese Unterlagen nicht vorhanden sind, kann sie die Rufnummer übernehmen, wenn sie per erweiterte Meldebescheinigung nachweisen kann, dass sie die letzten 12 Monate am Standort gewohnt hat. Allerdings muss ein neuer Vertrag abgeschlossen werden. Der Vertrag des Vaters wird anhand der Sterbeurkunde gekündigt. Für die Kündigung wäre Sterbeurkunde ausreichend.
Also gut, dann wird der Vertrag eben gekündigt, das ist auch in Ordnung für mich, solange ich die Rufnummer mitnehmen kann. Dann schließen wir eben als Neukunde einen neuen Vertrag, die Konditionen sind ja sowieso besser
Mit Zitat antworten