Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  (Permalink
Alt 03.12.2017, 03:34
Benutzerbild von revoluzzer
revoluzzer revoluzzer ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 01.04.2003
Ort: Westmidlands
Alter: 51
Beiträge: 4.199
Provider: Telekom-FTTH 250 MBit
Bandbreite: 266000 DL/103000 UL
Standard AW: Vierstellige Rufnummer

Zitat:
Zitat von Motobear Beitrag anzeigen
Dann brauchste Dir nur noch Gesichter merken, keine Nummern.
Gerade das ist ja das Problem bei Alzheimer: Schauste frühmorgens nach dem Aufstehen in den Spiegel, lernst schon wieder einen neuen Menschen kennen.

Aber zurück zur eigentlichen Frage:
Zitat:
Zitat von Poker_face Beitrag anzeigen
Hallo, ist es noch möglich, eine vierstellige Rufnummer zu übernehmen bzw auf einen vorhandenen Anschluss übertragen zu lassen ?
Also, wenn du die Nummer zu Sipgate portierst, hast du sie quasi auf ewige Zeiten für dich konserviert, und kannst sie sogar von einem anderen Vorwahlbezirk aus verwenden. Bei meiner 3-stellige Festnetznummer ist das der Fall, und jeder Providerwechsel ist nicht mit Schweißperlen auf der Stirn verbunden, ob nun die Rufnummernportierung auch klappt oder die Nummer nicht doch "verschlampt" wird.
__________________
ISP seit 04.06.2019: Telekom. Tarif: Fiber-250. Reale DL/UL-Speed: 266/103 MBit. Durchschnittspreis mit Cashback: 34,11 €/Monat. Hardware: Asus RT-AC68U mit Fresh-Tomato-FW V2019.2 + Fritz!Box 7490 für Internet-Telefonie. DECT-Telefone: 2x Siemens Gigaset C475IP + C450IP.
Benutztes Betriebssystem seit 11/2018: Linux Ubuntu-Mate. Coming one fine day: 1GBit (wenn U-50 €).

Geändert von revoluzzer (03.12.2017 um 03:39 Uhr)
Mit Zitat antworten