Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  (Permalink
Alt 14.09.2013, 11:30
NokDar NokDar ist offline
Senior Mitglied
 
Registriert seit: 15.12.2012
Beiträge: 5.840
Provider: DTAG - FTTH Entertain
Bandbreite: ausreichend...
Standard AW: Fax-Gerät an ISDN-Anlage über FB7390 an IP-Anschluss

Zitat:
Zitat von BuggerT Beitrag anzeigen
Danke, auf die Telefonanlage habe ich lange nicht mehr drauf geschaut. Da müsste das Fax aber als analoges Fax konfiguriert sein. Die Verbindung zur Telefonanlage erfolgt über eine serielle Schnittstelle; ich muss erstmal überlegen, mit welchem Rechner ich das noch hinbekomme .
Viele ISDN-Anlagen lassen sich auch über den internen S0-Bus konfigurieren, dazu benötigt man allerdings einen Rechner mit ISDN-Karte o.ä. Ansonsten hilft auch ein üblicher USB Serial-Adapter weiter.
Die Konfigurationssoftware einiger älterer Telefonanlagen ist tw. sogar noch 16-Bit basiert und läuft daher nicht direkt mit 64-Bit Betriebssystemen, kA mehr wie das bei der T-Concept XI520 war, aber ich glaube die Konfigurationssoftware war bei dieser schon 32-Bit basiert...

Aufgrund dessen, dass statt des Faxgerätes andere Endgeräte klingeln ist eine "Fehlkonfiguration" nicht unwahrscheinlich, bei der Gelegenheit kannst du auch gleich überprüfen ob die Firmware auf der XI520 aktuell ist.

Zitat:
Zitat von BuggerT Beitrag anzeigen
Was mir auch nicht ganz klar ist. Wenn ich das Fax (übrigens ein Brother MFC-J220) direkt an die FB anschließe, könnte ich unter Telefoniegeräte ein Faxgerät einrichten, das (nur) auf die Faxnummer reagiert.
So ist es korrekt.

Zitat:
Zitat von BuggerT Beitrag anzeigen
Aber wie verhindere ich dann, dass beim "Anruf" auf diese Nummer die Signale auch an die TK-Anlage weitergeleitet werden?
Wenn deine ISDN-Anlage und die ISDN-Endgeräte daran korrekt konfiguriert sind kann ja dann nur noch das Faxgerät an der FritzBox entgegennehmen. An der ISDN-Anlage sollte dann ja kein ISDN oder Analog-Endgerät mehr auf diese Rufnummer reagieren.

Zitat:
Zitat von BuggerT Beitrag anzeigen
Denn bisher werden doch alle einkommenden Rufe über S0 an die ISDN-Anlage gegeben.
Signalisiert, nicht "gegeben"!
An die ISDN-Anlage wird erst ein Gespräch "gegeben" wenn ein daran angeschlossenes Gerät (z.B. Telefon oder Fax) den "Wunsch" äußert dieses entgegenzunehmen. Sollte ein Gerät, welches direkt an der FritzBox angeschlossen ist, schneller sein "gewinnt" auch dieses...

Zitat:
Zitat von BuggerT Beitrag anzeigen
Müsste ich da zusätzlich was einstellen?
Wie gesagt, wenn deine Anlage korrekt konfiguriert ist braucht nichts zusätzlich eingestellt werden. Denn es können auch nach wie vor alle Anrufe zur ISDN-Anlage signalisiert werden, wenn kein daran angeschlossenes Endgerät darauf reagiert ist es auch kein Problem.

Alternativ kann man aber auch die Rufnummer/MSN für das Fax von der ISDN-Anlage "fernhalten" und das Fax direkt an der FritzBox anschließen, dann wäre es egal was in der ISDN-Anlage eingerichtet ist.
Mit Zitat antworten