Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1377  (Permalink
Alt 21.06.2019, 21:04
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 3.507
Standard AW: Telekom Peering / Youtube Geschwindigkeit

Zitat:
Zitat von xdjbx Beitrag anzeigen
und wieder eine Mutmaßung...
Das Ziel ist nicht Gewinnmaximierung, bzw. hört es sich bei Dir so an....

natürlich muss jedes Unternehmen um am Markt bestehen zu können und auch Investoren zu finden langfristig Gewinn erwirtschaften, aber das ist bei der Telekom zumindest nicht das erklärte Allein-Ziel.
Denn es gibt neben den Finanzzielen:


noch eine ganzes Kapitel über die CORPORATE RESPONSIBILITY UND
NICHTFINANZIELLE ERKLÄRUNG

Quelle: https://www.telekom.com/de/investor-...ate-governance
Das ist jetzt nicht Dein Ernst hier mit "Lyrik und Prosa" aus dem Kür-Teil des Geshaeftsberichts zu kommen? Aber selbst wenn man das ernst nimmt, kommen:
1) die Aktionaere und deren erwartete Verzinsung
2) Fremdkapitalgeber und deren erwartete Verzinsung
3) Mitarbeiter
4) Investitionen auch mit Auge auf Kunden

Das steht nicht im Widerspruch zum Versuch der Telekom sich den selben Traffic zweimal bezahlen zu lassen... Man muss so was auch lesen koennen...
Und Gewinnmaximierung (vielleicht nicht um jeden Preis) hilft fuer alle 4 Punkte da es letztlich eine Auflistung der Themenkomplexe in die die Telekom Geld stecken moechte/muss, das Geld sollte erst mal da sein bevor es verteilt wird.

Gruss
P.

P.S.: Ich interpretiere den Umstand, dass wir inzwischen ueber Corporate Governance und luftige Texte in Geschaeftsberichten diskutieren, dass Du akzeptierst, dass Dein Argument "Telekom traegt keine Verantwortung an den beobachteten Peeringengpaessen" kein ueberzeugendes ist. Das heisst natuerlich nicht, dass die Telekom die alleinige Verantwortung fuer alle beobachteten Peeringengpaesse tragen wuerde. Und das die Kunden die fuer eine Dienstleistung bereits bezahlt haben veraergert werden, wenn diese Dienstleitung ungenuegend erbracht wird, insbesondere wenn da vorsaetzlich geschieht um eine zweite Seite fuer den selben Traffic bezahlen zu lassen. Das heisst nicht, dass ein solches Verhalten der Telekom illegal ist, aber kundenfreundlich ist anders. Und das passt auch nicht zum selbst gesetzten Ziel "Kunden begeistern".
Mit Zitat antworten