Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  (Permalink
Alt 08.11.2014, 00:51
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.862
Provider: DTAG - FTTH Entertain
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: 200 MBit und Hardware

Zitat:
Zitat von ThunderP Beitrag anzeigen
Der Router ist ein 300Mbit Router und sollte von daher auch gehen.
300MBit/s wo? WLAN? Meinst du etwa WLAN nach 802.11n mit max. 300MBit/s brutto (in der Praxis bedeutet das eher 150MBit/s netto also nutzbar und beim DIR 655 lt. Test sogar eher weniger (119MBit/s))? Wie schon erwähnt hat das aber absolut nichts zu sagen, das ist nämlich 1. der max. Bruttodurchsatz des integrierten WLAN und 2. nur im Heimnetz von LAN zu WLAN zu erreichen und nicht von WAN zu LAN/WLAN.

Wichtig ist zu wissen wie hoch der NAT-Durchsatz des D-Link DIR 655 ist, kann dich dahingehend aber zumindest für die HW-Rev. A5 (es gibt versch. Hardwarerevisionen vom DIR-655, auch mit unterschiedlicher CPU und somit Performance, zum Einsatz kommt wohl je nach Rev. Ubicom IP5160U oder IP7150U) etwas beruhigen, ist zwar knapp aber der DIR655 schafft lt. c't Test bei dieser HW-Rev. 235MBit/s down und 214MBit/s up beim NAT-Durchsatz (PPPoE-Durchsatz: 149MBit/s down und 171MBit/s up) was bei Routern dieser Generation (300MBit/s WLAN-Router) übrigens nicht selbstverständlich ist (s.h. z.B. 1. Generation des TL-WR1043ND).
Den relativ hohen NAT-Durchsatz dieses älteren D-Link Modell hat man wohl dem verwendeten Ubicom Chipsatz mit (vermutlich) Hardware-NAT zu verdanken.

---

Zitat:
Zitat von BigPapa Beitrag anzeigen
(mein 1043nd hatte auch Gigabit LAN, schaffte die 200 im DL aber nicht!).
BTW:
Das sollte nur für die HW-Rev. 1.x gelten mit Atheros AR9132 (MIPS32 24K mit 400MHz), die neueren TP-Link TL-WR1043ND Modelle in HW-Rev. 2.x haben eine wesentlich leistungsfähigere CPU (Qualcomm/Atheros QCA9558 mit 720MHz MIPS32 74Kc, ist mehr als doppelt so leistungsstark wie der AR9132) und sollten mit >200MBit/s NAT-Durchsatz keine Probleme haben.
Mit Zitat antworten