Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  (Permalink
Alt 14.08.2010, 00:20
Baghee Baghee ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 02.04.2008
Beiträge: 1.248
Standard Subjektiver Vergleich ...

Zuerst möchte ich auf den grössten sachlichen Fehler im Vergleich hinweisen: ich tippe diese Zeilen hier auf einem 1825PTZ MIT EINGEBAUTEM UMTS-Modul - das gibt es also keineswegs nur beim IPAD, kostet aber auch ein paar Euro mehr und ist nicht überall zu haben.


Dann ist die vorgenommene Bewertung natürlich Geschmackssache: Die Aufteilung und Bewertung der Einzel-Punkte ist in einigen Bereichen schon fragwürdig.

Wenn ich den Punkt "Display" separat abhandele, kann ich auch die Punkte "USB", "Hardware-Tastatur" usw. usf. separat abhandeln, mit einem vernichtenden Ergebnis für das IPAD.

Aber Schwamm drüber - denn jeder Test ist wohl zu einem guten Stück subjektiv.

Ich muss das IPAD loben - nicht, weil ich es gut finde, sondern weil es mich zum Nachdenken über die meiner Bedürfnisse angeregt hat, die das IPAD nicht erfüllt.

Meine Lösung war das 1825PTZ. Ich schleppe es jeden Tag stundenlang mit mir rum und nehme es abends sogar mit ans / ins Bett.

Es dient mir als Stand-Alone-Entertainment-System im Hotel, im Flugverkehr, während der Arbeitspause, als mobiler Arbeitsrechner, mobile Internet-Station, mobile Spielkonsole ...

Klar, das Eine oder Andere davon kann auch das IPAD, wenn auch nur mit Klimmzügen. Ich stelle mir beispielsweise gerade vor, wie ich das IPAD im Flieger als Video-Player benutze - die Einstellung des richtigen Blickwinkels dürfte da schon schwierig werden. Ausserdem liegen die Schwächen des IPADs ganz klar im Office-Bereich.

Irgendwie tut mir das IPAD hier im Vergleich leid. Es ist als Lifestyle-Entertainment-Toy konzipiert und muss sich hier mit einer arbeitstauglichen eierlegenden Wollmilchsau messen.


Aber an dieser Stelle möchte ich auch mal meinen Respekt für die Redaktion zum Ausdruck bringen, die es tatsächlich mal geschafft hat, ein Gerät ohne angebissenen Apfel als Logo im direkten Vergleich mit einem Solchen zum Testsieger zu küren.

Dazu gehört heute ja schon fast der Mut zur Häresie.

Ich gebe zu, dass ich nach der ersten Seite des Tests schon mit einer weiteren Apple-Über-Alles-Lobeshymne gerechnet habe.
Mit Zitat antworten