Einzelnen Beitrag anzeigen
  #9026  (Permalink
Alt 12.09.2019, 14:24
dararu dararu ist offline
Neues Mitglied
 
Registriert seit: 16.11.2006
Beiträge: 8
Standard AW: SuperVectoring (VDSL2 Annex Q) Sammelthread

Hallo zusammen,

nach langer Zeit ein Update zur Störung des SVDSL Anschlusses. Zugrunde liegender Sachverhalt:

Zitat:
Zitat von dararu Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

nach Jahren mit Internetanbindung per Kabel, liegt jetzt ein (Vodafone) SVDSL 250 Anschluss an. Der Sync auf dem Gerät des Technikers und nun auch bei der 7530 liegt (lediglich) bei knapp 188 Mbit Down und 32 up.

Ist das bei folgenden Werten normal oder ein Fall für ein Ticket?

https://www.directupload.net/file/d/...76mii2_png.htm
https://www.directupload.net/file/d/...z3n2yf_png.htm
https://www.directupload.net/file/d/...ru2mcn_png.htm

Danke vorab!
Zitat:
Zitat von dararu Beitrag anzeigen
Nein, zumindest nicht in unserer Wohnung. Hier ist auch nur eine TAE, an der die 7530 mit dem beiliegendem Anschlusskabel angeschlossen ist. Ist allerdings ein mehrstöckiges Mietshaus mit mehreren Wohnungen pro Stockwerk.

Eine Besonderheit habe ich wahrgenommen, es gibt einen APL im Treppenhaus und einen Zwischenverteiler im Keller (wohl zur Einspeisung von M-Net). Der Verteiler war ordentlich verkabelt, der APL sah eher chaotisch aus.

Der Techniker meinte auf meinem Hinweis bzgl. der niedrigen Sync Rate, das wird sich in 5 -7 Tagen stabilisieren...

Nein, hat er nicht. APL und Verteiler gepatched, Sync abgewartet und weg war er.
Weitere Einzelheiten in den auf die Zitate folgenden Beiträgen. Ansonsten ab hier das aktuelle Geschehen:

Das erste Ticket wurde als erfolgreich gelöst geschlossen. Dies habe ich zunächst hingenommen. Nachdem mir aber irgendwann aufgefallen ist, dass die Leitung nicht nur mit niedrigen Werten synct, sondern auch fast täglich ein bis zweimal den Sync verliert und sich erst nach ~ 15 Minuten wieder aufbaut, habe ich wieder ein Ticket eröffnet.

Mehrere erfolglose Versuche später, war der Techniker der Telekom im Haus und hat gemessen. Wie von Euch vermutet liegt am APL ein Full-Sync an, an der TAE nur der niedrigere Sync mit wenigen CRC Fehlern (auch ein Tausch der TAE brachte nichts). Fazit des Technikers: Endleitung gestört. Vermieter oder Vodafone in der Pflicht.

Natürlich hat er noch ein paar sachdienliche Hinweise gegeben: Leitung an die TAE ist geschirmt, auch vom APL an den ZV aber dort miteinander verdrillt, besser wären einzelne. Ganz sauber wäre es, wenn das "Erdkabel der Telekom" in den Keller zum/in den ZV verlegt werden würde.

Nun warte ich ab, wie Vodafone auf den Bericht des Technikers reagiert. Ich denke mittlerweile eine Vertragsauflösung wäre für beide Seiten das beste. Anschließend buche ich dann MagentaZuhause XL

Grüße

Geändert von dararu (12.09.2019 um 14:34 Uhr)
Mit Zitat antworten