Einzelnen Beitrag anzeigen
  #21  (Permalink
Alt 16.06.2019, 06:53
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 52
Beiträge: 4.538
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/105000 UL
Standard AW: DG Festnetz -> Deutsches Mobilfunknetz; billiges Callthrough gesucht

Hmmm.... ehrlich gesagt telefonier(t)e ich darüber nur noch sporadisch in den letzten 2 bis 3 Jahren. Meistens wenn ich mein Handy verlegt hatte, oder der Akku gerade leer war. Zu 90 % nutze ich mein Smartphone (mit Allnet-Flat) von zuhause aus, wenn ich zu Mobilfunkanschlüssen anrufen muß. Schließlich kostet auch Dellmont Geld.

Dazu kommt nun noch, daß ich seit Anfang des Monats den Telekom Magenta XL-Tarif gebucht habe, bei dem eine Mobilfunkflatrate vom Festnetz aus ohnehin enthalten ist (hätte ich nun fast vergessen zu schreiben, weil es so unwichtig für mich ist).

Aber wenn es Anrufe über Dellmont in der Vergangenheit gab, merkte ich nichts Negatives bezüglich der Sprachqualität. Die war immer einwandfrei.

In Sachen Flatrates bin ich langsam überversorgt.

Im übrigen finde ich, daß dem Festnetztelefon immer noch ein viel zu hohes Gewicht eingeräumt wird in Anbetracht der zahlreichen, preisgünstigen Alternativen heutzutage.

Wenn meine Mutter nicht wäre, hätte ich vermutlich gar kein Festnetztelefon mehr rumstehen.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2020.6 (25-09/2020) + Fritz!Box 7580 (FW V7.12) für Internet-Telefonie. DECT-Handteile: Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
"Switched" at 11/2018 to Linux Ubuntu-Mate 20 LTS. Coming soon: FTTH via Telefónica-Backbone.

Geändert von revoluzzer (16.06.2019 um 07:00 Uhr)
Mit Zitat antworten