Einzelnen Beitrag anzeigen
  #19  (Permalink
Alt 11.04.2020, 13:29
dark_rider dark_rider ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 13.02.2001
Beiträge: 844
Provider: Dt. Telekom
Bandbreite: 292/46,7 MBit/s
Standard AW: Kabel für DSL: LAN- besser als ISDN-Kabel?

Zitat:
Zitat von dark_rider Beitrag anzeigen
Dürfte es folglich den Sync ebenfalls weiter verbessern, wenn ich das Original-AVM-DSL-Kabel, das wohl auch ungeschirmt ist und von der LAN-Dose im 1. OG zum Router führt, auch noch durch ein geschirmtes LAN-Kabel ersetze?
Habe das heute getestet: Der Ersatz des originalen Fritzbox-DSL-Kabels (verwende noch die Y-Version mit Abzweig für den zusätzlichen Telefonausgang am früheren, nicht mehr vorhadnenen Splitter, da das Kabel hinter einem fest verbauten Schrank hergeführt und mit Kabelbindern befestigt ist) durch ein CAT-6-LAN-Kabel brachte keinen nennenswerten Unterschied mehr. Was mich schon ein wenig verwundert, da der Ersatz des ungeschirmten TAE-Kabels im Schaltschrank im Keller durch ein LAN-Kabel doch deutlich mehr Leitungskapazität bewirkte. Vermutlich gibt es im Schaltschrank mit Patchfeld, 2x Switch, USV und NAS deutlich mehr Störstrahlung als hinter dem Schrank, wo daneben nur ein Stromkabel und ein LAN-Kabel liegen?
__________________
Telekom MagentaZuhause XL | Fritz!Box 7590, 2x Fritz!WLAN-Repeater 2400, Fritz!DECT-Repeater 100, 3x Fritz!Fon C4, 1x Fritz!Fon C5, Fritz!Card USB
Mit Zitat antworten