Thema: Haha
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9  (Permalink
Alt 02.04.2021, 13:04
pufferueberlauf pufferueberlauf ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 20.06.2013
Beiträge: 6.827
Standard AW: Haha

Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen
Das beschriebene Szenario mit dem Codec und den Qualitätsstufen macht Netflix heute schon.
Was zu meiner Aussage passt, dass die Angebote sich auch danach richten was die Kunden tatsaechlich nutzen koennen.
Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen

Wenn du einen Film / eine Serie gerade startest, dann wird eine Bandbreite voll ausgelastet (puffern). Kann man auch am Smartphone betrachten, im Onlinemonitor von Fritz!OS. Der Puffer reicht sogar für 2(+) Minuten ohne Internet.
Die koennen halt auch rechnen, damit lassen sich Spitzenlasten glatt buegeln und VBR Codecs passen trotzdem ueber Leitungen die keine nennenswerten Reserven jenseits der benoetigten mittleren Rate haben.
Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen

Hatte das erst vor einigen Wochen, wo während des Films bei mir der Sync verloren ging. Es gab ein Hinweis "kein Internet", jedoch lief der Film die 2 Minuten weiter. Bei IPTV (z.B. Zattoo) wird das nicht gehen.
Das haengt allein von den EInstellungen der Streamingserver ab, bin sicher Zattoo kann das auch (wenn die das nicht schon machen, uebers exstierende Internet mit isochronen Streams zu arbeiten waere grob fahrlaessig...)
Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen


Die Erklärung bzgl. Killeranwendung kann unterschiedlich sein. Manche haben bereits einen 4k TV, jedoch erst seit kurzem 50(+) Mbit/s. Andere beschaffen sich einen neuen Fernseher und wechseln gleich dazu den Internet Tarif.
Klar, aber wir haben momentan nichts was mit 50 oder 100 Mbps nicht auch voll umfaenglich funktioniert. Schneller ist schoener, klar, aber sobad die notwendigen Geschwindigkeiten ueberall bereit stehen verwandelt sich das IMHO von einer Aufgabe fuer die Allgemeinheit (gleiche Chancen und Teilhabe fuer Alle) in Privatvergnuegen. Jeder der will und kann soll X Gbps buchen und nutzen, aber wenn z.B. "nur" 100 Mbps angeboten wuerden hielte ich ein Beschwerde darueber fuer #firstworldproblem/Luxusproblem...
Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen



Haben ist immer besser als brauchen. Corona hat gezeigt wie wichtig es sein kann, wenn man noch "Reserven" hat und einfach upgraden kann.
Auch hier gilt, de Mindestanforderung fuer vollumfaengliche Teilhabe am digitalen Leben braucht (noch) kein FTTH. Ich bin fuer flaechendeckenden FTTH-Ausbau, aber momentan nicht weil anders die notwendigen Geschwindigkeiten nicht realisiert werden koennten, sondern wegen zukunftssicherheit und stoerungssicherheit und dem Potential auf mehr Upload.
Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen

Und wenn ein Kind ein Referat im Schnee halten muss und das im Fernsehen kommt, dann ist die Aufregung groß. Das kam auch bei Punkt 12, RTL. Glücklicherweise lag dort schon FTTH.
Gebucht hat die Familie dann doch 50/10 ueber FTTH. Was glaube ich meinen Punkt bestaetigt, dass die Geschwindigkeiten die heute notwendig sind nicht zwingend auf FTTH angewiesen sind?
Zitat:
Zitat von Racer Beitrag anzeigen

Geforce Now und co. bleiben für mich aus, da bei 55 - 60 Mbit/s Schluss ist.
Verstehe den Punkt nicht, heisst dass Dein Anschluss ist zu langsam dafuer oder heisst, dass dass Dir die Streamingqualitaet nicht ausreicht?
Ich kann da entspannt sagen, wer Doom und Quake gespielt hat als die rauskamen, der weiss, dass die Guete eines Spiels und das "Versinken in einem / Eintauchen in ein Spiel" nur wenig direkt mit der Videoqualitaet zu tun hat

Gruss
P.
Mit Zitat antworten